Zahlreiche Polizeieinsätze während der Feiertage

Kriminalitätsrate dennoch niedriger als im Vorjahr

Bukarest (ADZ) - Während der Osterfeiertage führte die Polizei über 10.000 Einsätze durch, davon 8500 infolge von Notrufen. Von insgesamt 24.000 verhängten Sanktionen erfolgten 14.000 aufgrund von Verstößen gegen die Militärverordnungen.

In marginalisierten Vierteln verschiedener Städte kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit den Ordnungskräften, etwa in Bukarest, S˛cele oder Eisenmarkt/Hunedoara. Die Polizei wurde teilweise mit Steinen angegriffen, sie setzte Tränengas und Warnschüsse ein – es wurden dennoch nur leichte Verletzungen gemeldet. Einige Personen wurden vorläufig festgenommen und insgesamt wurden im Zuge der Ausschreitungen über 50 Strafen verhängt, wobei die Ermittlungen noch nicht als abgeschlossen gelten. Um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern, wurde die Anzahl der Mitarbeiter verschiedener Einheiten erhöht, Risikogebiete werden mit Helikoptern überwacht.

Allerdings stehen diese Vorkommnisse im Gegensatz zum allgemeinen Trend: Die Kriminalitätsrate dieses Jahres liegt bislang um 17 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres, die Anzahl an Gewaltdelikten ist offiziell gar um 47 Prozent gesunken.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert