Umweltschutz zieht in die Kunst ein

Gruppenausstellung polnischer und rumänischer Künstler

Die Künstlerin Sorina Vazelina hat mir ihrem Werk die in Temeswar abgeholzten Bäume ehren wollen. Das Foto zeigt die Künstlerin bei der Arbeit. Foto: Art Encounters Foundation

Themen wie der Eingriff des Menschen in Ökosysteme, die verschiedensten Rollen des Menschen in Bezug zur Natur oder die Umweltschutz-Gesten, die Künstler machen können, stehen im Mittelpunkt der Gegenwartskunstausstellung „I feelsomething, don’tknowwhat“ (Ich fühle etwas, ich weiß nicht was), die dieser Tage in Temeswar gezeigt wird.

Lesen Sie weiter in der gedruckten Ausgabe der BZ von dieser Woche.

cffviseu