Erasmus Büchercafe

KARPATENRUNDSCHAU: Nachrichtenarchiv

SPOERTECHO: Der Schutzengel im Tor

Einen wesentlichen Beitrag zur überraschenden Bronzemedaille Rumäniens bei der Frauenhandball-WM in Dänemark leistete Torhüterin Paula Claudia Ungureanu. Ihre Paraden im Tor, der hohe Prozentsatz abgewehrter Bälle, verlieh dem oft unbeständig wirkendem Team mehr Sicherheit und brachte die Gegner zur Verzweiflung. Deshalb kann Paula Ungureanu mit Recht als „Schutzengel im Tor“ gelten. Die am 30. März 1980 in Kronstadt als Paula Rădulescu geborene...

[mehr]

Wer steht am sechsten Chorstrebepfeiler der Schwarzen Kirche in Kronstadt?

Wie bekannt, zieren zwölf Statuen in etwa Lebensgröße in fast halber Höhe die Chorstrebepfeiler der Schwarzen Kirche. Ihre Originale stammen aus der Zeit um 1400, als die damalige Marienkirche in der Amtszeit des Stadtpfarrers Thomas Sander (1377 – 1419?) nach einem groß angelegten Plan zu bauen begonnen wurde. Die Statuen bilden ein für Siebenbürgen einzigartiges Ensemble von Werken der mittelalterlichen Bildhauerkunst.In den Jahren 1937 – 1983...

[mehr]

Bindung zwischen hier und drüben gesichert (II)

„Kronstädter Mitteilungsblatt“(Nr. 2, Dezember 2015)Wie im Impressum vermerkt ist, wird das „Kronstädter Mitteilungsblatt“ im Auftrag der Heimatgemeinschaft der Kronstädter herausgegeben und „dient ausschließlich der Unterrichtung eines bestimmten Personenkreises. Es erscheint in Schorndorf einmal im Jahr“ (Format A4).Eingeleitet wird diese nun 2. Ausgabe der Heimatgemeinschaft der Kronstädter mit Gedanken zum Jahreswechsel, verfasst von dem...

[mehr]

Bildende Kunst im Kronstadt der Zwischenkriegszeit

Das Kunstmuseum Kronstadt wird in der Zeitspanne 23. September - 4. Dezember 2016 die Ausstellung „Bildende Kunst im Kronstadt der Zwischenkriegszeit“ zeigen. Die Ausstellung setzt sich zum Ziel, dem interessierten Publikum einen Überblick über Entwicklungen in der Kronstädter bildenden Kunst in den Jahren 1918-1944 darzubieten. Zu den Künstlern, deren Arbeiten (Gemälde, Grafik, Plastiken) bei dieser Gelegenheit zu sehen sein werden, gehören u.a....

[mehr]

Eine gute Zusammenarbeit ist das Erfolgsrezept

Die 15. Ausgabe des Jahrbuchs der Honterusschule liegt seit kurzem auf. Es ist das Spiegelbild des verflossenen Jahres 2014/2015, und ist vom Umfang her auch die reichste Ausgabe, die in den 188 Seiten, Einblick in das Schulgeschehen bietet. Erst beim Einsehen dieses Buches kann man so richtig einen Eindruck von dem Geschehen an dieser Schulanstalt gewinnen. Spricht man von einem Produktionsbetrieb, der über 1600 Personen beschäftigt, denkt man...

[mehr]

Clique Nr. 13 ist da!

Um aktuell zu sein, muss man sich immer neu erfinden. Das haben auch die Redakteure der Zeitschrift des Kronstädter Jugendforums eingesehen. Vor Kurzem ist eine neue Nummer der „Clique“ erschienen. Nummer 13 bringt auf keinen Fall Unglück, sondern mehrere Neuigkeiten. Erstens erscheint die Zeitschrift zum ersten Mal im DIN A5-Format. Somit passt sie perfekt in jeden Schulranzen und ist leichter und bequemer zu lesen. Die zweite Neuigkeit ist,...

[mehr]

Potenzial vorhanden, Zusammenhalt erwünscht

Im Presbiterialsaal des Zeidner evangelischen Pfarrhauses fand am Donnerstag, dem 21. Januar, die Vollversammlung des Ortsforums Zeiden statt. Da sich der Vorsitzende Paul Iacob aus persönlichen Gründen aus diesem Amt sowie aus dem Vorstand zurückgezogen hatte, stand auf der Tagesordnung der Sitzung außer der Wahl des Vorsitzenden auch die Wahl eines neuen Vorstandes. An der Sitzung beteiligten sich 22 wahlberechtigte Forumsmitglieder, so dass...

[mehr]

Wann wurde Valentin Greff Bakfark geboren?

Der gute Bericht von Dieter Drotleff in der KR Nr. 48/ 3. Dezember 2015 über die Einweihung einer Gedenktafel für den bekannten Lautenspieler des 16. Jahrhunderts Valentin Greff Bakfark „auss der Statt Kron“ am Hause Rosenanger Nr. 8 ist gewiß für viele Kronstädter eine Überraschung und Freude. So wird einem großen Sohn Kronstadts ein sichtbares Erinnerungszeichen gesetzt. Die Veranstalter kennen aber offensichtlich nicht die Forschungen der...

[mehr]

Bindung zwischen hier und drüben gesichert

Dem Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften in Deutschland gehören ca. 200 Heimatgemeinschaften an. Der Verband ist ein Verein zur Förderung der Gemeinschaft und des Zusammenschlusses der siebenbürgisch-sächsischen Heimatgemeinschaften, Nachbarschaften, Regionalgruppen u.a. heimatortsgebundenen Gruppierungen. Diesem gehören sieben Regionalgruppen an. Einige der Heimatortsgemeinschaften bringen die eigenen Publikationen...

[mehr]

Stärker als das Internet

Was haben Libanon-Bilder und die alte siebenbürgisch-sächsische Brockensuppe „Gechwichpert“ gemeinsam? Am Mittwoch, dem 13. Januar, war es der Bartholomäer Männerabend, der diese beiden Bereiche zusammen brachte. Die Bilder konnten an der weißen Wand des Gemeinderaumes bewundert werden; „Gechwichpert“ wurde nebenan im Küchenraum von Kirchenvater Albrecht Klein zubereitet und anschließend von den rund 20 Anwesenden nicht nur gekostet, sondern auch...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau