Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Gedenken an die Opfer der Brandkatastrophe – Simultan Konzerte in mehreren rumänischen Großstädten angesagt

Temeswar – Bukarest, Temeswar/Timişoara, Klausenburg/Cluj-Napoca, Kronstadt/Braşov, Konstanza/Constanţa, Jassy/Iaşi und Sathmar/Satu Mare sind vorläufig die rumänischen Großstädte, in denen am 14. November gleichzeitig ein Konzert zum Gedenken an die Opfer des Brandes im Bukarester Colectiv-Club veranstaltet wird. Es geht eigentlich um ein Rockmusik- Ereignis, das als ein karitatives Konzert gedacht ist. Durch die Veranstaltung soll Geld für die...

[mehr]

Proteste gegen Korruption und Schweigen

Hermannstadt – Die ersten Menschen sammelten sich um kurz vor 19 Uhr an der improvisierten Gedenkstätte für die Opfer der Brandkatastrophe im Club Colectiv auf dem Großen Ring/Piaţa Mare in Hermannstadt/Sibiu. Sie zündeten Kerzen an und gedachten, wie schon am Abend zuvor, der Verstorbenen. Den ganzen Tag über wurde auf Facebook aufgerufen sich heute hier zu versammeln und Solidarität zu zeigen. Bis halb acht waren rund 2000 Menschen gekommen,...

[mehr]

Ausfälliges im Fernsehstudio und im Stadtzentrum

Temeswar - Politisch gefärbte und hitzige Worte folgten auf den Rücktritt von Rumäniens Premierminister Victor Ponta und dessen Regierung, und nicht zuletzt flogen Eier auf Opernbesucher. Das Banat bot  Mitte der Woche von allem etwas. Die Spitzen der PSD aus den westrumänischen Verwaltungskreisen Arad und Temesch interpretierten den Rücktritt der Regierung in ihrem Sinn, doch fielen ihre Reaktionen mehr oder weniger vehement aus. Sowohl der...

[mehr]

Volles deutsches Theaterprogramm im November

Temeswar – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) bietet ein volles Programm im November. Die Produktion „Simuliert“ wird mehrmals in diesem Monat gespielt. In Temeswar steht die zeitgenössische Tanzvorstellung gleich zwei Mal auf dem Programm, am 5. und 6. November, sowie Ende des Monats, am 20. und 21. November, in Bukarest. „Simuliert“ von Sergiu Matiş (Autor und Regie) ist eine Koproduktion des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz Bukarest...

[mehr]

25 Jahre Bürgerliche Allianz (AC)

Reschitza – Dieser Tage – am 9. November – sind es 25 Jahre, seit auch in Reschitza/Reşiţa und im Banater Bergland die „Bürgerliche Allianz/Alianţa Civică“ gegründet wurde, die erste Organisation, die sich gegen die 1990 unter der Obhut eines Ion Iliescu breitmachende Pseudo-Demokratie und postkommunistische Restauration wandte, einschließlich der Niederknüppelung der Dauerproteste auf dem Bukarester Universitätsplatz durch die...

[mehr]

Politische Rivalitäten im Schulhof?

Temeswar - Der seit Schulbeginn offene Konflikt zwischen der Lehrerschaft des Temeswarer Nationalkollegs C.D.Loga, eine der Eliteschulen der Begastadt, und der Schulleitung bzw. der Direktorin Mariea Ştefan endete nun mit der Kündigung der Direktorin Ştefan und der stellvertretenden Schulleiterin Renata Boar durch einen Beschluss des Temescher Kreisschulinspektorats. Mit der Mathematiklehrerin Gizela Fuioagă, als Direktorin, und der...

[mehr]

Fotografien als Gemälde

In den beiden Kretzulescu-Sälen des Nationalen Kunstmuseums sind seit Anfang Oktober und noch bis Ende Januar nächsten Jahres Werke des belgischen Fotokünstlers Gustave Marissiaux zu sehen. Die Bukarester Ausstellung wurde vom Nationalen Kunstmuseum in Zusammenarbeit mit dem Fotografiemuseum im belgischen Charleroi sowie mit der Vertretung der Föderation Wallonie-Brüssel in Bukarest organisiert und gibt einen Überblick über das gesamte Schaffen...

[mehr]

Landesweite Straßenproteste: „Wir werden täglich da sein“

Bukarest (ADZ) - Rumäniens Bürger scheinen entschlossen, eine tiefgreifende Reform der als hoch korrupt empfundenen politischen Klasse einzufordern. Unter dem Motto „Ihr könnt uns nicht mit zwei Rücktritten kaufen“ gingen am Mittwochabend landesweit mehr als 70.000 Menschen auf die Straße.Allein in Bukarest waren es mehr als 35.000, weitere Tausende in Temeswar, Hermannstadt, Klausenburg, Konstanza, Galatz, Jassy, Karlsburg u. a. In der...

[mehr]

Johannis: Ostflanke der NATO wichtiger denn je

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Am NATO-Gipfel, der gestern im Schloss Cotroceni begonnen hat, beteiligen sich neun mittel- und osteuropäische Länder: Rumänien, Polen, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, die Slowakei, Ungarn und Tschechien. Alle Länder sind vom Staatspräsidenten vertreten, mit Ausnahme von Tschechien, das den Vorsitzenden des Parlaments entsandt hat.Den Vorschlag zur Abhaltung dieses Gipfels hatte Präsident Klaus Johannis im...

[mehr]

Verfassungsbeschwerde wegen Briefwahl

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Fraktionen der ALDE und des UDMR im Senat haben beim Verfassungsgericht Beschwerde gegen das Gesetz der Briefwahl eingelegt, das von der Abgeordnetenkammer als federführend gebilligt worden war. Das Gesetz war allerdings auf die nächsten Parlamentswahlen beschränkt worden. ALDE argumentiert, dass das Gesetz gegen die „direkte“ Wahl verstoße, es schaffe „Privilegien“für eine Kategorie, es sei bürokratisch und würde...

[mehr]
Seite 38 von 45
Kanton Aargau