IMAS-Umfrage: Die PSD sackt auf Rekordtief ab

Drei Prozentpunkte weniger binnen eines Monats

Symbolgrafik: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Neben der abgesagten Misstrauensabstimmung gegen das liberale Minderheitskabinett hat die PSD am Montag noch eine weitere Hiobsbotschaft verdauen müssen – ihre Umfragewerte sind nämlich binnen eines Monats um knapp drei Prozentpunkte eingebrochen.

Laut Ergebnissen der jüngsten, vom Meinungsforschungsinstitut IMAS im Zeitraum 6. bis 26. August erhobenen Umfrage ist die PSD in der Wählergunst mittlerweile auf 20,8 Prozent abgesackt (Vormonat 23.4 Prozent) – ein Rekordtief der letzten acht Monate wenige Wochen vor der Kommunalwahl.

Die regierende PNL führt nach wie vor in der Wählergunst und liegt zurzeit bei gegenüber dem Vormonat unveränderten 33,6 Prozent. Das Wahlbündnis USR-PLUS konnte sich gegenüber Juli um mehr als einen Prozentpunkt auf 18,3 Prozent verbessern, ebenso die Pro Romania, deren Umfragewerte laut IMAS-Erhebung nun wieder im zweistelligen Bereich bzw. bei 10,6 Prozent liegen. Als letzte Partei würde der UDMR mit 5,7 Prozent die Parlamentshürde schaffen, während die PMP sich mit ihren 4,1 Prozent kaum noch Hoffnungen auf einen Einzug ins Parlament machen darf. Schlusslicht ist abermals die ALDE, der mit kläglichen 2,4 Prozent die politische Irrelevanz droht.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert