Vorbereitung auf dritte Infektionswelle

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das Gesundheitsministerium rechnet mit einer dritten Infektionswelle – Experten gehen davon aus, dass diese in Rumänien Ende März, Anfang April spürbar werden könnte, so Andreea Moldovan, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium. Man bereite sich darauf vor und plane etwa eine Neu-Organisierung der Covid-Spitäler. 
Sorgen bereitet vor allem die in Großbritannien zuerst nachgewiesene Mutation B.1.1.7, sie weist eine weitaus höhere Übertragungsrate auf, betrifft stärker als die bisherige Variante Kinder und führt laut der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) zu mehr schweren Verläufen.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert