Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Zivilgesellschaft und soziale Arbeit

Seit 2007 ist Rumänien Mitglied der Europäischen Union. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass das Land seine Transition von einer sozialistischen Gesellschaft zu einer demokratischen und zivilen Gesellschaft vollzogen hat. Zum Aufbau demokratischer Strukturen seien soziale Leitlinien und angemessene professionelle Maßnahmen nötig, sind sich Prof. Dr. Juliane Sagebiel von der Hochschule für Angewandte Sozialwissenschaften in München und Prof....

[mehr]

Elternabend in der Lenauschule

Eine ältere Tradition, die zur Zeit des Schulleiters Erich Pfaff ins Leben gerufen wurde, soll nun weitergeführt werden. Auch wenn früher die Beziehung Eltern-Lehrer viel enger war, möchte man diese Beziehung künftig verstärken. Somit wurde neulich im Festsaal der deutschen Nikolaus-Lenau-Schule in Temeswar/Timişoara ein Elternabend veranstaltet. Die Eltern der Schüler, die derzeit in der achten Klasse an der Lenau studieren, wurden eingeladen,...

[mehr]

Schauspiel spielend leicht

Albert (7) schaut sich den kleinen Plüschball an, hantiert ihn in seinen kleinen Händen, schüttelt ihn, hämmert ihn dann gegen den Parkettboden und mimt ein Rühren, ehe er dann den Ball fallen lässt und sich wieder den anderen im Kreis anschließt. Die Schauspielerin Olga Török (28) rätselt zusammen mit den Kindern, was der kleine Junge mit den Wuschelhaaren nachahmen wollte. Ihre Schwester Silvia (26) weiß es sofort. Noch schneller kommt ein...

[mehr]

“ Wir sind auf dem besten Weg”

Mit bestem deutschen technischen Know-how und der wertvollen Erfahrung von über zwei Jahrzehnten im Gepäck steht das kleine Kollektiv der Banater deutschen Wirtschaftsstiftung, des Banater Vereins für internationale Kooperation BANATIA, mit dem Sitz in Temeswar, kurz vor einem erfolgreichen Abschluss ihres 22. Tätigkeitsjahres. Der mit der Gründung am 10. Juli 1991 gestartete Kreislauf zwischen der deutschen Seite , demBMIund deren Träger BWI...

[mehr]

Wirtschaftsclub stockt Vorstand auf

Der Deutschsprachige Wirtschaftsclub Banat (DWC) hat einen neuen Vorstand. Bei der Mitte November abgehaltenen Vollversammlung waren 56 stimmberechtigte Mitglieder zugegen. Zum Vorsitzenden wurde Peter Hochmuth für ein neues Mandat gewählt (mit 47 Stimmen). Die Vollversammlung beschloss auch, den Vorstand von bisherigen sechs auf sieben Sitze zu erweitern. Dem Vorsitzenden stehen nun sechs Vizepräsidenten zur Seite. Wiedergewählt wurden in diese...

[mehr]

Zwei Mädchen, eine Freundschaft und ein Dokumentarfilm

Zwei Mädchen, eine Freundschaft und ein Dokumentarfilm. So entwickelte sich die Zusammenarbeit zweier Schülerinnen, die trotz ihres jungen Alters große Ziele im Leben haben. Daria Hupov ist 17 Jahre alt und kommt aus Temeswar/Timişoara, Alexandra Marcu ist 16 und kommt aus Diemrich/Deva. Beide sind noch jung, doch ihre Freundschaft ist nun eng infolge einer Zusammenarbeit geworden: Schon seit Jahren ist Daria vom Filmemachen fasziniert; Alexandra...

[mehr]

Verlagerung des Beschäftigungsschwerpunkts

Reschitza hat auch vor 1989 nicht sehr viel produziert. Aber was Reschitza produzierte, das ließ sich teuer verkaufen und so sah die Wertschöpfungsbilanz der Stadt – und implizite des Verwaltungskreises – nicht schlecht aus. Heute dümpelt das ehemalige Schwerindustriezentrum vor sich hin und Karansebesch stiehlt dem Kreisvorort die (Wirtschafts-)Show. In den vergangenen 24 - 50 Jahren ist der Bergbau nahezu völlig verschwunden – Eisenerz, Kohlen,...

[mehr]

Krebsen

Am 13. November 2013 hat die europäische Rechte zum ersten Mal im Nachkriegseuropa mit glaubhaften Erfolgschancen und per schriftlicher Übereinkunft beschlossen, das europäische Zusammenwachsen von Innen zu untergraben. Sie will bei den 2014 anstehenden Wahlen für das europäische Parlament eine Fraktion bilden, die nicht nur, wie bisher, aus den Bänken alles bemeckert, was in Richtung einer vertieften europäischen Vereinigung geht – was...

[mehr]

Eine Sehnsuchtsreise durchs Leben

„Ein kleines Örtchen mit ca. 800 Einwohnern – in Rumänien, 9 km nördlich der Stadt Arad. Nichtsahnend, dass es noch etwas Anderes gäbe auf dieser Welt, wo man wohnen, lernen oder spielen konnte“: So beginnt Christine Schleifer ihr Buch. Die aus Baumgarten/Livada im Kreis Arad stammende Deutsche lässt ihr Leben Revue passieren, erzählt von ihrer Kindheit in einem deutschbesiedelten Dorf, in dem das Leben perfekt scheint – solange Familie und...

[mehr]

Der Juventus-Förderpreis 2013 verliehen

Er ist inzwischen ein Qualitätssiegel: Der Juventus-Förderpreis für bildende Künstler sagt ihren Preisträgern eine große Karriere voraus. Die meisten der jungen Studierenden, die in den letzten elf Jahren mit dem Juventus-Preis ausgezeichnet wurden, gehören heute zu den bedeutenden Namen der rumänischen Gegenwartskunst.

Seit zehn Jahren wird die Auszeichnung vom Deutschsprachigen Wirtschaftsclub Banat gefördert. Initiator und Veranstalter des...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu