Zahl der Grippeopfer auf 101 gestiegen

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Zahl der Grippetoten in dieser Saison ist mit den letzten beiden Opfern vom Donnerstag – einem 78-jährigen Mann aus Bukarest und einer gleichaltrigen Frau aus Alba, beide mit anderen Krankheiten vorbelastet – auf 101 gestiegen. Es handelt sich jedoch nicht um eine Epidemie, stellt Gesundheitsministerin Sorina Pintea klar. Landesweit wurden bisher über 1100 Grippefälle gezählt, die meisten in Bukarest, Konstanza und Jassy/Iași. Warum in dieser Saison mehr Menschen gestorben sind als bis zur selben Woche der vorherigen Saison mit 78 Grippetoten, erklärt die Ministerin damit, dass der aktuelle Virus aggressiver sei.

cffviseu