Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

1. Dezember: Teilnahmeverbot für ungarische Diplomaten

Bukarest (ADZ) - Die Feierlichkeiten anlässlich des rumänischen Nationalfeiertages haben diesmal zu diplomatischen Verstimmungen zwischen Bukarest und Budapest geführt, nachdem der ungarische Außenminister sämtlichen ungarischen Diplomaten und Angestellten seines Ressorts die Teilnahme an Empfängen der rumänischen Seite strikt untersagt hatte.Ungarn habe am 1. Dezember „nichts zu feiern“ und „schon gar nicht mit den Rumänen“, weshalb jedem...

[mehr]

Zwei BIP-Prozent für Verteidigung gewährleistet

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Staatspräsident Klaus Johannis betonte nach der Sitzung des Obersten Verteidigungsrats (CSAT), dass Rumänien seine Verpflichtung einhalten werde, im Haushalt 2017 zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für die Verteidigung vorzusehen. Die künftige Regierung werde es verstehen, das auszuhandeln, falls man dadurch das von der EU festgelegte Defizit von 3 Prozent überschreite. Der CSAT hat gleichzeitig die Beteiligung...

[mehr]

Regierung: Lösungen für die Brâncuşi-Skulptur

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem sich der vorgesehene Ankauf der Brâncuşi-Skulptur „Die Weisheit der Erde“ auch zu einem Wahlkampfthema entwickelt hat, sucht die Regierung nach Lösungen, wie die gespendeten Summen am besten rückerstattet werden können. Regierungssprecher Liviu Iolu hat zuletzt mitgeteilt, dass es praktisch unmöglich sei, die Summen – wie das für diesen Fall ursprünglich vorgesehen war – bis zum 31. Dezember 2016...

[mehr]

DNA erhebt Anklage gegen Vasile Blaga

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat letzte Tage Anklage gegen Ex-PNL-Chef Vasile Blaga erhoben, dem Einflussnahme zwecks illegaler Parteien- und Wahlkampffinanzierung zur Last gelegt wird. Dem früheren PDL-Generalsekretär wirft die DNA Ploieşti vor, seine damalige Partei teils mit Schwarzgeld finanziert zu haben. Laut Anklageschrift sollen Blaga und der frühere PDL-Vize Gheorghe Ştefan etlichen Unternehmern lukrative Aufträge in...

[mehr]

Grünes Licht für Strafverfolgung dreier Ex-Minister

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis hat letzte Tage dem Antrag der Antikorruptionsbehörde DNA auf Aufnahme strafrechtlicher Ermittlungen gegen Ex-Kommunikationsminister Dan Nica, die frühere Staatssekretärin im Kommunikationsministerium und spätere Ressortministerin Adriana Ţicău sowie Ex-Bildungsminister Alexandru Athanasiu stattgegeben. In der von den Medien auf „Microsoft 2“ getauften Schmiergeldaffäre wirft die DNA den drei...

[mehr]

Alpiq verliert endgültig Prozess gegen Hidroelectrica

Bukarest (ADZ) - Der Energiehändler Alpiq Romindustries hat nach einer Entscheidung des Bukarester Berufungsgerichts endgültig einen Prozess gegen den staatlichen Energiehersteller Hidroelectrica sowie den ehemaligen Insolvenzverwalter Euro Insol verloren. Aus einer am Montag verbreiteten Mitteilung von Euro Insol geht hervor, dass Alpiq im Juni 2013, aufgrund der Aufhebung des Energieverkaufsvertrags mit dem Stromhersteller, Hidroelectrica sowie...

[mehr]

Arbeitslosenquote bleibt im Oktober unverändert bei 5,8 Prozent

Bukarest - Im Oktober 2016 betrug die Arbeitslosenquote 5,8 Prozent und war damit auf demselben Stand wie im Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen im Alter von 15 bis 74 Jahren belief sich auf 522.000 und war damit um 91.000 niedriger als im Oktober 2015 (613.000). Bei Männern betrug die Arbeitslosennquote 6,6 Prozent, bei Frauen 4,8 Prozent. Für Erwachsene (25-74 Jahre) betrug die Arbeitslosenrate im Oktober 4,7 Prozent (5,6 Prozent bei Männern,...

[mehr]

Devisenreserven sind leicht gestiegen

Bukarest - Im November sind die Devisenreserven Rumäniens nach Angaben der Zentralbank (BNR) leicht gestiegen. Gegenüber dem Vormonat stiegen sie um 40 Millionen Euro  auf 34,39 Milliarden Euro. Im Oktober beliefen sie sich auf 34,35 Milliarden Euro. Die Deviseneingänge betrugen im November 804 Millionen Euro, hieß es weiter. Hauptsächlich handelte es sich um Überweisungen auf das Konto der Europäischen Kommission bei der BNR und die Finanzierung...

[mehr]

Die Begastadt und die grüne Aufrüstung

Die Zeit rinnt den Temeswarer Stadtvätern wie Sand durch die Finger: Die Begastadt, kürzlich zur europäischen Kulturhauptstadt 2021 auserkoren, rüstet im Eiltempo, wie noch nie seit der Wende, auf. Nicht nur in Sachen Kultur, Infrastruktur und Kulturerbe hat nie Dagewesenes zu geschehen, sondern auch in Sachen Sanierung der Altstadt, des wertvollen Vorzeige-Bauerbes, der Modernisierung der Straßeninfrastruktur, des Nahverkehrs und der...

[mehr]

Partnerschaft Lenauheim mit Kirn-Land

„Die Heimatortsgemeinschaft Lenauheim bemüht sich durch ihren Vorstand, den Friedhof zu pflegen, die Kirche zu erhalten und hilft am Lenau- und Heimat-Museum mit. Sie nimmt eine Brückenfunktion zwischen dem neuen Zuhause in Deutschland und dem Heimatgebiet Banat ein. Wir wollen unserem Heimatort auf dem Wege nach Europa behilflich sein“, sagt Werner Griebel, Vorsitzender der Heimatortsgemeinschaft (HOG) Lenauheim. Solche Funktionen nehmen auch...

[mehr]
Seite 36 von 38