Erasmus Büchercafe

KARPATENRUNDSCHAU: Nachrichtenarchiv

Das Ende einer 110jährigen Tradition

Auch in dieser Zeitung wurde in den letzten Monaten über den Abriss der in der oberen Hintergasse gelegenen Schokoladenfabrik berichtet; auf dem Gelände soll unter anderem ein Büro-Hotel-Komplex entstehen. Mit diesem Abbruch verschwand eines der letzten Zeugnisse der Schokoladenproduktion in Kronstadt. Die Geschichte dieses nunmehr verschwundenen Wirtschaftszweigs zu dokumentieren, hat sich der Kronstädter Ingenieur und (Hobby-)Historiker Vasile...

[mehr]

„Gletscherspalten der Seele“

Der bekannte Kronstädter Bergsteiger und Trainer von mehreren Generationen von Bergkletterern, Mircea Noaghiu (76), stellte sich am Freitag, dem 17. September, nun von einer anderen Seite vor, die vielleicht viele überrascht. In dem Kulturzentrum „Redoute“ trafen viele seiner Bergfreunde ein, um ihn für seinen ersten Gedichtband „Crevasele sufletului“ (Gletscherspalten der Seele) zu beglückwünschen. Steluţa Pestrea Suciu beschrieb ihre Eindrücke...

[mehr]

Schlitten fahren kann man auch im Sommer

Es ist 11 Uhr morgens an einem Mittwoch, Anfang Herbst. Der Bus Nummer 20, der von der Postwiese/Livada Poştei zur Schulerau/Poiana Braşov fährt, ist voll. In knapp 20 Minuten, nach einer Fahrt durch zahlreiche Serpentinen, erreicht er sein Ziel. Die Türen öffnen sich, die Passagiere strömen hinaus und verschwinden plötzlich, als ob sie sich in Luft aufgelöst hätten. Viele von ihnen wollen vielleicht von den letzten schönen Sommertagen...

[mehr]

WANDERN: Von Moieciu de Sus bis zur Padina-Hütte

In Törzburg/Bran, am Fuße des Schlosses, baumeln Vampirzähne, Plastikpistolen und blaue Perücken an einem Seil über einem Verkaufsstand, an dem sich etwa 20 Touristen drängeln. Es riecht nach gegrilltem Fleisch, die Radiomusik von mehreren überfüllten Terrassen vermischt sich mit dem Stimmengewirr zu einem unerträglichen Lärm. Am Straßenrand findet man nur sehr schwer einen Parkplatz. Im knapp 12 Kilometer weiter gelegenen  Moieciu de Sus sieht...

[mehr]

Eine Ortschaft im Kaltbachtal

Die Ortschaft Martinsdorf (Metiş)  liegt im oberen Kaltbachtal und gehört heute verwaltungsmäßig zur  Großgemeinde Schaldorf (Mihăileni). Nach der mittelalterlichen Verwaltungseinteilung gehörte Martinsdorf als untertänige Ortschaft zum Weißenburger und seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zum Oberweißenburger Komitat.In das Licht der schriftlich überlieferten Geschichte tritt die Gemeinde Martinsdorf im Jahre 1319 als „Mortonfalva”...

[mehr]

Gemeindebrief eingetroffen

Vor dem am Sonntag, 6. September stattgefundenen Gemeindefest ist bei den Mitgliedern der Honterusgemeinde der Gemeindebrief eingetroffen. Vielseitig und informativ ist auch diese Ausgabe der „Lebensräume in der Honterusgemeinde“ vom Redaktionsteam, bestehend aus Stadtpfarrer Christian Plajer, Pfarrer Peter Demuth, Pfarrerin Adriana Florea und Anca Tudose gestaltet worden. Parallel dazu ging auch die Einladung an die Gemeindeglieder zum...

[mehr]

Für mehr als die Hälfte der Bewohner Kronstadts ist Kultur wichtig

Gibt es überhaupt Chancen, dass Kronstadt im Jahr 2021 europäische Kulturhauptstadt wird? Um auf diese Frage antworten zu können, muss man zuerst eine andere Frage beantworten: „Wie wichtig ist Kultur für die Bevölkerung der Stadt?“ Falls sie es schafft, Kulturhauptstadt zu werden, sollte die Stadt unter der Zinne nicht nur für Touristen attraktiv sein, sondern in erster Reihe für ihre Bewohner. Laut den Ergebnissen der „Studie für Kulturkonsum...

[mehr]

Schulanfang in Zahlen

Im Rahmen einer vergangene Woche gehaltenen Pressekonferenz des Kreisforums Kronstadt, zu welcher Vorsitzender Wolfgang Wittstock geladen hatte, gingen Schulinspektorin Gabriela Adam, zuständig für den deutschsprachigen Unterricht und Prof. Helmuth Wagner, Direktor des Honterus-Lyzeums, auf die Einschulungszahlen des neuen Schuljahres ein und gaben einen Überblick des aktuellen Standes in diesem Bereich. Laut den von Schulinspektorin Gabriela...

[mehr]

Optimistisch aber auch realistisch

Das Projekt „Entdecke die Seele Siebenbürgens“ wurde unter der Schirmherrschaft des Bischofs der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien Reinhart Guib gegründet und hat zum Ziel, den Kulturtourismus um die siebenbürgischen Kirchenburgen zu fördern, diese einmalige Kulturlandschaft  zu erhalten. Projektleiter ist Pfarrer Dr. Ştefan Cosoroabă. Geboren 1960 hat [tefan Cosoroab² das Theologiestudium in Hermannstadt abgeschlossen. Anschließend war er...

[mehr]

„Mythisches Transsylvanien“

Unter einer mächtigen Linde im Pfarrhof Katzendorf/Caţa hört eine Gruppe von etwa 30 Leuten gespannt den Erzählungen der 93-jährigen Dorfbewohnerin Ilona Neni zu. Die Ungarin schildert in einem fast  perfekten Deutsch wie das Leben in dem kleinen Dorf in der Nähe von Reps früher war. Es ist der letzte Tag der Siebenbürgischen Akademiewoche, die vom 16. bis zum 21. August in Katzendorf organisiert wurde. Die diesjährige Ausgabe trug das Motto...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau