Erasmus Büchercafe

Rumänien bei Eurovision vor Finale ausgeschieden

Bukarest (ADZ) - Die Sängerin Ester Peony, die dieses Jahr bei dem internationalen Musikwettbewerb „Eurovision“ mit dem Stück „On a Sunday“ Rumänien vertreten hat, ist im Halbfinale am Donnerstag in Tel Aviv ausgeschieden. Rumänien hat sich somit zum zweiten Mal in Folge nicht für die Finalrunde, die heute Abend stattfinden wird, qualifiziert. 2018 hatte es die Band „The Humans“ ebenfalls nur in das Semifinale geschafft und somit eine lange Reihe der Beteiligung des Landes an der Endrunde unterbrochen: Von 2004 bis 2017 kam Rumänien jedes Jahr in die letzte Runde, ausgenommen 2016, als die Beteiligung von vornherein untersagt worden war, da TVR Schulden an den Hauptorganisator, die Europäische Rundfunkunion, nicht beglichen hatte.


„Eurovision“ hat erstmals 1956 in Lugano in der Schweiz stattgefunden und wird seitdem jährlich ausgestrahlt. Rumänien ist seit 1993 dabei und brachte unter anderen Luminița Anghel & Sistem (3. Platz 2005), Mihai Trăistariu (4. Platz 2006) und Paula Seling & Ovi (3. Platz 2010) erfolgreich auf die Bühne.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau