Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Gürteln – ein Dorf im Dornröschenschlaf

Hellhörig wurden wir, als wir zufällig mit dem Bürgermeister von Braller/Bruiu im Winter beim Urzellauf in Agnetheln/Agnita ins Gespräch kamen. Er lud uns ein, das Dorf Gürteln/Gherdeal zu besuchen, welches auch in seinem Verwaltungsgebiet liegt – ein nahezu verlassenes Dorf, in dem nur noch vier Siebenbürger Sachsen und acht Rumänen ansässig sind. Gürteln liegt im Kreis Hermannstadt/Sibiu, an der Grenze zum Nachbarkreis Kronstadt/Braşov. Von der...

[mehr]

„Den Flammen blieb nichts vorenthalten“ (V)

Ein Walache, ein einfacher Mann, erzählt, dass nur  wenig gefehlt hätte und er wäre durch eine herunterfallende Feuerkugel umgekommen, der er an dem Tage des Brandes nur durch ein Ausweichen mit dem Kopf entgangen sei. Und derselbe behauptet auch gesehen zu haben, wie sowohl an anderen Stellen als auch auf die hoch aufragende Kirche Feuerkegel darauf geschleudert worden seien. Was aber nach dieser unsagbar traurigen Verwüstung geschehen ist, das...

[mehr]

Ein Kinderspiel soll zu einer Karriere werden

Mit elf und zwölf spielte sie auf ihrem Rechner mit dem „Movie Maker“-Programm, nun macht sie tatsächlich ihre eigenen Filme. Daria Hupov (18) ist vom Filmemachen fasziniert und stellte im Herbst des vergangenen Jahres ihren ersten Dokumentarfilm „Entwicklungen“ („Evoluţii“) in Temeswar/Timişoara vor. Der Film berichtet über Alexandra Marcu, die jüngste Kilimandscharo-Besteigerin Rumäniens. Doch nicht nur Filme sind ihre Leidenschaft. In ihrem...

[mehr]

WORT ZUM SONNTAG: Früchte des Heiligen Geistes

„Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung“.   (Galater 5,22-23)Das sind die Früchte des Heiligen Geistes. Ist das aber ein Tugendkatalog, der für uns gilt? Sollen wir nichts sein, außer liebevoll und langmütig und sanftmütig und freundlich? Auch wenn die Menschen sich gegenseitig die Köpfe einschlagen, Kinder zu leiden haben, junge Menschen sich auf Abwegen...

[mehr]

„#Selfie“, eine Mittsommernachtsjuxkomödie

Um den Titel des ersten Spielfilms der jungen rumänischen Regisseurin Cristina Iacob zu verstehen, muss man mit dem englischen Wort des Jahres 2013 und seiner Bedeutung vertraut sein. Ein „Selfie“ ist ein fotografisches Porträt, das eine Person (oftmals in Begleitung weiterer Personen) mit einem Handy, einem Smartphone oder einer Digitalkamera von sich selbst aufnimmt, indem sie das fotografische Objektiv des jeweiligen Geräts in einer Armeslänge...

[mehr]

32 Europaparlamentarier ziehen nach Brüssel

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Donnerstag wurden beim Zentralen Wahlbüro die Zertifikate an die Europaparlamentarier überreicht, die bei den Wahlen vom 25. Mai ein Mandat erzielt haben. Bei der Feierlichkeit waren u. a. Victor Ponta und Crin Antonescu anwesend. Von den 32 künftigen  Europaparlamentariern fehlten allerdings vier, die aus verschiedenen Gründen nicht anwesend sein konnten. Für einige Aufregung hat der Unabhängige Mircea Diaconu gesorgt,...

[mehr]

Ponta würde bis 2016 lieber ein „guter Premier“ bleiben

Bukarest (ADZ) - Angesichts des unter den Erwartungen gebliebenen Wahlergebnisses seines Linksbündnisses (37,6 statt 40 bis 45 Prozent) und auch des Schulterschlusses der Opposition geht Premier Victor Ponta zurzeit vorsichtig auf Distanz zu einer Präsidentschaftskandidatur – er würde am liebsten „bis 2016“ ein „äußerst guter Ministerpräsident“ bleiben. Sollte die Partei jedoch darauf bestehen, werde er natürlich „gerne“ antreten, sagte Ponta am...

[mehr]

Johannis: Kandidatur für PNL-Vorsitz um Gutes zu tun

Hermannstadt (ADZ) - Die Absicht, als Vorsitzender der Nationalliberalen Partei Gutes zu tun, habe ihn dazu bewogen, für dieses Amt zu kandidieren, erklärte Klaus Johannis am Donnerstag vor Journalisten. Er habe beim Eintritt in die Partei und der Wahl zum Ersten Vize-Vorsitzenden mitgeteilt, dass er für das höchste Amt zur Verfügung stehe, sollte es frei sein, was infolge des Rücktritts der gesamten PNL-Leitung nun der Fall ist. Würden keine...

[mehr]

IWF: Rumäniens Wirtschaft erholt sich nur schleppend

Bukarest (ADZ) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) schätzt, dass Rumäniens Wirtschaft in diesem Jahr endlich das Vorkrisenniveau erreicht, sich im Vergleich zu anderen krisengebeutelten Wirtschaften jedoch langsamer erholt. Zwar habe Rumänien 2013 das zweitbeste Wachstum in der Region verzeichnet, doch erhole sich die Wirtschaft des Landes nur schleppend – weitere Strukturreformen und ein optimiertes Abrufen der EU-Gelder seien daher für ein...

[mehr]

Der Wolf im Schafspelz

Vom gleichmacherischen Kommunismus haben sie die Nase voll, doch die Demokratie erleben sie nicht viel besser. Denn auch die EU hat es nicht geschafft, mit korrupten Politikern, ethnischen Problemen und sozialen Missständen in Rumänien endlich aufzuräumen. Oder aber sie wünschen sich eine Gesellschaft, die auf christlich-orthodoxen und traditionellen Werten beruht, die ausgleichende Gerechtigkeit übt und das ungerechte Wohlstandsgefälle von West-...

[mehr]
Seite 1 von 46
Kanton Aargau