Năstase droht mit Verzicht auf Staatsbürgerschaft

Bukarest (ADZ) – Weil die Antikorruptionsbehörde DNA im Zuge der Zusammenziehung seiner beiden Urteile ein zusätzliches Haftjahr für Adrian Năstase fordert, droht der Ex-Premier nun mit dem Verzicht auf die rumänische Staatsbürgerschaft. Năstase, der zurzeit seine zweite Haftstrafe absitzt, sagte am Montag vor einem Bukarester Amtsgericht, dass die rumänische Justiz ihm „nichts als das Konzept des zivilen Todes“ biete – er überlege daher, die rumänische Staatsbürgerschaft aufzugeben. Gegenüber den Medien bestätigte sein Sohn Andrei, dass die Familie derzeit mit diesem Gedanken spielt. Rechtsexperten verwiesen indes darauf, dass kein rechtskräftig Verurteilter während der Verbüßung seiner Haftstrafe auf seine Staatsbürgerschaft verzichten kann.

cffviseu