Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

EBWE verbessert leicht Rumänien-Prognose

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hat ihre Wachstumsprognose für Rumänien 2011 von 1,8 auf 1,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) leicht verbessert (im Mai hatte die EBWE die Prognose bereits von 1,1 auf 1,8 Prozent hochgestuft). Gleichzeitig aber gab die Europabank zu bedenken, dass die neuen Sparmaßnahmen, die die Regierung in Bukarest in dem neuen Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds...

[mehr]

Das Bienenvolk in der großen Lebensgemeinschaft

Wenn man heute von Bienen und Bienenzucht spricht, denken die meisten wie selbstverständlich an das süße und relativ billige Nahrungsmittel, womöglich noch an die zahlreichen Honigprodukte – Propolis, Pollen, Bienenwachs, Apilarnil, Bienengift –, und wenn man es gerade nötig hat, an das altbewährte Hausmittel gegen Erkältungen oder für Wundbehandlung. Im stressigen, schnellen Alltagsleben denken die Wenigsten unter uns auch an die kleinen...

[mehr]

Der Anstandshappen

Wenn mein rumänischer Mann und ich zu Abend essen, fragt er mich stets, ob ich auch noch etwas möchte, bevor er sich einen Nachschlag nimmt. Wenn ich nicke, wird der Rest brüderlich geteilt, wenn ich jedoch ablehne, dann nimmt er sich aus der neben uns stehenden Pfanne genau so viel, dass trotzdem ein winzigkleiner Rest übrig bleibt. Dann spult sich regelmäßig folgender Dialog ab:Ich: „Du, ich kann nicht mehr – iss das bitte auch noch!”Er: „Aber...

[mehr]

Bilder, die Bände sprechen

Es stockt einem fast der Atem, wenn man von Nordwesten nach Huedin kommt und auf der linken Straßenseite vom Anblick der mehrstöckigen kreischroten oder leuchtorangen, mit silbernen Türmchen und Zinnen übersäten Prachtvillen geradezu erschlagen wird. Auf einem der Dächer prangt – das kann doch nicht wahr sein – in mehrfach wiederholter Ausführung der Mercedesstern als Dekorelement, hier offenbar Symbol für Qualität und Wohlstand, für alle gut...

[mehr]

Rentenauszahlung ist das erträglichste Geschäft der Post

Bukarest (ADZ) - Mehr als ein Drittel des Umsatzes der rumänischen Post wird durch die Rentenauszahlungen erzielt, die das Staatsunternehmen im Auftrag der Ministerien durchführt. Etwa 520 Millionen Lei des 1,37 Milliarden Lei betragenden Gesamtumsatzes werden so erwirtschaftet. Laut einem Bericht in der Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ ist das Ministerium für Arbeit, Familie und Soziales mit einem Auftragsvolumen von 36,4 Prozent des...

[mehr]

Staat borgt 460 Millionen Euro zu 4,85 Prozent Rendite

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium hat am Mittwoch 460,13 Millionen Euro und damit etwa 25 Prozent weniger als ursprünglich geplant auf dem rumänischen Kapitalmarkt geborgt. Die durchschnittliche Rendite der vierjährigen Euro-Staatsanleihe beträgt 4,85 Prozent im Jahr, fällig ist sie Ende Juli 2015. Die Anleihe war bis knapp eine Milliarde Euro überzeichnet, allerdings zu höheren Zinssätzen. „Wir standen unter keinerlei Druck, mehr Geld zu...

[mehr]

Rasterwelt mit Hoffnungsschimmer

Vom 21. Juli bis zum 8. August kann man im Freiluftrestaurant „Gradina OAR“ die von Danaartgallery organisierte Fotoausstellung „Grile urbane“ (städtische Raster) des jungen Künstlers Matei Crisan bewundern. Der Absolvent der Nationalen Kunstuniversität Bukarest, der sich auf Grafik spezialisiert hat, ist außerdem Schüler von Professor Francisc Mraz, der im Rahmen seiner Kurse an der Schule für poetische Fotografie (www.fotopoetica.ro) eine...

[mehr]

Fusion von Kunst und Spaß, Poesie und Jazz

In Grüppchen oder alleine hocken sie auf Parkbänken oder Rasenflecken im Schatten riesiger Kastanienbäume im Garten des Palastes von Mogosoaia, den Blick auf Säulen und Arkaden gerichtet, mit Bleistift in der Hand und Zeichenmappe auf den Knien. Kleine und große Mädchen und Jungs - aber auch viele Erwachsene, die sich von der Begeisterung der Kinder haben anstecken lassen - bannen eifrig verschnörkelte Fenster oder die Löwen des Museumseingangs...

[mehr]

Partnerschaftsvertrag mit Niederösterreich

Temeswar (BZ) - Der Verwaltungskreis Temesch/Timis hat seit vergangener Woche einen neuen Partner im Bereich Wirtschaft: Niederösterreich, dessen Wirtschaftsministerin Petra Bohuslav am Freitag in Temeswar/Timisoara anwesend war. Im Regionalen Geschäftszentrum CRAFT unterzeichneten die niederösterreichische Ministerin und der Präfekt des Kreises Temesch, Mircea Bacala, einen Zusammenarbeitsvertrag. Die Vereinbarung sieht die gemeinsame...

[mehr]

Kinderferienoase in der Hauptstadt

Unter einem Museum stellt man sich normalerweise kühle Räume, gedämpfte Stille und eine Fülle an Kostbarkeiten vor, die man diszipliniert aus der Distanz bestaunen, aber um Himmels willen nicht anfassen darf. Anders das Dorfmuseum: wir kennen und lieben es als grüne Oase inmitten der grauen Großstadt, schnuppern gerne in das eine oder andere traditionelle Häuschen hinein, freuen uns über einen gestiefelten Zwerghahn, der wie selbstverständlich...

[mehr]
Seite 1 von 12
Kanton Aargau