Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Rettungsschwimmen am Flip-Chart geübt

Das Problem liege bei der Managementbehörde in Bukarest, wenn es um  Fortbildung im  Personalbereich geht, sagt Menuţa Iovescu, Geschäftsführerin derIHKim Verwaltungskreis Temesch. Sie äußert sich in Anlehnung an die zuletzt entstandene Diskussion um die Projekte zur Weiterbildung im Bereich des Personalmanagements über das POS-DRU-Programm, das aus dem Europäischen Sozialfonds getragen wird. Das POS-DRU-Programm für Rumänien ist momentan großes...

[mehr]

Immobilien-Mafia im Besitz des Kinderkrankenhauses

Das Problem ist 15 Millionen Euro schwer. Seit zwei Monaten läuft die Spendenkampagne für das Kinderkrankenhaus „Louis Ţurcanu“. Dr. Ovidiu Adam nannte sie im Februar „gewagt und äußerst frech“. Von ihrem Erfolg soll die Zukunft des zweitgrößten Kinderkrankenhauses des Landes abhängen. Momentan schaut diese düster aus. Nicht einmal ein Prozent der erforderlichen Summe wurde gesammelt. Dabei soll mit dem Geld ein neues Gebäude für das Krankenhaus...

[mehr]

Bürgermeister soll Tram retten

Reschitza – Wahlkampfcoup oder einfach Hinterlistigkeit: auf der letzten Tagung des Reschitzaer Stadtrats – die nächste steht nach den Kommunalwahlen vom 10. Juni wohl in neuer Besetzung an – haben die Ratsherren den amtierenden Bürgermeister Mihai Stepanescu beauftragt, sich um die Wiederinbetriebnahme des Straßenbahnverkehrs in Reschitza zu kümmern. Es geht vor allem um die Erneuerung des Schienennetzes, das in den letzten Jahren und Monaten...

[mehr]

Halbjahreskonferenz des FunkForums in Ungarn

Fünfkirchen/Pécs in Ungarn: Hier trafen sich am Wochenende die Mitglieder des Vereins FunkForum. Zwölf JournalistInnen aus Rumänien, Deutschland und Ungarn, alle Mitglieder des Vereins deutschsprachiger Medien aus Mittel- und Osteuropa, beteiligten sich an dem Treffen. Ziel der Halbjahreskonferenz war, die Zusammenarbeit zwischen den FunkForums-Mitgliedern zu stärken, aber auch gemeinsam Spaß zu haben und dabei Fünfkirchen und die Region näher...

[mehr]

Markenzeichen der Stadt saniert

Eines der wichtigsten Markenzeichen der Stadt wurde wiederbelebt. Das Bild der „Stadt der Rosen“ wird wieder von Tausenden von Rosen geprägt sein. Ein erster Schritt in dieser Hinsicht wurde nun in Temeswar/Timişoara gemacht. Der bekannteste Park der Stadt - der Rosenpark - wurde saniert. Einige Monate blieb der Temeswarer Rosenpark für Passanten gesperrt. Der Temeswarer Rosengarten bietet nun wieder über 9000 Rosen aus England, Frankreich,...

[mehr]

Ein Schauspieler im Portrait

Unvermittelt hat sich Colin Buzoianu in der ersten Riege der Temeswarer Theaterschauspieler eingerichtet und ein ziemlich gutes Gespür dafür bewiesen, mit welchen Rollen er das erreichen kann. Nun soll Colin Buzoianu (33) auch als Filmschauspieler gefördert werden: Er wurde für das Projekt „10 für den Film“ nominiert. Buzoianu gehört hiermit zu den zehn talentiertesten Schauspielern der rumänischen Bühne, die vom 7. bis zum 9. Juni den Fachleuten...

[mehr]

Die Farce mit dem Ehrendoktor

Statt Image und Zusammenarbeit scheint die Verleihung eines Ehrendoktortitels an den ehemaligen Staatssekretär und derzeitigen Baden-Württembergischen Landtagsabgeordneten Dr. Dietrich Birk in ein Chaos zu führen. Chaos, da nicht nur die Gerüchte unlauterer Mittel gehen, sondern auch erhebliche Versäumnisse und Kommunikationspannen stehen an. Die Banater Zeitung bringt derzeit erste Fakten, will sich jedoch durch dieses Gestrüpp an...

[mehr]

Bunter Shiva und Kindheitserinnerungen

Die Künstler Saddo und Aitch stechen bei der „Calina“-Kunstgalerie hervor: Sie sind jung und zu zweit. Zwei Menschen mit zwei sich überschneidenden Welten laden zu einer Doppelausstellung, deren zentrales Motiv der Widerstand ist.

 „Die goldenen Stunden“ – so lautet der zunächst rätselhafte Titel der neuen Ausstellung in der Temeswarer Kunstgalerie „Calina“. Gemeint seien dabei eben die Stunden, die uns unbewusst entgehen – aber gerade das...

[mehr]

Das bestehende System ändern

Der in Berlin lebende Sebastian Arnold gab im Club Setup aus Temeswar ein Konzert. Es war die zweite Station seiner Rumänientournee, die durch die deutschen Kulturzentren des Landes führt.

Sebastian Arnold lädt zu einem interstellaren Ausflug ein. Die One Man Band aus Berlin braucht dafür nur sein Schlagzeug. Gelegentlich schleichen sich zwar noch Keyboard und Synthesizer dazu, machen aber den Drums nicht den Platz streitig. Sie sind lediglich...

[mehr]

DAAD-Preis an Reschitzaerin

Reschitza – Die Absolventin des Reschitzaer „Diaconovici-Tietz“-Lyzeums und der Temeswarer West-Universität, Daria Maria Jurcă, hat an der Universität Würzburg den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) auf das Jahr 2012 entgegengenommen. Belobigt wurde sie für „hervorragende fachliche Leistungen, bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches und hochschulinternes Engagement“. Der Preis wird ausländischen Studenten von der...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu