Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Straßenbau selbstfinanziert und -gemacht

Reschitza - Montag wurde die Straße bei der Kreis- und Munizipalpolizei von Reschitza (eine Verbindung zwischen den Einbahnstraßen ins und aus dem Stadtzentrum) für den Verkehr freigegeben. Sie war seit Monatsbeginn gesperrt, weil die Stadt sie neu asphaltieren ließ. Das Besondere am Ganzen: das war nach 15 Jahren die erste Straße, die ausschließlich aus dem Eigeneinkommen der Stadt neugestaltet wurde. Und die Arbeiten wurden von der...

[mehr]

Ştiinţa Miroslava gelingt Aufstieg in dramatischem Finale

Ein sensationeller Sieg am letzten Spieltag bedeutet für Stiin]a Miroslava den Aufstieg in die zweite rumänische Fußball-Liga. Mit 61 Punkten lag die Mannschaft aus dem Kreis Jassy/Ia{i vor dem 30. Spieltag nur auf Platz 3, hinter FK Csikszereda/Miercurea Ciuc (63) und AFC H˛rman/Honigberg (62). Alle drei Mannschaften lieferten sich über die gesamte Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in welchem bis zur Winterpause auch Atletico Vaslui mitmischte....

[mehr]

Voluntari gewinnt Pokal

Die Premieren im rumänischen Fußball haben auch im Pokal angehalten. Nach den Meisterehren von Viitorul Konstanza und der ersten Meisterschaft als Trainer für Gheorghe Hagi, gewann am Samstagabend der FC Voluntari das Pokalfinale gegen Astra Giurgiu. Sowohl für den Verein als auch für Trainer Claudiu Niculescu war es der erste Pokalsieg.Trotz letztem Platz in der Play-Off-Wertung und Niederlage im Pokalfinale könnte Vorjahresmeister Astra Giurgiu...

[mehr]

Hochspannung im Wertungskeller der 1. Liga

In der Absteigergruppe des rumänischen Fußball-Oberhauses herrscht in diesen Tagen Hochbetrieb. Am 13. Spieltag rückte die Tabelle weiter zusammen. Zunächst konnte Pandurii Târgu Jiu gegen Gaz Metan Mediasch beim torlosen Unentschieden nur einen einzigen Punkt auf ihr Konto schreiben. ACS Poli Temeswar rückte nach einem 3:1-Sieg auf einen einzigen Punkt an Pandurii heran. Alexandru Popovici sorgte bereits mit seinen beiden frühen Treffern (3. und...

[mehr]

Solide Ausbildung, die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben

Die Homepage des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt (DWK) beginnt mit folgender Aussage: „Unser Verein ist ein Interessenverband der Investoren aus dem deutschsprachigen Raum in Rumänien. Neben der Förderung des Handels der Herkunftsländer mit Rumänien verfolgt der DWK soziale und kulturelle Ziele. Dies spiegelt sich auch in den vielfältigen Veranstaltungen, die vom DWK durchgeführt werden, wieder. An erster Stelle stehen jedoch die Stärkung...

[mehr]

Bosch mit zweistelligem Zuwachs

cec/ph. Bukarest - Der rumänische Zweig des Elektroherstellers Bosch blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Vorstandsvorsitzender Mihai Boldijar präsentierte die Geschäftszahlen am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Bukarester Hotel Crowne Plaza. 2016 erzielte Bosch România einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Lei – ein Zuwachs von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Absatz habe 58 Prozent zugelegt: „2016 hat uns ein dynamisches...

[mehr]

Das sächsische Bauernhaus und seine Bewohner

Aus dem Verband der Bruderschaft tritt der Bursche nach seiner Heirat in den Verband der Nachbarschaft. Das Dorf ist in der Regel in vier Nachbarschaften geteilt, die einem jährlich freigewählten Nachbarvater unterstehen. Es sind dies uralte Genossenschaften zu gegenseitiger Rechtssicherung und Hilfeleistung. Hat ein Nachbar eine schwere Arbeit vor, zum Beispiel die Aufstellung einer Scheuer, eines Dachstuhls, so leistet ihm die ganze...

[mehr]

UTA nach Torfestival auf Erstligakurs

Sepsi Sfântu Gheorghe hat sich die Chance nicht entgehen lassen und steht einen Spieltag vor Saisonschluss der Zweiten Rumänischen Fußballliga als Aufsteiger in die höchste Spielklasse fest. Damit sind mit Juventus Bukarest und Sepsi zwei Neulinge der Zweiten Liga auf Anhieb auch aufgestiegen. Nicht zuletzt dürfte das auch für die Schwäche der zweiten Spielklasse zeichnen. Die Mannschaft aus Sfântu Gheorghe gewann ihr Auswärtsspiel vom 37....

[mehr]

Neu in der Stadt: „Museum Bistro“

In der Apollonia-Hirscher-Straße gibt es in fast jedem Gebäude ein Cafe oder Restaurant. Das ist gar nicht erstaunlich – die Straße in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes ist besonders bei Touristen beliebt. Anstelle der Bar „Colaj“ befindet sich seit einigen Wochen ein neues Cafe neben dem Museum für städtische Kultur und Zivilisation: „Museum Bistro“. Schon am Eingang fällt eine Tafel auf, an der geschrieben steht: „ Kaffe in der Eiswaffell!...

[mehr]

Privatkredite um 3,2 Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der im April 2017 an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite sind gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen und zwar um 0,1 Prozent auf 223,266 Milliarden Lei (inflationsbereinigt sind das minus 0,2 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 1,1 Prozent höher aus (real plus 0,8 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Rückgang im Vormonatsvergleich um 1,3 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das minus 1,0...

[mehr]
Seite 5 von 47
Kanton Aargau