Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Eine Woche Barock

Vielleicht schreckte der Name des Festivals viele potenzielle Teilnehmer ab. Als das Temeswarer Barockfestival 2014 mit einem Kammerkonzert begann, fanden sich gerade mal drei Personen und die Presse im Publikum. Dabei hatte die diesjährige Auflage qualitativ und auch von der Bandbreite her für jeden etwas zu bieten.

Los ging es und der Tradition des Festivals gemäß mit den Herolden, die im Stadtzentrum den Beginn der Veranstaltungsreihe bekannt...

[mehr]

Unser Kandidat: Temeswar – Kulturhauptstadt Europas 2021

Interview mit Dr. Simona Neumann, der Geschäftsführerin des Vereins „Temeswar - Kulturhauptstadt Europas 2021“

[mehr]

Erstes Oktoberfest in Temeswar

Deutsche Schlager. Check. Bier in Strömen. Check. Frauen in Dirndl. Check. Und wer hat’s erfunden? Nun, die Bayern, aber für Rumänien die Kronstädter. Das Oktoberfest wird seit sechs Jahren an der Zinne veranstaltet und es hat sich als Erfolgsrezept bewährt. Allein in diesem Jahr soll das Oktoberfest in Kronstadt 250.000 Besucher gehabt haben. Werner Braun, Vorsitzender des Deutschen Wirtschafsklubs Kronstadt (DWK), kann schwer einschätzen, wie...

[mehr]

Würde für Prof. Hans-Jörg Bullinger

 

Temeswar – Professor Hans-Jörg Bullinger, dem ehemaligen Präsidenten der prestigeträchtigen Frauenhofer-Gesellschaft und jetzigem Mitglied des Senats der genannten Forschungsorganisation, wurden am Wochenende die Titel eines Ehrenmitglieds und Emeritus-Mitglieds der Stiftung „Politehnica“ Temeswar verliehen.

Professor Hans-Jörg Bullinger hat sich um die Technische Universität Temeswar mehrere Verdienste erworben. In der Zeitspanne, in der er...

[mehr]

Kaum noch Image-Frage: viele Kandidaten für Berufsschule

Der zuständige Berater für Fachschulen des Bildungsministers, der Bürgermeister der Stadt Hunedoara, Vertreter der Schulbehörde und des Dräxlmaier-Betriebs waren dabei, als vor Kurzem der deutsche Automobilzulieferer Dräxlmaier  seinen neuen Jahrgang an der Berufsschule mit einer neuen Schülerwerkstatt begrüßte. Dräxlmaier Hunedoara und das Technologische Lyzeum „Constantin Bursan“ haben ihren zweiten Jahrgang von Berufsschülern auch mit der...

[mehr]

Schmieredemokratie

Spätestens seit sie ihr arrogant-saftiges „Fuck the EU!“ ausstieß, hat sich Victoria Jane Nuland, die US-Unterstaatssekretärin für Euro-Asiatische Angelegenheiten, auch im westeuropäischen Bewusstsein festgesetzt. Es gehört zu ihrem politischen Usus, dass sie von Zeit zu Zeit eine Aussage loslässt, die die Runde macht und die, als Rundumschlag oder mit generell-gültiger Adresse, die Wässerchen trübt. So jüngstens: „In Mitteleuropa sind heute die...

[mehr]

Nobelpreisträger versetzt seine Heimatgemeinde in Euphorie

Johann Renz kennt in Sanktanna jeder: Der Radfahrer im Ortszentrum, der Gastronom, die Schulleiterin und der Bürgermeister. Er ist einer von 350 Deutschen in der Kleinstadt, die ganz besonders stolz sind auf ihren Landsmann Stefan Hell, der heute vor einer Woche zum Nobelpreisträger in Chemie auserkoren wurde. Obwohl der 51 Jahre alte Hell seit fast vier Jahrzehnten in Deutschland lebt, ist er für viele immer noch „ihr Landsmann“. Stefan W. Hell,...

[mehr]

88 Mio Euro für Projekte Rumänien-Serbien

Rumänien und Serbien haben kürzlich das IPA- Programm der grenzüberschreitenden Kooperation zwischen den beiden Nachbarländer für die nächste Zeitspanne 2014-2020 der Europäischen Kommission offiziell übermittelt. Dieses 2004 gestartete und in allen Bereichen gutgehende Programm betrifft bekanntlich die Finanzierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Grenzzone Rumänien-Serbien, die mittels der Assistenz für den EU-Vorbeitritt (IPA...

[mehr]

Keine Hürde mehr für Arader Autobahn

Ein Blitzbesuch von Transportminister Ioan Rus am 6. Oktober auf der Baustelle der Autobahn Nadlak-Petschka stellt die Weichen. „Wie die Bauausführer nun versprochen haben, wird man diese Autobahn schon Ende 2014 befahren können!“ So optimistisch gab sich jetzt Minister Rus, obwohl man vor einigen Monaten gar nicht laut davon reden konnte und die Bauausführer noch kurz zuvor eine Letztfrist eher für Anfang des Jahres 2015 angegeben hatten. Alle...

[mehr]

Schulsanierung: Mittel für aufgegebene Bauprojekte

Mangel an Finanzen haben manchen Schüler in den letzten Jahren zum Verzicht auf Bildung veranlasst, andere fuhren lange Zeit mit dem Trecker statt mit dem Schulbus zum Unterricht und da fand er oft schlecht erhaltene Gebäude und Klassenräume vor. Sanierungen und Ausbau von Schulen blieben oft ein Wunschdenken. Und wenn schon gelegentlich kleine Sanierungsversuche unternommen wurden, kamen diese bald ins Stocken, da das Geld meist schnell alle...

[mehr]
cffviseu