Ex-Bezirksbürgermeister im Visier der DNA

Strafermittlungen wegen überteuerter Tablets

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Der im September abgewählte Bürgermeister des 1. Hauptstadtbezirks, Daniel Tudorache (PSD), und der frühere Bürgermeister des 5. Bezirks, Marian Vanghelie, stehen im Visier der Antikorruptionsbehörde DNA. Die Korruptionsjäger nahmen am Donnerstag 38 Standortdurchsuchungen in Bukarest und Umgebung vor und teilten anschließend mit, zwei strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Korruptionsdelikte eingeleitet zu haben, die „im laufenden Jahr, jedoch auch davor“ begangen worden sein sollen. 

Beide Verfahren visieren die wegen der Corona-Epidemie bzw. des zumeist virtuellen Unterrichts erfolgte Beschaffung von Tablets für benachteiligte Schüler, die von den beiden Bezirksverwaltungen ohne Ausschreibung und offenbar zu völlig überteuerten Preisen durchgezogen wurde. Ex-Bürgermeister Tudorache beteuerte in einer ersten Reaktion seine Unschuld und führte die Ermittlungen auf eine Anzeige seiner Amtsnachfolgerin Clotilde Armand (USR-PLUS) zurück. Sein ebenfalls abgewählter Amtskollege vom 5. Bezirk, Daniel Florea (PSD), wurde am Nachmittag zur DNA vorgeladen, während bei dessen Amtsvorgänger Marian Vanghelie eine Hausdurchsuchung vorgenommen wurde.

 

cffviseu