„Wälder-DNA“: grünes Licht im Parlament

Symbolbild: Pixabay

Bukarest (ADZ) - Der Gründung einer nationalen Ermittlungsbehörde zur Bekämpfung von Umweltkriminalität (DIIM) – auch „Wälder-DNA“ genannt – steht nichts mehr im Weg. Das Projekt wurde am Dienstag von allen Parteien außer dem UDMR mit 119 Für-Stimmen und 11 Enthaltungen angenommen. Die neue Behörde wird der Generalstaatsanwaltschaft unterstellt und nach dem Modell von DIICOT und DNA funktionieren. Der Chefermittler wird vom Staatspräsidenten ernannt.

Neben illegaler Abholzung werden spezialisierte Staatsanwälte auch Straftaten im Zusammenhang mit illegaler Müllablagerung, Schwarzhandel mit Müll und Umweltverschmutzung verfolgen. In der Motivation für das von der USR initiierte Gesetzesprojekt heißt es, das Ausmaß der Umweltkriminalität lege eine solche Behörde mit spezialisierten Ermittlern nahe. USR-Senator Mihai Go]iu erklärt, der Holzdiebstahl habe sich in den letzten zehn Jahren von 8,8 Millionen Kubikmetern auf über 20 Millionen mehr als verdoppelt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Bernd Rother 18.06.2020 Beim 13:28
    Es wird langsam Zeit, den illegalen Machenschaften und der Korruption etwas entgegen zu setzen - Hauptsache, der Tiger kann auch zubeißen und nicht nur brüllen.