Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Identität schaffen, motivieren, vereinen

Wie schafft man es, den Leser anbeißen zu lassen und zum Weiteressen zu verführen? Mal in kleinen, genussvollen Häppchen, mal herzhaft schlürfend – Hauptsache, es schmeckt! Schreiben ist tatsächlich ein bisschen wie Haute Cuisine. Entscheidend für das Ergebnis? Die Auswahl guter Zutaten und ein raffiniertes Rezept. Qualität, Relevanz und Vielfalt dürfen auf dem Büfett nicht fehlen. Eine starke, glaubwürdige Presse mit einem breiten...

[mehr]

Schiedsrichter übertreibt

Schon lange haben die rumänischen Fußball-Erstligisten nicht mehr so stark an ihren Trainern festgehalten wie in diesem Jahr. Mit Emil Săndoi wurde nach dem 14. Spieltag erst der dritte Trainer in dieser Saison entlassen – für rumänische Verhältnisse ist dies ein überaus positiver Trend. Wie aus Kreisen von Concordia Chiajna hervorgeht, haben sich Trainerstab und Vereinsleitung auf eine Vertragskündigung geeinigt. Mit Emil Săndoi verließen auch...

[mehr]

CSM Bukarest mit zweiter Niederlage

Hermannstadt (ADZ) - Bereits am Freitag unterlag der amtierende Champions-League-Sieger CSM Bukarest gegen die Ungarinnen von Györi ETO KC in eigener Halle mit 24:27 (13:9). Noch kurz nach der Pause (32.) hatte CSM einen 5-Tore-Vorsprung. Was dann folgte war ein epischer Einbruch. Binnen sieben Minuten konnten die Ungarinnen das Spiel vor einem völlig irritierten Publikum drehen und brachten den Bukaresterinnen damit die zweite Niederlage im...

[mehr]

Sathmar: Josef Hölzli wurde geehrt

Sathmar - Der deutsche Botschafter Werner Hans Lauk übergab vergangenen Donnerstag im Auftrag des Bundespräsidenten Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz an Josef Hölzli, langjähriger Leiter der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit und Vorsitzender des DFD Sathmar/Satu Mare. Die feierliche Übergabe der Auszeichnung fand im Wendelin-Fuhrmann-Saal des Kulturtreffpunkts im Beisein seiner Familie, Freunde, Kollegen sowie Radu Bud,...

[mehr]

Germanisten trafen auf Wirtschaftsvertreter

Hermannstadt – Unter dem Titel „Kulturelle Zentren der deutschen Minderheiten und berufliche Perspektiven in deutschsprachigen Wirtschaftsunternehmen“ trafen sich am Freitag und Samstag im Spiegelsaal des Hermannstädter Forums Germanisten aus verschiedenen mittel- und osteuropäischen Staaten, um sich gegenseitig kennenzulernen, auszutauschen und zum Abschluss der Konferenz bei einer Podiumsdiskussion mit Unternehmensvertretern sowie...

[mehr]

Ehrgeiziges Projekt bis Halloween 2017

Kronstadt – Das diesjährige Halloween ist kaum vorbei, doch wer es verpasst hat, der kann es nächstes Jahr umso interessanter erleben. Dacre Stoker, Ururenkel von Bram Stoker, der Autor des Markennamens Dracula, stellte am Wochenende bei einer Pressekonferenz ein Projekt vor, an welchem er zusammen mit seinem rumänischen Partner, Radu Oprea, in den letzten zwei Jahren gearbeitet hat: Dracula Village, ein Ressort in Sichtweite der ehemaligen...

[mehr]

Ultimatum vom Bürgermeister

Temeswar - Nach jahrelangen, zum Großteil fehlgeschlagenen Versuchen, die wertvollen Altbauten der Begastadt - mit 14.000 derartigen Bauten die größte Zahl von historischen Bauten der rumänischen Großstädte - durch Bankanleihen, Regierungs- oder eigene Haushaltsgelder zu sanieren, scheint man im Temeswarer Rathaus zu einem für die Eigentümer dieser vernachlässigten Bauten unangenehmen Entschluss gekommen zu sein. „Wer nicht imstande ist einen...

[mehr]

500 Jahre Reformation in Reschitza

Reschitza - Im Geiste der Ökumene, die seit vielen Jahren im Banater Bergland und ganz besonders in Reschitza gelebt wird, startet das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) und der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ am Sonntag, dem 6. November, um 10 Uhr in der evangelischen Kirche Reschitza ein Projekt, das dem Jubiläum „500 Jahre Reformation“ gewidmet ist. Das Projekt wird seinen...

[mehr]

Babysitter für Theaterbesucher

Temeswar - Auch Eltern mit Kleinkindern soll ein angenehmer, sorgloser Theaterabend möglich gemacht werden. Das Ungarische Staatstheater „Csiky Gergely“ Temeswar kam bei seiner letzten Abendvorstellung am Wochenende mit der Inszenierung „Naive, völlig oberflächliche Details aus dem Leben und dem Tod einiger Zuschauer“ nach einem Text und in der Regie von Radu Afrim den Theaterbesuchern erstmals mit dem zusätzlichen Angebot eines Babysitters für...

[mehr]

Temeswarer erklärte Taschendieben den Krieg

Temeswar – „Verrückt“ würden ihn manche nennen, während andere wiederum seinen Mut bewundern: Cristian Brâncovan, der Temeswarer, der den Taschendieben den Kampf erklärt hat, soll Mitglied des Amtes für öffentliche Ordnung des Temescher Kreisrats werden. Der Vorschlag kam vom Kreisratsabgeordneten Adrian Păscuţă.  „Dieser Vorschlag seitens meines Freundes Adi Păscuţă ehrt mich – er hatte mir auch versprochen, mich im Kampf gegen die Diebe zu...

[mehr]
Seite 1 von 46