Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Zuerst war die Bühne

Andreea Hulughiuc (28) sitzt allein in ihrem Café, wird von Romeo Ioans Karikaturen beobachtet, während dumpf aus dem anderen Raum Indie-Musik dröhnt. Mitten in der Woche ist noch nicht viel los im „Electric Theatre“. „Viele wissen noch nicht, dass wir mehr als ein Theater sind“, erklärt die junge Inhaberin. Sie hofft auf mehr Kundschaft in den nächsten Wochen, sobald die offizielle Seite online steht und sich die Nachricht verbreitet hat, dass...

[mehr]

Verkehrssicherheit im Winter

Bis 2020 soll sich die Zahl der Menschen, die in Verkehrsunfällen ums Leben kommen, EU-weit halbieren. Dies ist eines der Ziele, das sich die Europäische Union gesetzt hat. Um dieses Ziel erreichen zu können, erarbeiteten die Mitgliedsstaaten verschiedene Strategien zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Auch in Rumänien sind die Behörden darum bestrebt, die Autofahrer auf diesen Aspekt aufmerksam zu machen. Auch Privatunternehmen machen sich für...

[mehr]

Arader Wirtschaftsverein: Niederlassung in Kleinstadt

Eine intensive Zusammenarbeit mit deutschen Firmen und Handelskammern aus Deutschland wünscht sich der neue Arader IHK-Präsident, Gheorghe Seculici. Er war Ehrengast des Novembertreffens des Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsvereins DRW Arad und brachte auch den neuen Geschäftsführer der Kammer, Adrian Negrău, mit. Das duale System in der Fachausbildung soll auch in der Region um Arad Fuß fassen und nicht zuletzt ist es sei der Novembersitzung auch...

[mehr]

25 für Brustkrebs-Früherkennung und -Prävention

Aus Angst vor Krebs ließ sich Anfang dieses Jahres eine der begehrtesten Schauspielerinnen der Welt, Angelina Jolie, beide Brüste amputieren. Dies zog ein Alarmsignal unter Frauen rund um die Welt, denn eins wurde klar: an Brustkrebs kann jede Frau, egal ob sie ein Hollywoodstar ist und egal, wieviel Geld sie verdient, erkranken. Einen weiteren Schock bekamen Frauen weltweit auch vor Kurzem, als sich eine US-Moderatorin innerhalb der...

[mehr]

Wiederentdeckung der Nähe

Vergangenes Wochenende, sechs Wochen vor dem eigentlichen Termin, hat das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) sein 60. Gründungsjubiläum gefeiert. Unser Ex-Kollege Lucian Vărşăndan, seit 2007 Intendant dieses Theaters, das sich inzwischen den Ruf eines der experimentierfreudigsten Theater Rumäniens erarbeitet hat, bat mich, die Galavorstellung, für deren Regie Simona Vintilă zeichnete, simultan ins Rumänische zu Dolmetschen. Die...

[mehr]

Die Show muss weiter gehen

Temeswar - Das Deutsche Staatstheater Temeswar wurde 60: Mit einer Galavorstellung wurde in festlicher Stimmung im Saal des DSTT nicht nur der 60. Geburtstag der deutschen Schaubühne sondern auch 260 Jahre erster deutscher Theateraufführungen in der Begastadt begangen. Ein selbstständiges Deutsches Staatstheater in Temeswar wurde am 1. Januar 1953 durch Ministerratsbeschluss ins Leben gerufen. Im Juni 1953 fand die Eröffnungsvorstellung mit...

[mehr]

Art House in Temeswar

Temeswar/Timişoara braucht Independent Cinema. In der Stadt, die 2021 Kulturhauptstadt Europas werden möchte, müssen auch Filme mit Anspruch gezeigt werden. Für Popcornkino und Blockbuster-Produktionen kann man ins Iulius Mall gehen. Solche Filme gehören auch dorthin. Aber wo schaut man sich einen Jean-Luc Godard, einen Andrei Tarkowski, einen Wim Wenders oder einen Ingmar Bergman an? Gute Frage, finden die Vereine „Marele Ecran“, „Pelicula...

[mehr]

Dezentralisierung

Was versteckt sich hinter dem Begriff „Dezentralisierung“, bzw. worüber sprechen wir im Zusammenhang mit dem Gesetzesvorschlag der Regierung? Bevor wir diese Frage beantworten, müssen wir einmal mehr betonen, wie wichtig ein solcher Vorgang für Rumänien ist.

Meines Erachtens stellt die äußerst zentralisierte Verwaltung Rumäniens einen negativen Faktor in der Entwicklung unseres Landes dar. Für jede Kleinigkeit muss man sich eine Genehmigung aus...

[mehr]

„So wird mein Herz nicht alt“

“So wird mein Herz nicht alt”- So der treffende Vers eines Liedes, das  im randvollen Temeswarer AMG-Festsaal vor zahlreichen Forumsmitgliedern, Anhängern,Freunden und  Gästen erklang: Zu einem gemütlichen Samstagnachmittag mit Musik und Tanz und zu einem Treffen mit lieben Gästen aus dem Banater Bergland gestaltete sich das Jubiläum der Kulturgruppen des DFDT Temeswar am letzten Wochenende. Gebührend gefeiert wurde das 20. Jubiläum des Chors...

[mehr]

Gesellschaft versus Staat

Das Hauptproblem des rumänischen Staats ist er selber. Und seine Unfähigkeit zur Modernisierung. In Rumänien kann man nicht von Staat und Gesellschaft sprechen. Aber von Gesellschaft gegen Staat ausgehen. Aus den Dokumentationen von Constanţa Vintilă-Ghiţulescu, die an den Wurzeln der Modernität des rumänischen Staates forscht – der Walachei und der Moldau, denn von den staats- und gesellschaftspolitischen Traditionen Siebensbürgens, des Partiums...

[mehr]
cffviseu