Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Für Normalität ein Griensen

Der Rohbau ist schon seit Ende des vergangenen Winters fertig, aber der Besitzer der Baufirma Consproiect, Gheorghe Filipescu (der mit seiner Firma den Hauptplatz von Reschitza zu einem Gefahrenherd schlampig gelegter Granitplatten machte) hatte zwischenzeitlich Besseres zu tun: erst für den Bürgermeistersessel in Reschitza erfolglos zu kandidieren und im letzten Augenblick die Kandidatur in der PSD zugunsten des wiedergewählten Mihai Stepanescu...

[mehr]

Goldenes Ehrenzeichen zum Nationalfeiertag

Samstag lud der Botschafter der Republik Österreich in Bukarest, Dr. Michael Schwarzinger mit Frau Rosemarie Schwarzinger und der Honorarkonsul Österreichs in Temeswar, Rechtsanwalt Vasile Onofrei mit Frau Cristina Telegdi zu einem Empfang anlässlich des Nationalfeiertags der Republik Österreich ins ehemalige Palais der Landesadministration des Banats am Temeswarer Domplatz, heute bekannt als „Barockpalais“ und das Kunstmuseum der Stadt...

[mehr]

Eine Brücke zwischen den Generationen in Nadrag

Da, wo einst die Wirtschaft florierte, haben sich heute Armut und Not eingestellt: In Nadrag/Nădrag, der Temescher Gemeinde am Fuße des Poiana-Ruscăi-Gebirges, ist der Alltag oft düster. Die meisten jungen Menschen verließen die Ortschaft, um in Städten wie Lugosch/Lugoj oder Temeswar/Timişoara einen Arbeitsplatz zu finden. Nach der Stillegung des Hüttenwerks „Ciocanul“, vor 1989 der größte Arbeitgeber im Ort, gab in Nadrag kaum noch...

[mehr]

Halloween: Das Gesicht für die Geisterstunde

Blutsaugende Vampire, Zombie-Look oder grausige Wunden: Eine Halloween-Party wäre nichts ohne eine authentische Gruselschminke. Wer zu Halloween eine gute Figur abgeben will und auch wirklich auffallen möchte, der braucht professionelle Schminktipps, denn die Kostümierung wäre sonst einfach inkomplett. Die Temeswarerin Karin Kron (27) hat vor Kurzem eine Ausbildung zum Profi-Make-Up-Artist abgeschlossen und bietet nun saisonbedingt...

[mehr]

Stelldichein der Musen im Barockpalais

„Lob der Musen und ihrer Begegnisstätte“ betitelt sich die umfassende Gruppenausstellung der Temeswarer Zweigstelle des Verbandes der Bildenden Künstler aus Rumänien UAP, die im Temeswarer Kunstmuseum, dem schmucken Barockpalais am Domplatz, zu besichtigen ist. Der Anlass ist ein ehrender: Durch eine repräsentative Schau mit lebendigen Kunstwerken unserer Zeit soll an die Gründergeneration bzw. an das 140. Jubiläum seit der Gründung der...

[mehr]

Lob und Respekt für rumänische Jungregisseure in Deutschland

Bereits zweimal hat er es geschafft, die Freundschaft zwischen zwei Frauen so originell zu verfilmen, dass er beide Male dafür prämiiert wurde. Mit dem Filmdrama „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“ (2007) erhielt Cristian Mungiu als erster rumänischer Regisseur die Palme d`Or. Dieses Jahr, in Cannes, hat er erneut für Aufsehen gesorgt: Sein Klosterdrama „Beyond the Hills“ gewann den Preis für das Beste Drehbuch, die Schauspielerinnen Cristina Flutur...

[mehr]

Zwölf bedeutende Literaten stellten Europas Osten vor

Literaturliebhaber sind in der Begastadt auf ihre Kosten gekommen. Zwölf bedeutende Literaten aus dem In- und Ausland lasen in Temeswar/Timişoara aus älteren, jüngeren und noch entstehenden Werken vor. Ein Thema haben die Bücher allesamt gemeinsam: Sie handeln über Europas Osten, über dessen Menschen, deren Weltanschauungen, den politischen Zerrüttungen sowie dem gesellschaftlichen Ein- und Aufbruch. Besonders die sieben ausländischen Autoren...

[mehr]

„Meine Idee ist, dass ich auf der Bühne etwas zu sagen habe“

Das deutsche Staatstheater Temeswar hat für die nächsten zwei Spielzeiten einen neuen Schauspieler aus Deutschland. Konstantin Keidel machte im Februar seinen Abschluss an der Schauspielschule Mainz. Zuschauer werden ihn erstmals in dem Theaterexperiment „derdiedans“ erleben können, das im November Premiere feiern wird. BZ-Redakteur Robert Tari sprach mit dem jungen Schauspieler über die Arbeit am DSTT und den Hürden, die man als Deutscher in...

[mehr]

Meilensteine des Deutschen Films in Temeswar

Mit Fritz Lang, Wim Wenders und Volker Schlöndorff können Temeswarer in den nächsten Monaten Bekanntschaft schließen. Jeweils ein Film der drei deutschen Filmemacher zeigen das Deutsche Kulturzentrum Temeswar und das DAAD-Lektorat der Technischen Universität Temeswar in der Teestube der Buchhandlung Cărtureşti als Teil ihrer neuen Filmreihe „Kinomatograf“. Alle zwei Wochen werden deutsche Filmabende in der kleinen Buchhandlung auf der Mercy...

[mehr]

Temeswarer Stadtpolizisten mieden das Fachstudium

„Was? Eine spezielle Hochschule braucht der auch noch?“, kommt die überraschte Frage. Dass der Knöllchenverteiler an der Straßenecke eine Hochschule absolviert haben könnte, das kann der Bürger auf der Straße noch irgendwie nachvollziehen, dass es sich dabei jedoch um eine eigens eingerichtete Fachabteilung für Kommunalpolizisten handelt, ist ihm nicht bekannt. Die Möglichkeit, sich in Temeswar als Diplom-Kommunalpolizist ausbilden zu lassen, war...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau