Staatssekretär: Spitze der Infektionswelle überwunden

Urlaube möglich, aber nur mit Schutzvorkehrungen

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben von Horațiu Moldovan, Staatssekretär im Gesundheitsministerium, hat Rumänien den Höhepunkt der Infektionswelle mit dem neuartigen Corona-Virus hinter sich, weswegen die Menschen nun wieder „Urlaubspläne schmieden“ könnten, dabei allerdings die nach wie vor unerlässlichen Schutz- und Verhaltensvorkehrungen nicht vergessen dürften.

Die Spitze der Infektionskurve sei hierzulande eine „sehr lange Plateau-Phase“ gewesen, inzwischen würden die Infektionsfälle stetig zurückgehen, erläuterte der Staatssekretär am Dienstag. Moldovan verwies auch darauf, dass die nahenden Sommertemperaturen, Virologen zufolge, die Ausbreitung des Virus weiter abbremsen werden. Daher könnten die Menschen ihren Urlaub ruhig planen, sich allerdings die Reiseziele gut überlegen und die nötigen Schutzmaßnahmen nie außer Acht lassen, so der Arzt.

Moldovan unterstrich zudem, worauf die Bürger in den kommenden Wochen und Monaten besonders achten sollten: Menschenansammlungen, überfüllte Räume oder Verkehrsmittel hätten unbedingt gemieden und nach wie vor auf Nasen-Mundschutz sowie räumliche Distanzierung bzw. einen Mindestabstand geachtet zu werden.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert