Erasmus Büchercafe

Iliescu bezichtigt Johannis der „Aufwiegelung“

Bukarest (ADZ) - Just Altpräsident Ion Iliescu, der 1990 gegen die friedlichen Protestler vom Bukarester Uni-Platz die Bergarbeiter eingesetzt hatte, bezichtigt Staatschef Klaus Johannis nun der „Aufwiegelung“. Die Antiregierungsproteste seien eine Folge der „Aufwiegelungen“ des amtierenden Präsidenten, der „die Straße angestachelt und diese Anarchie bewirkt“ habe, so der 87-Jährige. Ähnliche Meinungen vertraten auch PSD-Chef Liviu Dragnea, der nach der Rücknahme des Eilerlasses von „offenkundig politischen Protesten“ sprach, als auch Senats- und ALDE-Chef Călin Popescu Tăriceanu: Nicht die Regierung trage die Schuld an der Empörungswelle, sondern „jene, die diese Desinformationskampagne“ losgetreten hätten.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Sraffa 09.02.2017 Beim 20:52
    @Mario. Johannis hat damals nichts anders gemacht wie Hunderttausende andere Rumänen, die 1+1 zusammenzählen können, auch: Nämlich eine durch schlechte Gesetze/Staatsführung gebotene halblegale Chance zu einem Geschäft wahrzunehmen; dies ist immer noch meilenweit entfernt von den ´späteren Plünderungen/Betrügereien durch Andere, die dafür immer noch nicht im Gefängnis sitzen.
  • user
    Mario 08.02.2017 Beim 13:25
    Wie kann ein Korrupter wie Johannis gegen Korruption kämpfen? Siehe seine dubiösen Immobliengeschäfte in Hermannstadt und seine Enteignung diesbezüglich durch das Gericht.
  • user
    Victor 07.02.2017 Beim 23:21
    Vielleicht ist Richard nur ein Falschkonto, eine Person die bezahlt wird um solchen Irrsinn zu schreiben. Der Grund ist einfach: Divide et impera.
  • user
    Carlo 07.02.2017 Beim 16:22
    @Alfred.....glaube ich auch! =Richard-giftschlange-Helmut= ist ein Unikat!
  • user
    Alfred 07.02.2017 Beim 14:43
    "Richard" = "giftschlange" = Helmut!
  • user
    Manfred 07.02.2017 Beim 13:15
    Richard !Kann es sein das Sie von den allseits bekannten Lügensendern antenna 3 und Romania TV bestrahlt wurden ?Bis auf die Rentner hat die aktuelle Regierung ihre Klientel verloren,ob Sie das wahrhaben wollen oder nicht.
  • user
    Peter 07.02.2017 Beim 12:25
    Na also, geht doch! Steht in der Eidesformel so etwas wie “respektiere die Korruption“ oder “unterstütze den Diebstahl von Staatseigentum“? Nein, nichts davon steht in der Formel.
    Zum befürchteten Bürgerkrieg, Gott bewahre jedes Land davor, nur so viel. Der Verursacher wäre der Narzisstisch veranlagte Parteivorsitzende der PSD.
    Zum Schluss noch etwas zum Retter der Nation. Wie oft hat dieser alte Stalinist die Eidesformel gebrochen??
  • user
    Sraffa 07.02.2017 Beim 12:11
    @Richard : " Wie man Gesetze mißachtet" macht ja aktuell die Regierung mit "Notverordnungen" vor : Notverordnungen sind für Katastrophenfälle gedacht aber nicht als Ersatz für ordentliche Gesetzgebung und Verwaltung. Auch die Behauptung die Rumänische Justiz sei durchweg korrupt ist verleumderisch : Gerade in letzter Zeit wurde bewiesen daß Gangster aller politischen Lager in Rumänien gleichermaßen verfolgt wurden und werden.
    Immer mehr Menschen in RO erkennen welche Banditen aus allen Parteien in ihren Parlamenten sitzen und fordern zu Recht die Entfernung derselben und einen kompletten Neuanfang mit unbekannten und hoffentlich sauberen Leuten. Alles andere wäre nur weitere Zeitverschwendung.
  • user
    Richard 07.02.2017 Beim 10:31
    "Ich schwöre, alles für das geistige und materielle meine Stärke und Fähigkeit zu widmen, das Wohlergehen des rumänischen Volkes, die Verfassung und die Gesetze des Landes zu respektieren, zu verteidigen Demokratie, Grundrechte und Freiheiten der Bürger, Souveränität, Unabhängigkeit , Einheit und terr
  • user
    Carlo 07.02.2017 Beim 10:15
    @Richard...Irrtum! Richtig ist: diese Regierung ist mit eindeutiger Mehrheit der zur Wahl gegangenen
    Wähler gewählt worden! Falsch ist: mit eindeutiger Mehrheit vom Volk! Der Präsident Johannis ist: mit eindeutiger Mehrheit vom Volk gewählt worden! Es ist seine Pflicht sich für Recht und Ordnung einzusetzen. Dies tut er und mehr nicht! Fals Sie was mit "giftschlange" zu tun haben oder sind. Johannis schreiben sie richtig! Alles andere was Sie schreiben gehört in den Müll! Verstanden!
  • user
    Beobachter 07.02.2017 Beim 09:57
    @Richard - von wo hat man Sie ausgelassen???
  • user
    Peter 07.02.2017 Beim 09:43
    An die kommunistischen Hinterwäldler. Der Präsident macht nichts anderes, als das vorauf er den Amtseid abgelegt hat und für die ganz doofen hier noch der Text: „Jur să-mi dăruiesc toată puterea şi priceperea pentru propăşirea spirituală şi materială a poporului român, să respect Constituţia şi legile ţării, să apăr democraţia, drepturile şi libertăţile fundamentale ale cetăţenilor, suveranitatea, independenţa, unitatea şi integritatea teritorială a României. Aşa să-mi ajute Dumnezeu!“
  • user
    Richard 07.02.2017 Beim 09:29
    Es wird noch zum Bürgerkrieg kommen, wenn dieser Johannis nicht endlich erkennt wofür er gewählt wurde und welche Funktion er in diesem Land hat.
  • user
    Richard 07.02.2017 Beim 09:21
    Diese Regierung ist am 2016 vor Weihnachten mit eindeutiger Mehrheit vom Volk gewählt worden. Dieser Johannis hat diese Regierung vom erst Tag an bei der Arbeit gestört.
    Er ist frustriert weil seine Partei nicht gewählt worden ist. Altpräsident Ion Iliescu hat vollkommen recht. Die neue Regierung hat nicht mal Angefangen zu arbeiten. Also was haben die bisher falsch gemacht.
    Das ist reine Hetze von Johannis. Ein Präsident eines sollte wissen das man das Grundgesetz respektiert und dem Volk nicht vormacht wie man Gesetzte missachtet und damit dem Volk signalisiert das die Gesetze keinen Wert haben. Auch Johannis hat sich in seiner Amtszeit aus Bürgermeister die Taschen voll gemacht Taschen voll gemacht. Er hat nur Glück dass er im Moment Immunität in seinem Amt geniest.
    Warum die Internationalen Presse auf diesen Blender Johannis hört ist mir schleierhaft.
    Keiner von den Presseleuten hat spricht mit der neuen Regierung.
    Die Justiz ist Korrupt in RO. Deshalb werden vielen Leuten die im Wege stehen einfach ein Prozesse angehängt um sie aus dem Verkehr zu ziehen. Verleumdung und Denunziation. Damit sind sitzen viel unschuldige Menschen in der Schweineställen von Gefängnissen und verrotten da. Menschenrechte gibt es Dank solchen Leuten wie Johannis nicht. Ales ist manipuliert. Und die EU schaut zu.
  • user
    Kritiker 07.02.2017 Beim 09:18
    Die alten Genossen spielen noch immer auf dem selben Klavier - Lügen und Halbwahrheiten verbreiten. Anders kann man diese Aussagen von Iliescu, Dragnea, Tariceanu und Genossen nicht interpretieren. Wie lange wird dieses Gesindel Rumänien noch im Würgegriff halten?
  • user
    Beobachter 07.02.2017 Beim 09:14
    Wann wird dieser Verbrecher Iliescu endlich zur Verantwortung gezogen? Es ist wirklich eine Zumutung, dass so ein Verbrecher mit Blut an den Händen sich als Sprecher der Regierung aufspielt.
  • user
    Manfred 07.02.2017 Beim 06:24
    Wenn der Präsident von dieser Troika gelobt worden wäre,hätte er sich nirgendwo mehr blicken lassen können.Genau dieses droht aber der aktuellen Führungsriege,ob sie das begreift oder nicht.Natürlich wird Johannis (und die gesamte Opposition) dazu beigetragen haben,das die Demos stattfanden,aber dafür ist er auch gewählt worden.Verursacht hat er sie nicht...
  • user
    Sraffa 07.02.2017 Beim 01:05
    Ziemlich billige Argumentationen von Illiescu,Tariceanu und Dragnea.
Kanton Aargau