Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

MEINUNG: Temeswars trügerische Entwicklung

Es liegt in der Natur der Politiker zu versprechen. Das kann man ihnen, zumindest theoretisch, nicht übel nehmen. Mittel zum Zweck könnte man es nennen. Immerhin: Die letzten 26-27 Jahre in Rumänien haben gezeigt, dass diese Versprechen nur selten Wirklichkeit werden. Tausende und Abertausende Kilometer von Autobahnen, die inzwischen zu einem Symbol der nationalen Hilflosigkeit geworden sind, große Infrastrukturprojekte, Stadien, Parkplätze,...

[mehr]

25 Jahre in sozialen Brennpunkten

Kinder, deren Familie die Fahrtkosten bis zur Schule nicht decken kann, oder die ohne Pausenbrot sind, im Winter keine Schuhe haben oder doppelt gerne zur institutionellen Hausaufgabenhilfe gehen, weil sie da ein Butterbrot bekommen – das ist für Mechtild Gollnick Messlatte für Armut. „Auch wenn der Mittelstand in Rumänien heute besser verdient, als vor zehn Jahren, jene, die früher arm waren, sind es auch heute noch“. Seit 25 Jahren ist sie im...

[mehr]
Seite 4 von 4
cffviseu