Wenig Interesse für Sekretärsposten der Kommunalverwaltung

rn. Temeswar – Zwei Männer hatten sich bei der Stellenausschreibung für den Posten des Sekretärs der Temeswarer Kommunalverwaltung im Bürgermeisteramt gemeldet, schließlich blieb ein einziger Kandidat im Rennen.

Am Montag veranstaltete die Landesagentur für Beamte die schriftliche Prüfung für die Besetzung des Sekretärspostens, für den sich George Corneliu-Bursuc, ehemaliger Sekretär einer Gemeinde aus dem Kreis Boto{ani, und Mihai-Ovidiu Rad, autorisierter Mediator und ehemaliger Bürgermeisterkandidat der Arader Gemeinde H²lm²gel, beworben hatten. Weil Bursuc nicht zur schriftlichen Prüfung erschien, blieb Rad einziger Kandidat. Bei dem Wettbewerb erzielte er jedoch nur 13,2 der 70 Punkte, die für ein erfolgreiches Bestehen erforderlich gewesen wären.

Die Stelle des Sekretärs der Temeswarer Kommunalverwaltung war am 1. August 2016 frei geworden, als Ioan Cojocari, der 25 Jahre lang im Amt war, in Rente ging. An seine Stelle ernannte Bürgermeister Nicolae Robu Simona Drăgoi, die sich jedoch nicht für den erst vor Kurzem ausgeschriebenen Posten beworben hatte.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert