Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Eine rumänische Weihnachtsgeschichte aus Zypern

Als der rumänisch-orthodoxe Priester Ciprian Mega im vergangenen Jahr beim Filmfestival im italienischen Terni gefragt wurde, ob er sich eher als Filmemacher oder eher als Geistlicher betrachte, antwortete er klipp und klar: „Ich bin kein Mann des Kinos. Ich bin nur Priester. Der Film ist für mich eine Fortsetzung der Predigt, eine Verkündigung jenseits der Kanzel.“ Und in der Tat lässt sich der Debütspielfilm von Ciprian Mega mit dem Titel...

[mehr]

Gesetz zum Statut der Richter und Staatsanwälte vom Senat angenommen

Bukarest (ADZ) - Die Änderung des Gesetzes 303/2004 betreffend das Statut der Richter und Staatsanwälte wurde am Dienstag unter Oppositionsprotesten im Senat als entscheidender Parlamentskammer angenommen. Für die Änderung des Gesetzes wurden 80 Stimmen abgegeben, wobei lediglich die Parlamentarier der Regierungskoalition PSD-ALDE sowie des Ungarnverbands UDMR anwesend waren; die Oppositionsparteien hatten die Sitzung verlassen.Entsprechend den...

[mehr]

Iordache-Kommission gibt grünes Licht für Abstimmung

Bukarest (ADZ) - Die Kommission zur Umsetzung der Justizreform unter der Leitung des PSD-Abgeordeten Florin Iordache (PSD) hat vor dem entscheidenden Senatsvotum die letzten Änderungsanträge bewertet. Sie stimmte mehrheitlich dafür, das überarbeitete Gesetz 304/2004 zur Gerichtsorganisation den Senatoren zur Abstimmung vorzulegen; das Gesetz 317/2004 zum Obersten Magistraturrat (CSM) sollte ebenfalls in den Senat eingebracht werden. Die...

[mehr]

Getarnte Begnadigung: Über 3000 Häftlinge entlassen

Bukarest (ADZ) - 3130 Bestrafte sind zwischen dem 19. Oktober und dem 19. Dezember aus Rumäniens Gefängnissen aufgrund eines einschlägigen Gesetzes entlassen worden, 1025 sollen jedoch sehr schnell wieder hinter Gittern gebracht worden sein. Dies geht aus einer Mitteilung der Gewerkschaft der Gefängniswärter hervor, die am Dienstag Alarm geschlagen hat. Das Gesetz, das wegen der angeblichen Überfüllung der rumänischen Gefängnisse sowie zur...

[mehr]

Bukarest: Mehr Finanzmittel für Rathausfirmen

Bukarest (ADZ) - Der Bukarester Stadtrat hat eine Erhöhung der Finanzmittel für 18 seiner neugegründeten 20 öffentlichen Gesellschaften beschlossen. Durch zusätzliche 270 Millionen Lei erhalten sie nun insgesamt 850 Millionen Lei aus dem Hauptstadtbudget. Die Firmen sollen die Verwaltung von Straßen, Grünflächen, Verkehrsmanagement oder Parkflächen bündeln – für die Grundausstattung neu geschaffener Strukturen sind jedoch Millionenbeträge...

[mehr]

Brand in Sathmarer Gasbrunnen noch nicht gelöscht

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Ein Feuer brach in der Nacht von Sonntag auf Montag an einem Gasbrunnen in Großmaitingen/Moftinu Mare, Kreis Sathmar/Satu Mare, aus. Das Feuer wurde von der Feuerwehr absichtlich nicht gelöscht, um die Explosionsgefahr danach nicht eventuell zu erhöhen. Solange die Sonde brennt, bestehe keine Explosionsgefahr, hieß es in einer Stellungnahme des Inspektorats für Notfälle. Es wurden Fachkräfte aus Kanada und Vertreter...

[mehr]

Polizist getötet: 22 Jahre Haft für Unternehmer

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Das Bukarester Berufungsgericht hat den aus der Türkei stammenden Unternehmer Abdullah Ataș in zweiter Instanz zu 22 Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Dieses Urteil bestätigte damit in Teilen jenes des Bukarester Landgerichts, das im Juli eine Haftstrafe von 23 Jahren und sechs Monaten verhängt hatte. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Ataș sich im August 2015 einer Verkehrskontrolle in Bukarest gewaltsam...

[mehr]

Bedenkenswertes über 2018

Der britische „The Economist“ pflegt gegen Jahresende Umfragen unter Spitzenpolitikern über politische Entwicklungstendenzen des folgenden Jahres zu organisieren. John McCain, Senator, Ex-Präsidentschaftskandidat, sieht 2018 als Scheideweg zwischen „der Akzeptanz des Niedergangs oder eines Neubeginns. (...) Wir müssen uns den Mantel derjenigen überziehen, die das erfolgreichste Arrangement der Geschichte ausgearbeitet haben und uns versichern,...

[mehr]

Auseinandersetzung mit der Zukunft

Fragen nach der Zukunft des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) sowie der deutschen Minderheiten in Rumänien, ihrer Vertretung in der Kommunalpolitik, aber auch landespolitische Aufgabenfelder wurden während einer Klausurtagung des DFDR, am 8. und 9. Dezember in Hermannstadt/Sibiu, diskutiert. „Das Auseinandersetzen mit der Zukunft ist in jedem Punkt der Vereinsarbeit notwendig“, sagte Benjamin Józsa, Geschäftsführer des DFDR,...

[mehr]

Alle Jahre wieder…

...findet am Kronstädter Marktplatz, wie in anderen Großstädten, der Weihnachtsmarkt statt. Mehr als 30.000 Lichter erhellen die 28 Meter hohe Tanne, die mit 800 Metern Weihnachtsgirlanden geschmückt ist. Hinzu kommen leuchtenden Modelle, die an den Straßenlichtern und am Alten Rathaus befestigt sind. 30 Kilometer Lichterketten beleuchten die Straßen der Altstadt. Zudem wurden heuer auch am Rosenanger/Piața George Enescu und am Johannisplatz...

[mehr]
Seite 8 von 36