Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Von Pretoria nach Temeswar

Temeswar  - Seit Montag ist er im Amt: Frank Ufken heißt der neue Vizekonsul am Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar. Ufken folgt Siegfried Geilhausen im Amt, dessen Lebensweg ihn nach Tunis führt. Der neue deutsche Vizekonsul ist 48 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Jever an der Nordseeküste und hat vier Kinder.

„Das neue Amt ist eine Herausforderung für mich. Ich habe davor im Rechts- und Konsularbereich in Pretoria, Südafrika,...

[mehr]

Unser Kandidat: Temeswar – Kulturhauptstadt Europas 2021

Mehr als zwei Wochen ist Münchhausen auf kanonenkugelgroßen Wassermelonen auf den Posters und Bannern in Temeswar und Gottlob geflogen. Sah lustig aus und klang lustig, denn es klang wie Sommer, Wassermelonen und Film. Es war „Ceau, Cinema!“-Wochenende in Temeswar. Und in Gottlob. Und es war die Wassermelonen-Trilogie. Denn die Wassermelonen spielten die Rolle des Teasers bei diesem Festival.

„Ceau, Cinema!“ nennt sich „ein...

[mehr]

Der Westen hebt ab, im Süden und Osten ist der Verfall nicht zu bremsen

Nur wenige sind es, die im heutigen Rumänien Alarm schlagen, wenn es um die regionalen Unterschiede geht, um die unausgewogene Entwicklung der Landesteile Rumäniens, um das Gefälle zwischen Stadt und Land, zwischen dem Banat und Siebenbürgen einerseits und dem Altreich andererseits. Die Bukarester Tageszeitung „Ziarul Financiar” präsentiert immer wieder öffentliche Statistiken, die darauf hinweisen, dass das Land ökonomisch und gesellschaftlich...

[mehr]

Banater Wassermelonenernte in vollem Gange

Süß, saftig, erfrischend, am liebsten mit so wenig Kernen wie möglich und mit einer dünnen Schale: So sieht die ideale Wassermelone aus. In der ehemals deutschen Ortschaft Gottlob werden mit Vorliebe Wassermelonen angebaut. Ungefähr 30 Deutsche leben noch in der 2000-Seelen-Gemeinde, zu ihnen gehört auch Anneliese Wambach. Sie und ihr Mann Aurel zählen zu den Melonenbauern der Westregion Rumäniens. Seit ungefähr zehn Jahren betreiben die beiden...

[mehr]

Hotelbuchung: Kommentarfunktion zwischen Fluch und Segen

Urlaubs- oder Geschäftsreisen, die Buchung eines Hotels oder sonstiger Unterkunftsmöglichkeiten erfolgen immer häufiger übers Internet. Unter diesen Voraussetzungen lassen sich Kunden bei der Auswahl von Hotels und Pensionen unweigerlich nicht nur von den Bilden und Werbeangeboten, sondern auch von den Kommentaren und Bewertungen der Kunden lenken. Doch diese Möglichkeit nutzen Besitzer von touristischen Einrichtungen mit Sicherheit auch zum...

[mehr]

Von der Feldbegehung zum Museum

Am 4. Juli 2016 wurde im Museum des Banater Montangebiets in Reschitza die Dauerausstellung zum Thema „Bergbau und Metallurgie in Südwestrumänien“ eröffnet. Zur Vernissage lud Museumsleiter Dr. Dumitru Ţeicu den ersten Direktor eines Reschitzaer Museums, den bekannten Industriearchäologen und –forscher Dr. Volker Wollmann ein, der seine Berufskarriere in Reschitza als Geschichtelehrer an einer Allgemeinbildenden Schule begonnen hat.

 

Dr....

[mehr]

KOMMENTAR: Jederzeit komplizenbereit

Vier Jahre gingen ins Land und eine Menge Polit-Komplizitäten und Hochschulschweinereien wurden publik, bis „das gescheiterte Produkt eines schief angelegten politischen Systems“ – so die Wochenschrift „22“ über Ex-Premier und Dr.rer.jur. Victor Ponta – von einer autorisierten Institution definitiv zum Dieb von Geistesgut, durch Abschreiben, gestempelt wurde. Glaubt man seinem Blog, so hat ihn der „institutionelle Nachweis“ des Abschreibens von...

[mehr]

Mitten im zügellos tobenden Kapitalismus/ In der Banater Metropole kreist die Abrissbirne

Der Reihe nach sind sie gefallen, die Fabriken Alt-Temeswars. Am Anfang wichen einige Werkhallen der kommunistischen Epoche; die Molkerei an der Gheorghe-Lazăr-Straße  (1999), als dort ein Billa-Supermarkt entstand. Kurz darauf die gegenüberliegende städtische Großbäckerei, ersetzt mit einem Kaufland-Supermarkt. In der Zwischenzeit wurden andere Fabriken dem Verfall überlassen, früher staatliche Kolosse mit Tausenden von Arbeitern: die ILSA, zum...

[mehr]

Unser Kandidat: Temeswar – Kulturhauptstadt Europas 2021

Über Gustav Mahler und Richard Strauss referierte Johann Fernbach, Dozent an der West-Universität Temeswar, am vergangenen Donnerstag im Hörsaal A01. Die West-Universität Temeswar hat vor Kurzem eine Vortragsreihe der Senioren angeregt, wobei Persönlichkeiten unter den Professoren an der West-Universität für das akademische wie auch für das breite Publikum zu verschiedenen Themen referieren. Dadurch will die West-Universität einen Beitrag für die...

[mehr]

Busse für den Aufwärtstrend

Das Arader Reisewaggonbauunternehmen Astra Vagoane Călători beabsichtigt, mit neuen Produktionslinien den Umsatz zu steigern, „Wir haben zwei neue Produktionslinien ins Leben gerufen, nachdem ich vor kurzem in Frankreich mit einem großen Hersteller von Komponenten einen Vertrag unterzeichnet habe“, sagte der Hauptaktionär des Arader Unternehmens, Valer Blidar. In Zusammenarbeit mit den Franzosen will Astra Vagoane Elektrobusse und Trolleybusse...

[mehr]
cffviseu