Erasmus Büchercafe

Nachrichtenarchiv

Einheit in der Vielfalt

Seit Mitte Oktober dieses Jahres und noch bis Ende Januar 2018 ist im Bukarester Museum der Kunstsammlungen (Muzeul Colecţiilor de Artă) an der Calea Victoriei eine Ausstellung zu sehen, die Gemälde, Zeichnungen, Bühnenbildentwürfe, Kostümskizzen, Plakate, Fotos, Skizzenhefte und noch etliche Ausstellungsobjekte anderer Werkgattungen eines einzigen Künstlers versammelt: George Löwendal. Anlass dieser umfassenden Werkschau mit über 120 Exponaten...

[mehr]

Kontrovers

Ein Großteil der Schüler aus dem Temeswarer Nikolaus-Lenau-Lyzeum soll bereits ab kommendem Jahr in das Gebäude der heutigen Ion Mincu-Lyzeums übersiedeln. Da das Lyzeum für Baufach kaum noch Schüler hat, ist dessen Auflösung beschlossene Sache. Beschlossen im Stadtrat in der vergangenen Woche, Mitte Dezember soll auch die Schulbehörde ihre Entscheidung in dieser Hinsicht abgeben. Geplant ist, dass nahezu 30 Klassen der Lenau-Schule in das...

[mehr]

25 Jahre Banater Rosmarein

Mit Tanz und Unterhaltung feierte der Jugendtrachtenverein „Banater Rosmarein“ am Wochenende im Temeswarer Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus sein 25-jähriges Jubiläum. Dazu spielte die Band UnterRock aus Fünfkirchen/ Ungarn. Alle Altersgruppen des Vereins waren zugegen: selbst viele der Ex-Mitglieder hatten sich mit Familie und Nachwuchs – sogar im Kinderwagen - eingefunden. „Banater Rosmarein“ steht für Bewahrung banat-schwäbischen Brauchtums und...

[mehr]

Im Oktober: Politik und Wirtschaftsthemen

Der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț nahm als Mitglied im Präsidialausschuss für das Projekt Rumänien, an der Sitzung des Gremiums teil. Dabei führte er Gespräche über eine vorläufig endgültige Variante des Textes der Arbeitsgruppe Bildung, Kultur, Gesundheit und Soziales.

Bei einem Treffen mit Bundestagsabgeordneten der CDU-Landesgruppe Thüringen führte der Parlamentarier Gespräche über die deutsche Minderheit, politische Situation in Rumänien und...

[mehr]

Präsentation der Praktikumswochen der Lenau-Schüler

Die Schüler der 10. und 11. Klasse der Deutschen Spezialabteilung am Nikolaus-Lenau-Lyzeum werden am 8. Dezember über ihre Erfahrungen innerhalb der zwei Praktikumswochen sprechen, die sie im November absolviert haben. Die Präsentationen finden in verschiedenen Stadtteilen statt. Jeder Schüler hatte sich den Praktikumsplatz ausgesucht. Angeboten wurden diese in Temeswar, aber auch im Ausland.

Die Präsentationen sind öffentlich. Die Schüler, die...

[mehr]

Das Banat hautnah erlebt

Auf den ersten Blick kein Buch, das das rumäniendeutsche Leserpublikum überrascht: Wie der Titel besagt, versammelt das Buch journalistische Beiträge, die im Laufe der Jahre in der BZ oder in der ADZ erschienen sind. Es handelt sich um eine vom Autor, Siegfried Thiel, selbst getroffene Auswahl. "Ein Reportagenband müsste eigentlich immer wieder eine Sensation sein", hat der bekannte Publizist und Prosaautor Franz Heinz sich einmal zu diesem Thema...

[mehr]

Ein exzellenter Anfang für TM2021: „Cirkus Cirkör“ in Temeswar

Drei Zirkusaufführungen sowie mehrere Workshops für Kinder und eines für Künstler innerhalb einer Woche – mit dem Auftritt des „Cirkus Cirkör“ hat der Verein „Temeswar Kulturhauptstadt Europas 2021“ die Reihe der Großveranstaltungen im Vorfeld des Jahres 2021 begonnen. An den Workshops nahmen zirka 2000 Schüler teil, die vom Sportlyzeum „Banatul“, dem Kunstkolleg „Ion Vidu“ sowie vom Pädagogischen Lyzeum „Carmen Sylva“ stammten. Ausgesucht wurden...

[mehr]

DFDB: Projekte, Events, Investitionen

„Ich möchte ein Dankenswort an all jene richten, die durch Ideen, Taten und Zeitaufwand einiges für unsere Kultur, für unsere Belange, für unsere Gemeinschaft getan haben. Gesagt sei, dass gerade in unserer heutigen Zeit der Bedarf an Idealisten besonders groß ist.

Die Heimattage 2017 können als ganz besonders gelungen betrachtet werden. Ausstellungen, Buchvorstellungen, die Festkundgebung in der Staatsoper, die Messe im Hohen Dom, der Umzug der...

[mehr]

„Als kleiner Junge wollte ich Balletttänzer werden“

Seit 2013 ist Hansi Müller Tanzlehrer im Banat. Der in Rumänien geborene Hansi Müller war 1980 nach Deutschland ausgewandert. Mit seiner Mutter und seinem Bruder ist er nach München gezogen. 2013 ist er nach Rumänien zurückgekehrt. Er wollte die Firmen seines Vaters aus Arad übernehmen, ist aber dann nach einiger Zeit nach Temeswar gezogen und hat eine Gaststätte am Domplatz eröffnet. Nach einem halben Jahr hat das nicht mehr richtig funktioniert...

[mehr]

CFR weitet Vorsprung aus

Mit einem 2:0-Pflichtsieg über die abstiegsbedrohte Sepsi Sfântu Gheorghe hat CFR Klausenburg am 19. Spieltag der Ersten Rumänischen Fußballliga ihren Vorsprung auf die Nächstverfolger auf fünf Punkte ausgebaut. Sturmspitze Omrani und der defensive Andrei Mureşan waren die Torschützen für die Nordsiebenbürger, deren schärfste Konkurrenz im Kampf um den Titel, FCSB und Uni Craiova, patzte. Statistiken zeigen, dass mehr als ein halbes Jahrhundert...

[mehr]
Seite 3 von 48
Kanton Aargau