Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Mit Rock auf dem Fahrrad

Kronstadt - Jedes Jahr radelt an einem Wochenend-Tag eine große Gruppe Frauen, alle mit Kleid oder Rock bekleidet, durch die Straßen der Stadt. Die meisten von ihnen haben im Fahrradkorb einen Blumenstrauß. Das Event „Skirt Bike“, das seit mehreren Jahren auch in Kronstadt organisiert wird, ruft Frauen jedes Alters dazu auf, zu dem Event zu kommen, das Fahrradfahren als Alternative zum Auto- oder Busfahren fördert. Fahrradfahren schont die...

[mehr]

Premier will Briefwahlrecht per Eilverordnung ändern

Bukarest (ADZ) - Premier Dacian Cioloş hat am Mittwoch zu Beginn der wöchentlichen Regierungssitzung angekündigt, das seit 2015 geltende Briefwahlrecht per Eilerlass ändern zu wollen. Angesichts der wenigen im Ausland ansässigen rumänischen Wahlberechtigten, die bis dato in Hinblick auf die nahende Parlamentswahl eine Abstimmung per Briefwahl und, damit verbunden, ihre Eintragung in das elektronische Wahlregister beantragt haben, gehe es ihm vor...

[mehr]

Endgültiger Plagiatsbefund: Ponta verliert Doktortitel

Bukarest (ADZ) – Die Vollversammlung des Nationalen Rates für die Überprüfung von akademischen Titeln, Diplomen und Zertifikaten (CNATDCU) hat am Mittwoch den von Ex-Premier Victor Ponta (PSD) eingelegten Einspruch gegen den bereits bestehenden Plagiatsbefund betreffend seine Dissertation aus dem Jahr 2003 einstimmig abgelehnt und damit das Fazit der durchgeführten Plagiatsuntersuchung aufrechterhalten. Der endgültige CNATDCU-Befund ist bereits...

[mehr]

Verschiedene Ansichten zum Wahltermin

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Nachdem die Regierung den Parteien den 4. oder 11. Dezember als Termin für die Parlamentswahlen vorgeschlagen hat, äußern sich die Politiker dazu. Der ALDE-Vorschlag, dass das ganze Parlament demissionieren soll, damit man vorgezogene Wahlen ansetzen kann, stößt auf wenig Verständnis. Seitens der PSD wurde dazu geäußert, dass so etwas kaum machbar sei und dass die PSD nächste Woche darüber entscheiden werde. Auch ein...

[mehr]

Rumänien verliert Schiedsverfahren gegen ENEL

Bukarest/Paris (ADZ) - Der rumänische Staat hat ein 2013 eingeleitetes Schiedsverfahren gegen das italienische Energieunternehmen ENEL verloren. Die Gesellschaft für staatliche Beteiligung im Energiebereich (SAPE) hat 2013 das Verfahren gegen ENEL aufgrund mutmaßlicher Nichteinhaltung der Privatisierungsvereinbarungen beim Verkauf von Electrica Muntenia Sud am Pariser internationalen Schiedsgerichtshof eingeleitet. Es wurde auf rund 920 Millionen...

[mehr]

Öffentliche Beratung über Gefängnisse

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Das Justizministerium hat auf seiner Internet-Seite einen Plan zur Verbesserung der Bedingungen in den Haftanstalten zur Diskussion gestellt. Das unter der angedrohten Strafe des EGMR, dass Rumänien wegen der Haftbedingungen 80 Millionen Euro Entschädigung an Häftlinge zahlen muss. In den Haftanstalten sitzen gegenwärtig 28.234 Personen ein, auf den vorhandenen 18.862 Plätzen. Das Justizministerium hat vor, bis 2023...

[mehr]

Generalstaatsanwalt zieht Anklage gegen Băsescu zurück

Bukarest (ADZ) – Per Verordnung hat Generalstaatsanwalt Augustin Lazăr am Donnerstag die noch in Zeiten seines Vorgängers Tiberiu Ni]u erhobene Anklage gegen Ex-Staatschef Traian Băsescu zurückgezogen, dem die Staatsanwälte wiederholte Drohungen gegen die frühere PSD-Senatorin und gegenwärtige Oberbürgermeisterin von Bukarest, Gabriela Firea (PSD), zur Last gelegt hatten. Die Anklage werde wegen zahlreicher Formfehler zurückgezogen und die...

[mehr]

KazMunayGas droht Rumänien mit Schiedsverfahren wegen Beschlagnahmung von Petromidia

Bukarest (ADZ) - Das kasachische staatliche Energieunternehmen KazMunayGas (KMG), Besitzer der Rompetrol-Gruppe, hat in einem Schreiben die rumänische Regierung ermahnt, innerhalb von drei bis sechs Monaten die Differenzen mit dem Unternehmen einvernehmlich zu lösen, andrerseits werde KMG ein Verfahren an einem internationalen Schiedsgerichtshof einleiten. In dem Disput handelt es sich um die Raffinerie Petromidia und andere Aktiva von...

[mehr]

Mehr als 31.000 SRL-D-Firmen bis Ende Juni

Bukarest - Fünf Jahre nach dem Beginn des Programms für Firmen für neue Kleinunternehmer gab es Ende Juni mehr als 31.000 sogenannte SRL-D-Firmen. Laut Gesetz muss jede SRL-D  mindestens zwei Arbeitsplätze schaffen und kann  unter bestimmten Bedingungen bis zu 10.000 Euro Fördergeld vom Staat erhalten. Die meisten SRL-D gibt es in Bukarest (4319) und den Kreisen Klausenburg/Cluj (3826) und Temesch/Timiş (1976), die wenigsten in Covasna, Calaraşi...

[mehr]

Agrarproduktion 2015 6,6 Prozent geschrumpft

Bukarest - Die gesamte landwirtschaftliche Produktion Rumäniens ist im vergangenen Jahr 2015 um 6,6 Prozent auf 68,98 Milliarden Lei im Vergleich zu 2014 geschrumpft, teilte das Statistikamt INS mit. Die pflanzliche Produktion ging um 10,4 Prozent zurück, hauptsächlich wegen der ungünstigen klimatischen Bedingungen. Die Dienstleistungen für den Agrarbereich waren um 13,5 Prozent niedriger. Die tierische Produktion stieg im Vorjahresvergleich um...

[mehr]
Seite 3 von 48
Kanton Aargau