Erasmus Büchercafe

BANATER ZEITUNG: Nachrichtenarchiv

Gastspiele auf der Bühne des Deutschen Staatstheaters

Temeswar – „Zwei Frauen unserer Tage” von Ioana Marchidan ist eines der Gastspiele, die in diesem Monat über die Bühne des Deutschen Staatstheaters Temeswar/Timișoara (DSTT) gehen werden. Ausgangspunkt der Vorstellung sind Erfahrungen transgeschlechtlicher Personen aus Rumänien, wobei Sexualität, Geschlechtsidentität und die öffentliche Wahrnehmung dieser Minderheit im Mittelpunkt stehen. Die Aufführung findet am heutigen Donnerstag, dem 6. Juni,...

[mehr]

Heimattage. Pressemitteilung

Die 14. Auflage der Heimattage der Banater Deutschen findet in Temeswar zwischen dem 15. und 16. Juni 2019 unter dem Motto „Tradition und Moderne – die Banater Deutschen und ein Jahrhundert Rumänien“ statt. Veranstalter sind das Demokratische Forum der Deutschen im Banat (DFDB) und das Deutsche Forum der Banater Jugend (DFBJ).

Die Veranstaltung umfasst folgende Programmpunkte: Samstag, den 15. Juni 2019, 11 Uhr, Festakt im Saal der Temeswarer...

[mehr]

Gastkommentar

Rumänien hat gewählt, und mehr als das. Die rumänischen Bürger haben entschieden, in welche Richtung unser Land in den nächsten Jahren gehen soll. Ich hatte die Frage gestellt, ob es gegen Brüssel oder Videle sein wird. Die Antworten bekamen wir am Wahlsonntag und am darauffolgenden Montag. Beim Referendum haben 6,4 Mio rumänische Bürger unserem Staatspräsidenten Klaus Johannis Recht gegeben und seine Fragen mit JA beantwortet. Dementsprechend...

[mehr]

Sprachcamp „Sprache und Kultur intensiv"

Am Projekt „Sprache und Kultur intensive” in Bad Niedernau (Deutschland) und Umgebung nahmen auch elf Schüler und eine Lehrkraft vom Technologischen Lyzeum „Stefan Hell” – Sanktanna teil. Die Kontaktperson seitens der Sanktannaer Schule, wie auch Koordinatorin des Projekts, war Prof. Dr. Ana Höniges in Partenerschaft mit der HOG Sanktanna, vertreten durch deren Ehrenvorsitzenden Josef Lutz. Gastgeber war Univ.Prof. Dr. Rainer Bendel und seine...

[mehr]

„Wenn ich der Musik aktiv zuhören soll, dann höre ich am liebsten klassische Musik.“

Der Name Holender ist eng an Musik gebunden und das bleibt auch bei den nächsten Generation fest verankert: Alina Holender, die Tochter des ehemaligen Wiener Staatsoperndirektors Ioan Holender, der hierzulande als gebürtiger Temeswarer zu den beliebtesten Kulturschaffenden gehört, hat vor kurzem in Arad konzertiert. Sie ist 21 Jahre jung, macht Musik von klein auf, studiert Cello und kommt immer wieder auch nach Rumänien, und speziell nach...

[mehr]

Lenauheim zu Gast im Kirner-Land

Auf Einladung der Verbandsgemeinde Kirn-Land, die eine Partnerschaft mit der Gemeinde Lenauheim und der HOG Lenauheim innehat, fanden sich in der zweiten Maihälfte Vertreter dieser Gremien im Kirner Land ein - Ilie Suciu, Bürgermeister von Lenauheim und Werner Griebel, Vorsitzender der HOG Lenauheim.

Auch andere Partnergemeinden waren der Einladung gefolgt. So die Delegationen aus Frankreich an der Spitze mit Yan Dugard, Bürgermeister von...

[mehr]

Ein Fest mit vielen Höhepunkten

Divers und unterhaltsam, mit etwas Nostalgie und viel Perspektive liefen die deutschen Kulturtage im Kreis Sathmar ab. Gäste aus Reschitza und Oberwischau gesellten sich zu den Kulturgruppen aus der Kreishauptstadt und aus der Region. Der Kulturtreff in Sathmar war die Heimstätte der Veranstaltungsreihe, die viele Programmpunkte für Kinder und Jugendliche aufbot – Schule und Bildung hatten dabei ihren festen Platz.

Siegfried Thiel

 

Poesie mit...

[mehr]

Banater Gedenktage 2019

Eine außergewöhnliche 72 Jahre dauernde  literarische Laufbahn, die ihn durch das gesamte 20. Jahrhundert, zwei Weltkriege, drei völlig verschiedene politische Regimes und Staatsbürgerschaften geführt hatte, kann man dem am 6. Juni 1899 in Temeswar geborenen Franz Liebhard (der Künstlername von Robert Reiter) bescheinigen. Er war der Sohn einer Handwerkerfamilie, besuchte in der Heimatstadt das Lenaulyzeum. Seine ersten literarischen Versuche...

[mehr]

Dettaer Bürgermeister abgesetzt

Die Beendigung  des laufenden Mandats von Petru Roman, dem Bürgermeister der Temescher Kleinstadt Detta, wurde von dem Temescher Präfekt Eva Andreaș, unterzeichnet. Die Verfügung des Präfektes kann laut Gesetz in zehn Tagen beim Verwaltungsgericht angefochten werden. Der Bürgermeister hat kürzlich seinen Prozess mit der Nationalen Integritätsbehörde (ANI) wegen einem Interessenkonflikt in Verwaltungssachen verloren. Während seines Mandats hat die...

[mehr]
Seite 4 von 4
cffviseu