Nachrichtenarchiv

Bauruinen und Geschäftsmöglichkeiten

Reschitza – Das „Semenic“-Hotel, gegenüber von Rathaus, Kreisratsgebäude und Präfektur im Verwaltungszentrum von Reschitza, ein 250-Betten-Hotel, steht nach wie vor zum Verkauf. Die Firmengruppe des umstrittenen Geschäftsmanns Gruia Stoica will dafür 1,250 Millionen Euro haben. Da das seit mehr als einem Jahrzehnt aufgegebene Gebäude in einem immer schlimmeren Bauzustand ist – man kann schon mit freiem Auge die Folgen des Eindringens von...

[mehr]

Temeswar du bist schön, aber

Die Beziehung zur eigenen Stadt ist eine komplizierte Geschichte. Je nach Größe und Bedeutung sehnen sich viele entweder danach ihre Heimatstadt irgendwann zu verlassen oder sie erklären sich zu waschechten Einwohnern, deren Scheitern und Gelingen eng verknüpft ist mit dem ihrer Stadt.  Es ist eine wilde Achterbahnfahrt widersprüchlicher Gefühle, die oft dazu führen, dass man seine Stadt zu kritisch beäugt – oder überhaupt gar nicht. Wobei...

[mehr]

Lasst euer Licht leuchten

JESUS CHRISTUS SPRICHT: LASST EUER LICHT LEUCHTEN VOR DEN LEUTEN, DAMIT SIE EURE GUTEN WERKE SEHEN UND EUREN VATER IM HIMMEL PREISEN.                                                                   Matthäus 5, 16 Bei einem Kirchentag soll es sich zugetragen haben: Das große Fußballstadion war übervoll bei dem Schlussgottesdienst am Abend. „Jeder soll Streichhölzer mitbringen“, stand in der Einladung, und dann erlosch bei der Predigt plötzlich...

[mehr]

Folgenschwere Kulturpolitik der Liberalen?

Im November 2020 hat die Astra-Bibliothek Hermannstadt/Sibiu eine Auszeichnung entgegennehmen dürfen, die im selben Herbst auch anderen kulturellen Vereinen und politischen Organisationen wie beispielsweise dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) ausgehändigt wurde: An einem Samstagabend keine zwei Wochen vor dem Nationalfeiertag Rumäniens – auf der Höhe der Kampagne vor der Parlamentswahl vom 6. Dezember 2020 also – waren...

[mehr]
Seite 38 von 38