Verteidigungsministerium treibt Raketenkauf voran

Erster Kaufvertrag für Patriot-System im November

Bukarest (ADZ) - Verteidigungsminister Mihai Fifor will in höchstens zwei Wochen einen Gesetzesentwurf zur Anschaffung von Patriot-Flugabwehrraketen aus den Vereinigten Staaten von Amerika ans Parlament schicken. Dies gab Fifor am Mittwoch im Parlamentspalast in Bukarest bekannt. Der erste Kaufvertrag für ein Patriot-System soll anschließend bereits Anfang November abgeschlossen werden können.

Laut dem Verteidigungsminister werden die sieben Raketensysteme, welche in den kommenden Jahren zu einem Gesamtpreis von rund 3,9 Milliarden US-Dollar angeschafft werden sollen, den gesamten rumänischen Luftraum einschließlich der US-amerikanischen Stützpunkte bei Deveselu und Kog²lniceanu verteidigen.

Fifor beteuerte erneut, dass Rumänien in diesem Jahr zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigungs- und Rüstungsausgaben aufbringen werde. Für den heutigen Freitag ist ein Treffen des Verteidigungsministers und des Premiers Mihai Tudose mit Vertretern des US-amerikanischen Rüstungskonzerns General Dynamics für den Ankauf von gepanzerten Transportfahrzeugen der Modellreihe 8X8 Piranha vorgesehen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert