Vorsichtsmaßnahmen gegen Verbreitung von Covid-19

Hotline für Fragen zu Corona-Virus eingerichtet

Symbolfoto: Pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Gesundheitsminister Victor Costache warnte am Donnerstagabend vor apokalyptischen Szenarien („Killervirus“) im Zusammenhang mit Covid-19. Der Großteil der Fälle zeige einen leichten bis moderaten Krankheitsverlauf, Zehntausende seien bereits genesen. Ein Impfstoff könne vermutlich innerhalb eines Jahres entwickelt werden. Die rigorosen Präventionsmaßnahmen sollen eine unkontrollierte Verbreitung und Überlastung des Gesundheitssystems verhindern. Auf der kürzlich eingerichteten Hotline zur Beratung von Rückkehrern aus Infektionsgebieten seien bereits 2000 Anrufe eingegangen, die Panik nehme ab, so Nelu Tătaru, Staatssekretär im Gesundheitsministerium. Unter Tel. 0800800358 können täglich zwischen 8 und 23 Uhr Informationen zur Prävention eingeholt werden. Die Rumänische Orthodoxe Kirche rät ihren Gläubigen, vorübergehend auf das Küssen von Ikonen zu verzichten und im Falle von Erkältungssymptomen den Gottesdiensten fernzubleiben. Für die Zeremonie des Heiligen Abendmahls könne ein eigener Löffel mitgebracht werden. Der römisch-katholische Erzbischof empfiehlt, auf das Kreuzzeichen mit Weihwasser und das Händeschütteln mit den Liturgieteilnehmern zu verzichten. 
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert