Yoummday- Plattform nur für Talents

Nachrichtenarchiv

Finanzminister Florin Cîțu mit der Regierungsbildung beauftragt

Bukarest (ADZ) – Staatschef Klaus Johannis hat am Mittwochabend nach Sondierungsgesprächen mit den Fraktionen den Finanzminister des abgewählten liberalen Minderheitskabinetts, Florin Cîțu, mit der Regierungsbildung beauftragt, nachdem tags davor der zunächst designierte Premier Ludovic Orban seinen Regierungsauftrag infolge des Abstimmungsboykotts der PSD zurückgegeben hatte. Johannis selbst äußerte die Hoffnung, dass mit dem neuen...

[mehr]

PSD: Dieser Regierungsauftrag ist „ein schlechter Witz“

Bukarest (ADZ) – Die PSD läuft, wie erwartet, Sturm gegen den von Staatschef Klaus Johannis designierten liberalen Regierungschef Florin Cîțu: Dieser Personalvorschlag sei „ein schlechter Witz“, nie und nimmer werde die PSD einem Kabinett unter Cîțu das Vertrauen aussprechen, sagte Interimschef Marcel Ciolacu in einer ersten Reaktion. Der PSD-Interimschef fügte hinzu, dass seine Partei angesichts dieses Regierungsauftrags ernsthaft überlege, sich...

[mehr]

EU-Kommission: Nachhaltiges Wachstum in Gefahr

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat in dem am Mittwoch veröffentlichten Landesbericht für Rumänien angegeben, dass hohe Defizite des öffentlichen Haushalts und der Leistungsbilanz, in Abwesenheit von Reformbemühungen, das nachhaltige Wachstum des Landes gefährden. Das Wachstum werde in den kommenden Jahren unter vier Prozent, das Leistungsbilanzdefizit voraussichtlich über fünf Prozent der Wirtschaftsleistung liegen. Das...

[mehr]

Der Wahrheit ins Gesicht gesehen

Am 29. Juni 1941 wurden die jüdischen Bewohner der Stadt Jassy/Iași zusammengetrieben und verprügelt, öffentlich erniedrigt, ihre Geschäfte und Wohnungen geplündert, die meisten Männer erschossen oder in Züge gepfercht, in denen sie später erstickten, verdursteten oder sich selbst umbrachten. Am Pogrom beteiligten sich nationalsozialistische Schergen aus Deutschland, die überwiegende Zahl der Täter waren jedoch rumänische Polizisten, Militärs und...

[mehr]

Steueränderungen zu Beginn des Jahres – 2020 keine Ausnahme

Wie in anderen Jahren sind auch 2020 zum Jahresbeginn einige steuerliche Änderungen in Rumänien veröffentlicht worden und/oder in Kraft getreten, die zum Teil vorhersehbar oder sogar erwartet waren. Nachstehend werden einige aufgeführt. Umsetzung von EU-Richtlinien Die Verordnung Nr. 6/2020 setzt einige wichtige EU-Regelungen um, mit denen Rumänien zum Teil in Rückstand war.

Hybride Gestaltungen Unter hybriden Gestaltungen versteht man...

[mehr]

Aktuelle Sicht auf die Geschichte Südosteuropas 

Jede Historikergeneration hat ihre eigene Sicht auf die Geschichte von Epochen und Regionen. Wenn auch zur Geschichte Südosteuropas schon vieles gesagt und veröffentlicht wurde, bieten doch neue Darstellungen jeweils eine aktuelle Sicht und spiegeln Forschungsstand und Narrative der jeweiligen Zeit. So ist es auch bei der neuen Publikation von Ulf Brunnbauer und Klaus Buchenau. Die beiden Wissenschaftler von der Universität Regensburg zählen...

[mehr]

Maskenvielfalt und gute Unterhaltung

Ihre langen Haare hat sie zu zwei Zöpfen zusammengeflochten, die Augen verdeckt eine Sonnenbrille und auf dem Kopf trägt Giulia einen blauen Helm. Als Polizistin ist die Neunjährige zum Fasching gekommen – und eigentlich ist sie unter ihren Kolleginnen, die sehr weibliche Kostüme anhaben, eine Ausnahme. Am heutigen Donnerstag, dem 20. Februar, geht es in Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare, der 11.000-Einwohner-Stadt im Kreis Temesch/Timișoara...

[mehr]

Kulturhauptstadt: politischer Boykott von Anfang an

Temeswar – Das größte Problem des Kulturhauptstadt-Projekts sei nicht die unrechtmäßige Ausgabe von öffentlichen Geldern, sondern der akute Geldmangel und der ununterbrochene politische Boykott des Vorhabens, erklärte Bürgermeister Nicolae Robu am Mittwoch. Er habe selbst die Ausgaben des Kulturhauptstadt-Vereins überprüft und überhaupt keine Ungereimtheiten entdecken können. Natürlich werde es auch weiterhin solche Überprüfungen geben, sie...

[mehr]

Vier Karansebescher unter Polizeiaufsicht

Karansebesch – Als Folge eines Eingriffs der Beamten der internen Kontrollbehörde der Polizei (DGA) bei einer Prüfung zu Postenbesetzungen im Apparat des Rathauses Karansebesch (ADZ berichtete) sind die Kandidaten Pavel Jurca und Mihai Minea sowie zwei Mitglieder der Prüfungskommission nach den Verhören in der Staatsanwaltschaft des Gerichts Karansebesch als Beschuldigte unter Polizeiaufsicht gestellt worden. Für die Polizeioffiziere der DGA...

[mehr]

Aufruf zur Sanierung einer Wassermühle

Orawitza – Für Samstag hat der Verein „Acasă în Banat” wieder zu einer seiner spektakulären Aktionen mit Freiwilligen aufgerufen: Die vollständig aus Holz gebaute Wassermühle in der Nähe der Gemeindeschule von Deutsch-Saska soll von Volontären des Vereins mit Unterstützung des Rathauses und des Gemeinderats und – so hofft die Vereinsleitung – unter Mitarbeit der Gemeindebewohner saniert werden.

„Wir wollen das Gebäude der Wassermühle reparieren,...

[mehr]
Seite 1 von 37