Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Die Muttersprache als grundlegendes Ärgernis

Dass George Gutu im Österreichischen Literaturarchiv 158 von Cioran in deutscher Sprache verfasste Briefe entdeckte, diese ins Rumänische übersetzte und dann die von ihm mit einem Vorwort versehene und sorgfältig adnotierte rumänische Fassung 2009 im Bukarester Humanitas Verlag veröffentlichte, machte mit gutem Grund Schlagzeilen. Vieles dreht sich in Rumäniens anspruchsvolleren Kreisen um „unseren“ Cioran, wiewohl dieser für seine Landsleute...

[mehr]

Ministerin Boagiu mit Bau der Autobahn teilweise zufrieden

Temeswar (ADZ) - Mehr „Einsatz und Zielstrebigkeit“ forderte die rumänische Verkehrsministerin Anca Boagiu, als sie am Wochenende den Autobahnabschnitt Arad – Temeswar/Timisoara besuchte. Ende 2011 wird derzeitigen Planungen nach die etwa 35 Kilometer lange Strecke fertiggestellt, die Übernahme ist für Frühjahr 2012 vorgesehen. Eines gab die Ministerin dem zuständigen Baukonsortium FCC-Astaldi noch mit auf den Weg: Es werden keine zusätzlichen...

[mehr]

Oppositionsbündnis stellt Wirtschaftsprogramm vor

Bukarest (ADZ) - Das sozialliberale Wahlbündnis (USL) aus PSD und PNL hat am Freitag sein Wirtschaftsprogramm vorgestellt. Darin schlägt es gestaffelte Einkommensteuersätze vor: 8 Prozent für Einkommen bis zu 800 Lei pro Monat, 12 Prozent für Einkommen von 800 bis 1600 Lei pro Monat und 16 Prozent für Einkommen über 1600 Lei pro Monat. Die 24 Prozent Mehrwertsteuer soll für weitere vier Jahre beibehalten werden (Grundnahrungsmittel: neun...

[mehr]

Staatsangestellte werden 2012 Gehälter rückgewinnen

Bukarest (ADZ) - Premier Emil Boc hat am Wochenende in Herkulesbad/Bãile Herculane, wo ein Treffen der Vereinigung der Präfekten und Subpräfekten in Rumänien stattfand, erneut wiederholt, dass im Jahr 2012 die Staatsbediensteten wieder die Gehälter erhalten können, die sie vor der Kürzung im Sommer 2010 hatten. Das werde wahrscheinlich aber nur in zwei Raten, und zwar ab 1. Januar 2012, jedenfalls in der ersten Jahreshälfte, und der Rest bis...

[mehr]

Unentschlossenheit belastete den rumänischen Aktienmarkt

Der Bukarester Aktienmarkt ließ sich in der ersten Woche mit verlängerten Handelszeiten (ADZ berichtete) kaum von den Daten aus Übersee beeinflussen. Der Handel nahm Fahrt auf, der durchschnittliche Tagesumsatz steig auf umgerechnet über 9 Millionen Euro, in der Woche zuvor lag er noch bei 5,2 Millionen Euro. Allerdings überwogen die Verkäufe, die Börsenmaxime „Sell in May and go away” (so viel in etwa wie „verkaufe im Mai und geh’ in Urlaub”)...

[mehr]

Brückenkopf und Sprungbrett für Investoren und Exporteure

Am letzten Freitag fand das erste Mitgliedertreffen des neu gegründeten „Deutschen Wirtschaftsclub Moldau-DWCM” in Bacãu statt. Die Stadtverwaltung Bacãu, vertreten durch den Bürgermeister Romeo Stavarache, hatte die Mitglieder und Freunde des „Deutschen Wirtschaftsclub Moldau-DWCM” und des Demokratischen Forum der Deutschen in Bacãu eingeladen, an der Eröffnung des Technologie- und Gründerzentrums teilzunehmen, zu welcher auch Frau Yesim Oruc,...

[mehr]

Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten hervorgebracht

In der Reihe der renommierten Schulen des Landes nimmt das Kolleg „Radu Negru“ von Fogarasch/Făgăras einen besonderen Platz ein. Das betrifft sowohl seine Geschichte als auch die Anzahl der Absolventen, die sich durch ihre späteren Leistungen als anerkannte Persönlichkeiten in der Wissenschaft, im Bildungswesen, in Medizin, Literatur, aber auch in der Politik durchgesetzt haben. Zwischen diesen und ihren Schulkollegen bestehen enge Bindungen, was...

[mehr]

Drei Verwaltungskreise eröffnen Büro des Szeklerlands in Brüssel

Bukarest (ADZ) - Drei Europaparlamentarier, die auf der Liste des UDMR gewählt wurden, und zwar László Tökés, Gyula Winkler und Csaba Sógor, werden Dienstag im Europäischen Parlament durch einen Empfang die Eröffnung des Büros des Szeklerlands in Brüssel bekannt geben. Derartige Büros sind in Brüssel nichts Ungewöhnliches, wird kommentiert, die Sache mit der „Vertretung des Szeklerlands“ hat in der rumänischen Öffentlichkeit jedoch für reichliche...

[mehr]

Traian Băsescu über das Regieren und Kommentieren

Bukarest (ADZ) - Staatspräsident Traian Băsescu hat Donnerstag in seinem Interview im öffentlichen Hörfunk Radio România Actualităti Premier Emil Boc verteidigt und leitende Vertreter der Rumänischen Nationalbank (BNR) angegriffen. Einen Tag zuvor hatte der Gouverneur der Nationalbank, Mugur Isărescu, den Politikern empfohlen, selbst im Kontext eines wirtschaftlichen Aufschwungs nicht mehr zu versprechen als sie halten können. Dazu sagte jetzt...

[mehr]

Hoteliers: Rumänische Tourismus-Krise dauert an

jw. Bukarest - Die Zahl der Nächtigungen in rumänischen Hotels fiel in den ersten drei Monaten dieses Jahres um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Radu Enache, Vorstizender des Branchenverbandes der Hotelliers (FIHR) und Besitzer der Continantal Hotel Kette, sieht einen Rückgang im gesamten Sektor. Seiner Ansicht nach, ist die Branche durch zu hohe Steuern belastet, was Investitionen hemmt. Laut Corina Martin, Vorsitzende des Verbandes der...

[mehr]
Seite 1 von 12
Kanton Aargau