Video- und Kunstprojektionen beim Lichtfestival

alk. Bukarest - Was in Berlin das Festival of Lights ist, ist für die rumänische Hauptstadt das Spotlight Festival – Bukarests Internationales Lichtfestival.  Von heute bis Sonntag kann man mehr als 20 Projektionen in der Calea Victoriei auf einer großen Ausstellungsfläche bestaunen. Von 20.30 Uhr bis 23 Uhr wird für die Straße extra ein Fußgängerbereich angelegt. Die Veranstaltung startet heute in der George-Enescu-Straße mit den Phoenix-Fire-Tänzern. Diese Show wird um 20.30 Uhr beginnen. Zum ersten Mal wird auch Art Safari mit Reproduktionen des rumänischen Malers Ştefan Luchian auf dem Festival vertreten sein. Diese Projektionen können die Zuschauer auf dem Gebäude des Grand Hôtel du Boulevard bewundern. Ebenfalls beim Spotlight Festival mit dabei: Mobius Gallery mit Kunstabbildungen, die auf dem Platz der Vereinten Nationen gezeigt werden.  Das Portfolio der dritten Ausgabe des Festivals besteht aus Künstlern aus verschiedenen Ländern: Deutschland, Ungarn, Slowakei, Finnland, Tschechien, Polen, Frankreich und Österreich. Rumänien wird von Mindscape und Les Ateliers Nomad vertreten. Die Abbildungen der Video-Projektionen hauchen Gebäuden wie zum Beispiel dem Militärkasino , dem Novotel-Hotel und der Nationalen Lotterie Leben ein.  Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Facebook-Seite: Spotlight Festival.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert