Erasmus Büchercafe

KARPATENRUNDSCHAU: Nachrichtenarchiv

Was sind historische Absonderlichkeiten?

Das Doppelheft des 28. Jahrgangs dieser von Dr. Johann Böhm in Zusammenarbeit mit der Universität Vechta erschienenen Halbjahresschrift ist dem Thema der historischen Absonderlichkeiten gewidmet. Nun stellt sich die Frage was als Absonderlichkeit, verstanden als Abweichung von der Norm, betrachtet wird. Es geht dabei um mehr als nur um Merkwürdigkeit und Kuriosität – es handelt sich um Ereignisse, Personen, Prozesse (weil der Begriff...

[mehr]

Man sollte sich nicht zu ernst nehmen

Zwei Gestalten, die Gesichter weiß bemalt, sitzen am Küchentisch. Sie reden miteinander, scheinen sehr vertraut zu sein. Sind es alte Freunde, die sich seit langer Zeit nicht mehr gesehen haben? Sind es vielleicht Mutter und Sohn? Ist es ein gelangweiltes Ehepaar?Die Antwort findet man relativ schnell: nein. Nach ein paar Minuten merkt der Zuschauer, dass die beiden Personen auf der Bühne Carmen Puchianu und Robert Elekes sind. Die beiden...

[mehr]

Den Berg hinauf – im Laufschritt

Erstmals fand am Bolnok vor einigen Wochen ein Berglauf („Bunloc Vertical Race“) statt. 3,5 km und einen Höhenunterschied von 500m galt es zu überwinden. Im Rennen der Frauen, in der Kategorie unter 35 Jahre, siegte Ingrid Mutter. Für die gebürtige Kronstädterin, deren Vater deutscher Abstammung ist und die zur Zeit Medizinstudentin im fünften Jahr in Klausenburg ist, war es der perfekte Abschluss eines erfolgreichen sportlichen Jahres. Ingrid,...

[mehr]

„Wir sind Senioren, wir sind zufrieden, fühlen uns immer noch jung...“

Einen besonderen Nachmittag konnte ich als Gast bei der Zusammenkunft der Senioren im Gemeinschaftssaal des Kronstädter Altenheimes Blumenau erleben. Jeden dritten Mittwoch im Monat treffen sich Senioren aus der Stadt unter der Zinne und dem Gastgeberheim, um bei Kaffee und Kuchen gemeinsam einige entspannende Augenblicke zu verbringen. Dieser Aufgabe nahm sich vor sechs Jahren Ingeborg Filipescu an, nun schon seit 24 Jahren Lektorin der...

[mehr]

Der Dachstuhl der Schwarzen Kirche trägt ein neues Kreuz

Im Zuge der laufenden, umfangreichen Sanierungsarbeiten an dem monumentalen Dachstuhl der Schwarzen Kirche konnte kürzlich auch ein kleines, aber wesentliches Detail erneuert werden: das mittlere Dachkreuz. Das alte Kreuz stammte aus dem 19. Jahrhundert und wies erhebliche Altersschäden auf. Das neue Kreuz ist aus Kupferblech gefertigt, hat eine Höhe von 3,5 Metern und gleicht dem alten Kreuz vollständig. Am 11. November war das Wetter günstig,...

[mehr]

Auf den Spuren der Dobrudschadeutschen 2016

Zur WirtschaftÜber 80 Prozent der Siedler waren in der Landwirtschaft tätig. Nur 14 Prozent übten ein Handwerk aus. Trotz der günstigen Bodenverhältnisse  führte der, wie eingangs erwähnt, große Geburtenüberschuss dazu, dass die in der Region übliche Realteilung eine zunehmende Verarmung generierte. So war die Anzahl der Geburten um das Dreieinhalbfache höher als die der Todesfälle. Über solche Entwicklungen würde man sich heute in Europa...

[mehr]

Nicht gerade so unbekannt

Im Vorjahr erschien im Schiller Verlag Hermannstadt – Bonn der Band „Rumänien – der unbekannte Nachbar“ von Manfred Krawatzky, einem ausgesiedelten Kronstädter und guten Kenner seines Herkunftslandes. Nach einem seiner neuen Besuche in der Heimat und darauf angesprochen, kam nun die Bibliothek des Kronstädter Forums auch in Besitz dieser Dokumentation, in der der Autor laut Untertitel auf „Ethnien – Geschichte – Hintergründe – Probleme –...

[mehr]

Auf den Spuren der Dobrudschadeutschen 2016 (I)

Die sogenannten Dobrudschadeutschen sind ein geläufiger Begriff. Zu der Allgemeinbildung eines jeden Kronstädters, und nicht nur, sollte auch die Lektüre des Romans „Der Büffelbrunnen“ von Adolf Meschendörfer gehören, in dem auch das Leben zwischen Donau und Schwarzem Meer in der Zwischenkriegszeit sehr ansehnlich und eingehend geschildert wird.Eine geschichtliche Darstellung dieser deutschen Volksgruppe, der einzigen, die je unter türkischer...

[mehr]

Dokumentation „Kronstadt 1987“

Vor zwei Tagen wurden 29 Jahre seit dem Aufstand der Kronstädter Lastkraftwagenbauer vom 15. November 1987 begangen. In Betracht genommen, dass heuer diesem Ereignis weniger Beachtung geschenkt wurde, hat das Geschichtsmuseum des Kronstädter Kreises ein Projekt unter den Namen „Braşov 1987“ ausgearbeitet, laut dem verschiedene Veranstaltungen dem Ereignis gewidmet werden sollen. Vorgelegt wurde dieses öffentlich von dem Direktor des Museums,...

[mehr]

„Ein Stück Kulturgut“

Zusammen mit ihrem nur einige Monate alten Sohn Ben Eduard Tani weilte Sabine Eisenburger vor einigen Wochen in Kronstadt. Sie traf dabei auch eine Delegation aus Nürnberg an, die Frau Christina Plewinski vom Amt für Internationale Beziehungen des Bürgermeisteramtes Nürnberg leitete. Kronstadt und Nürnberg haben bekanntlich seit zehn Jahren eine Städtefreundschaft, die nun ausgebaut werden soll. Sabine Eisenburger ist eine von jenen, die diese...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau