Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Die Ersatzfrage

 

Die neueste politische Überraschung ist der PNL-Beitritt von Klaus Werner Johannis. Die Geste des Hermannstädter Bürgermeisters und Vorsitzenden des DFDR und die Tatsache, dass er ein paar Tage drauf gleich auf den für ihn geschaffenen Parteiposten des Ersten Stellvertretenden PNL-Vorsitzenden gewählt wurde, hat viele und kontroverse Kommentare in den rumänischen Medien ausgelöst.

Fast einstimmig geht hervor, dass der PNL-Beitritt und der...

[mehr]

Breite Palette an Märzchen in Temeswar

Temeswar - Die Temeswarer hat es in die Innenstadt verschlagen. Mehr als 150 Märzchen-Verkäuferinnen und -verkäufer richteten am Montag Vormittag ihre Stände ein, um bei Sonnenschein und angenehmen 10 Grad Celsius die ersten Käufer zu empfangen. Und die ließen nicht lange auf sich warten. Einige Rentner, Schüler und Studenten waren die ersten, die das breit gefächerte Angebot an Märzchen unter die Lupe nahmen.

Märzchen aus Metall, Plastik, Holz...

[mehr]

Süßer Trend aus den USA in Temeswar

Sahne- oder Dobostorten schmecken zwar gut, sind aber fast schon „out“. „In“ sind die Cupcakes.  Heutzutage sind die kleinen süßen Törtchen aus den USA die blickefangenden Süßigkeiten, die den Geschmack verwöhnen. Immer mehr Bilder mit Cupcakes sind, wenn nicht richtig in den Konditoreien oder Cafés, zumindest auf den verschiedenen Internetseiten und sozialen Netzwerken sehr vertreten.

Ein Cupcake erinnert auf den ersten Blick an einen Muffin,...

[mehr]

Klamottentausch gegen Konsumwahn

Tauschen statt mehr kaufen - die erste offizielle Kleidertausch-Party fand vor Kurzem in Temeswar/Timişoara statt. Der neue Trend aus dem Ausland wurde auch von der Stadt an der Bega übernommen und soll dem Konsumwahn vorbeugen, die Wiederverwertung fördern und dabei die Umwelt schonen. Unter dem Namen „Clothes Swap Party“ wurde somit die erste Party dieser Art in Temeswar veranstaltet. Am Kleiderständer hängen bereits Kleider, Röcke, T-Shirts...

[mehr]

Taxi per Smartphone-App

Es kann schon umständlich sein, ein Taxi zu bestellen. Immer öfters hängen Kunden minutenlang an der Strippe und warten auf eine Bestätigung seitens der Funkleitstelle, dass sich ein Taxi bereits auf dem Weg befindet. Aus den angegebenen drei Minuten Wartezeit können locker fünf werden, weil sich der Fahrer in der Straße geirrt hat oder im Verkehr stecken geblieben ist. Funktaxis können längst nicht mehr die Bedürfnisse des modernen Bürgers...

[mehr]

Wärmedämmung mit Kollateralschäden

Die Notwendigkeit, die Wohnung abzudämmen und Thermopanfenster machen sich immer mehr bezahlt. Sogar die Behörden unterstützen Programme zu Abdichtung von Plattenbauten. Die Sorge um teure Heizwärme wird immer größer, sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch. Gleichzeitig wollen Bürger die Ausgaben für dicht schließende Türen und Fenster, aber auch für die Wärmedämmung über niedrige Heizkosten wieder einsparen. Doch dieser Sparzwang führt oft...

[mehr]

Keine Personalunion an Forumsspitze

Der langjährige Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), Klaus Johannis, ist vergangene Woche der Nationalliberalen Partei PNL beigetreten. Auf dem Parteikongress vom letzten Wochenende wurde er zum Ersten Stellvertretenden Vizepräsidenten des im Amt bestätigten Parteichefs Crin Antonescu gewählt. Johannis wird den Vorsitz des DFDR abtreten, aber weiterhin Bürgermeister von Hermannstadt/Sibiu und Forumsmitglied...

[mehr]

Die neuen Russen von Ferdinandsberg

Invest Nikanor SRL, die Bukarester Firma, der die Russen von OAO Mechel um 230 Lei fünf metallurgische Werke mit ihren sämtlichen Aktiva aus Rumänien „transferiert“ haben, erweist sich als eine GmbH zweier russischer Staatsbürger, denen sie zu gleichen Teilen gehört, Swetlana Khumakowa (55) und Viktor Khumakow (58), die sich bisher mit dem Einzelhandel von Maschinen und Anlagen beschäftigt haben. Die GmbH ist in Bukarest registriert, die beiden...

[mehr]

Altbausanierung am Opernplatz

Die Altbausanierung in der Innenstadt von Temeswar/Timişoara ist eine Prioriät für Bürgermeister Nicolae Robu. Um die Sanierung soll sich aber nicht nur der Kommunalrat kümmern sondern auch die Bewohner der Altbauten. Sie werden demnächst verpflichtet sein, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Diese Entscheidung betrifft die Bauten am Opernplatz. Die Arbeiten sollen so bald wie möglich beginnen, meint der Temeswarer Bürgermeister Nicolae Robu.

D...

[mehr]

Folgekosten

Ich kenne ihn noch von vor meiner Bokschaner Deutschlehrerzeit. Der Buchhalter im Maschinenbauwerk CMB hatte in seiner Temeswarer Studentenzeit ebenfalls im Studententheater (er in der rumänischen Truppe des Diogene Bihoi) mitgemacht. In unserer Reschitzaer Zeit und in den Tagen des Ceauşescu-Sturzes folgte sein Beitritt zur FSN und sein politischer Aufstieg in der PSD bis zum Stellvertreter des Kreisratspräsidenten. Ein Oltenier (Lieblingszitat:...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu
Kanton Aargau