1,5 Tonnen Müll bei Flurputz am Alt

Bukarest (ADZ) - Bei einer Umweltaktion haben Aktivisten insgesamt 1,5 Tonnen Abfall am Ufer des Alt/Olt eingesammelt und aus dessen Wasser gefischt. Wie Vertreter der Organisation „Act for Tomorrow“ mitteilten, beteiligten sich 75 Freiwillige daran, den Abschnitt des Alttals von Müll zu säubern. Dafür seien sie mit über 20 Schlauchbooten und Kajaks zu besonders verschmutzten Zonen gerudert und hätten den wie ein Teppich auf dem Wasser treibenden Plastikmüll entfernt, teilten die Umweltschützer mit und bezeichneten die Situation an dieser Stelle des Flusslaufes als „empörend“.
Von den Behörden fordern die Aktivisten dringende Maßnahmen, um die Umweltkatastrophe, die rumänische Gewässer ersticke, zu stoppen.

„Rumänien braucht ein Bewusstsein der Bürger, eine Infrastruktur und nationale Sammelaktionen für Müll in Gewässern sowie für dessen Wiederverwertung. Unser Land riskiert sonst neue Pandemien“, sagte Andrei Coșleanu, Vorsitzender von „Act for Tomorrow“.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert