Erasmus Büchercafe

Lenauheim zu Gast im Kirner-Land

Delegationsleiter der Gäste mit den Gastgebern sowie die Trachtentanzgruppe aus Lenauheim.

Nach der Spendenübergabe an die Lenauheimer. Fotos: Niki Dornstauder

Auf Einladung der Verbandsgemeinde Kirn-Land, die eine Partnerschaft mit der Gemeinde Lenauheim und der HOG Lenauheim innehat, fanden sich in der zweiten Maihälfte Vertreter dieser Gremien im Kirner Land ein - Ilie Suciu, Bürgermeister von Lenauheim und Werner Griebel, Vorsitzender der HOG Lenauheim.

Auch andere Partnergemeinden waren der Einladung gefolgt. So die Delegationen aus Frankreich an der Spitze mit Yan Dugard, Bürgermeister von Vouziers, Han Bergmanns von der Arnheim Band aus den Niederlanden, Matthias Heinemann, Dörrberger Musikanten, Gräfenroda in Thüringen. Der Freitagabend, sollte ganz im Zeichen des Europäischen Gedanken stehen. In Hochstädten fand das Europatreffen im Haus Horbach, auf Einladung des langjährigen Bürgermeisters und Staatsbeauftragten Werner Müller und seinem Team, statt. Unter anderen sagte Müller, es sei wichtig, mit partnerschaftlichen Begegnungen für den europäischen Gedanken einzustehen.

Die Vertreter der Delegationen hielten Vorträge mit dem Thema: „Europäische Gedanken“. Sie hoben alle die Wichtigkeit des Zusammenhaltes der Nationen und Länder hervor - nur so könne man eine feste und sichere Europäische Gemeinschaft erhalten und weiter daran bauen. Der Abend ging mit Ehrungen und Geschenkeaustausch weiter.

Die Gastgeber hatten sich für ihre Gäste mit einem vollen Programm vorbereitet, wobei Verena Lang, die für Touristik und Organisation in der Verbandsgemeinde Kirn-Land zuständig ist, einen wesentlichen Beitrag geleistet hat. So besuchten die Delegationen einen Lederhandel, der spezifisch für die Region ist. Danach ging es zum Rathaus der Verbandsgemeinde Kirn-Land. Werner Müller sprach vor Ort über den Werdegang des alten Gebäudes das früher mal eine Lederfabrik war.

Es folgte ein Besuch in der Grube Herrenberg, die bis in die 1960er Jahre noch genutzt wurde. Bundenbacher Schiefer ist bekannt als Fundort von Schieferfossilien von einzigartiger Bedeutung. Ein Beispiel für das schwere Leben welches unsere Ahnen im Hunsrück hatten, auch vielleicht ein Grund war in das Ungarland (Banat) auszuwandern.

Der Abend war für den Besuch eines Jahreskonzertes des Musikvereins 1878 Kirn e.V. in Hennweiler, geplant. Hier wurde die Wichtigkeit der Partnerschaft von Werner Müller sowie von Landrätin Bettina Dickes, hervorgehoben.

Es war ein Konzert mit einem Repertoire, das Filmmusik, Egerländer, Hits aus verschiedenen Jahren bis zur Marschmusik enthielt. Dies war auch der erste Tag des „Romantisches Gartenfest auf Schloss Dhaun bei Kirn“. Am Sonntag kündigte sich die Sonne schon früh am Morgen an und sollte den ganzen Tag scheinen. Es kamen unerwartet viele Besucher um sich die Aussteller und ihre Waren, die vielen schönen Blumen den guten Wein der Gegend und nicht zuletzt den Stand der Lenauheimer, anzuschauen aber auch von Allem zu genießen. Die Lenauheimer brachten alle Zutaten, außer Fleisch, aus dem Banat mit, um Köstlichkeiten wie: Krautwickel, eine reichliche Portion Gulasch und Polenta zu kochen. Diese Delikatessen, wie die Gäste sie nannten, wurden in einem Zelt, das rumänisch aber auch europäisch geschmückt war den Gästen angeboten. Das Interesse war groß und es kamen viele interessante Gespräche mit den anwesenden Vorstandsmitgliedern der HOG, Niki Dornstauder, Ewald Weyer und Werner Griebel zustande. Ab Mittag startete das Kulturprogramm mit Begrüßungen und Ehrungen auf der rustikal gestalteten Freilichtbühne in der Mitte des Geschehens. Als Erstes übergab die Soonwaldstiftung einen  Scheck im Wert von 5000 Euro für den Umbau des Kinderzentrums in Lenauheim. Anschließend wurde ein weiterer Scheck über 3232 Euro an die Lenauheimer übergeben. Es war das letzte gesammelte Geld des Edmund Brach, ein Vater der Partnerschaft und Lenauheimer Landsmann. Ihn haben wir leider vor einem Monat zu Grabe getragen da er nach schwerer Krankheit verstorben ist. Ihn vertraten hier seine Ehefrau Heike und sein Sohn Niklas.

Gute Gespräche mit der Delegation aus Frankreich haben unter anderen ergeben, dass die Möglichkeit besteht, deren Mitglieder zu einem noch zu bestimmenden Termin nach Lenauheim einzuladen.

Die Gastgeber aus Kirn-Land wollen ihrerseits beim Treffen der HOG Lenauheim, am 14. September, in Karlsruhe, dabei sein.

(Redaktionelle Bearbeitung: Siegfried Thiel)

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau