Werke aus fünf Jahrhunderten

Mitte der 65. Orgelsaison in der Schwarzen Kirche

ew. Kronstadt - Nach 15 Konzerten der diesjährigen Orgelsaison in der Schwarzen Kirche (drei Konzerte pro Woche) liegt der durchschnittliche Konzertbesuch bei 160 Personen. Seit dieser Saison stehen den Besuchern gedruckte Programme zur Verfügung, da die Orgelkompositionen nicht übermäßig bekannt sind und in jedem Jahr neue Werke dazu kommen.

Bei den Konzerten erklingen Werke aus fünf Jahrhunderten, wobei zu den heuer besonders gefeierten Komponisten unter anderen G.Ph. Telemann, N.W. Gade, D. Buxtehude, F. Mendelssohn-Bartholdy und Louis Vierne gehören. Die Sommerspielzeit umfasst 35 Konzerte, die an 4 Orgeln dargeboten werden. Dabei spielen 12 auswärtige Organisten, der Rest der Konzerte wird von Kronstädter Musikern dargeboten.

„Trotz der vielen Konzerte, die in dieser Zeitspanne in den evangelischen Kirchen des Burzenlandes geboten werden, haben die Konzerte in der Schwarzen Kirche nicht an Attraktivität verloren. Erfahrungsgemäß werden im August noch mehr Besucher erwartet“, meint der Organist Hans Eckhart Schlandt. Dabei wird das Stammpublikum durch Touristen aus dem In- und Ausland erweitert.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert