Erasmus Büchercafe

Wettbewerbsbehörde bestraft Gasunternehmen

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest - Die Wettbewerbsbehörde (Consiliul Concurenţei) hat insgesamt Geldstrafen in Höhe von 920.069 Lei (207.700 Euro) gegen Gasunternehmen wegen wettbewerbsverzerrende Absprachen verhängt. Die größte Strafe ging an den von Gazprom kontrollierten Gasvertreiber Wirom Gas (788.017 Lei). Neun weitere Unternehmen, die Arbeiten im Bereich Erdgas durchführen, wurden ebenfalls zur Kasse gebeten. Die Wettbewerbsbehörde hat festgestellt, dass auf Anregung von Wirom ein einziger Preis für Standardarbeiten vereinbart wurde. Dadurch zahlte der Kunde überhöhte Preise für geleistete Arbeiten. Wirom wurde 1994 gegründet und liefert Gas im Süden des Landes, etwa in Turnu Măgurele, Alexandria, Olteniţa und Giurgiu.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau