Erasmus Büchercafe

KARPATENRUNDSCHAU: Nachrichtenarchiv

Gegen den Strom

Wir verabschiedeten uns von Bischkek und machten uns auf den Weg zum großen Bruder Kasachstan. Bis zur Grenze sind es gerade einmal 30 Minuten. Auf dem Plan stand Almaty am Fuße des Tienshan-Gebirges. Bis 1997 war Almaty die Hauptstadt Kasachstans. Heute heißt die Hauptstadt Astana, doch noch immer gilt Almaty als das kulturelle Zentrum des Landes.Kasachstan ist das größte und wirtschaftlich stärkste Land in Zentralasien. Wie Turkmenistan besitzt...

[mehr]

Reiseführer der Blumenstadt

Besucht man das im Stadtzentrum im Vorjahr eröffnete Museum der Zeidner Traditionen, das heuer nun voll eingerichtet anlässlich der 5. Begegnung der Zeidner Anfang August besichtigt werden konnte, erhält man unentgeltlich auch zwei Touristenkarten. Herausgegeben vom Bürgermeisteramt der Stadt wurden diese von  der GmbH Schubert& Franzke in Klausenburg erstellt. Die Touristenmappe umfaßt eine Landkarte der Skala 1:15.000, die den Stadtplan aber...

[mehr]

Fotografien aus der Zwischenkriegszeit in Berlin

Eine einmalige Ausstellung mit Fotografien des deutschen Spitzen-Pressefotografen Willy Römer sind in den kommenden Monaten im Kronstädter Kunstmuseum zu besichtigen. Unter dem Titel „Willy Römer: Alltagsleben in Berlin. Fotografien 1919 – 1933“ sind unter den 50 Bildern, die hierzulande nur noch in Bukarest (2014) ausgestellt worden sind, Fotos von hohem politischen und sozialen Dokumentationswert zu entdecken, die sowohl Szenen vom Geschehen...

[mehr]

Gegen den Strom

Mit Blick auf den 7134 Meter hohen „Pik Lenin“ ging es über den Kyzyl-Art-Pass (4250 m) nach Kirgistan. Dass es wieder bergab ging, kam uns sehr willkommen, da uns die Höhenkrankheit in den vergangenen Tagen sehr zu schaffen gemacht hatte. Ab der Staatsgrenze veränderte sich die Szenerie schlagartig: Die karge Mondlandschaft Tadschikistans ging in eine grüne sanfte Gebirgslandschaft über. Im Hintergrund leuchteten die weißen Berggipfel des Tian...

[mehr]

Tolea ist wieder da

Dort wo sich Sport, kriminelle Unterwelt und Show überschneiden, taucht auch Anatolie (alias Tolea) Ciumac auf. Der 43-Jährige, der aus der Nachbarrepublik Moldawien stammt, ist eine schillernde filmreife Figur, höchst umstritten, seit Jahrzehnten in den Schlagzeilen der Skandalpresse präsent.Dabei hat alles so begonnen, wie man es sich nicht besser wünschen könnte. Tolea war vom Fußball begeistert, war ein guter Torwart, der mit seiner...

[mehr]

Der längste Eisenbahntunnel Rumäniens

Wenn wir einen Blick auf den Plan des Streckennetzes der rumänischen Eisenbahnen werfen, stellen wir fest, dass die Verbindungen zwischen der Moldau und Siebenbürgen nur durch zwei Strecken erfolgen (Vatra Dorna – Suceava im Norden und Miercurea Ciuc – Ghimeş – Adjud in der Mitte der Ostkarpaten), beide Linien wurden noch vor dem ersten Weltkrieg gebaut. So wird eine Eisenbahnreise von Kronstadt nach Jassy ewig lang, denn man muss einen langen...

[mehr]

Ausstellungen, Musikpremiere, Dokumentarfilm

Es war ein schöner Herbsttag, der Mittwoch, der 15. November 2017, wie auch vor 30 Jahren. Nur damals war es ein Sonntag, ebenfalls bei schönem Herbstwetter. Zu dem war es ein Wahltag, der außer Huldigungen  für die oberste Parteiführung nichts anderes ankündigte. Und doch kam es nicht wie erwartet. Die Arbeiter der Nachtschicht im Kronstädter Lastkraftwagenwerk legten die Tätigkeit lahm, nachdem sie ihre Lohnzettel erhalten hatten und auf diesen...

[mehr]

Kronstadt als Vorreiter der dualen Fachausbildung

Wenn heute über den Deutschen Wirtschaftsklub Kronstadt (DWK) gesprochen wird, so fällt einem gleichzeitig auch die „Duale Fachschule Kronstadt“ ein. Mit der erfolgreichen Umsetzung dieses für die nachhaltige Weiterentwicklung der rumänischen Wirtschaft so notwendigen Projektes ist Kronstadt zu einem „Vorreiter“, einem „Leuchtturm“ zu einem „Beispiel und auch Signal“ fürs ganze Land geworden, wie es der Botschafter Deutschlands in Bukarest, Cord...

[mehr]

Vom Garcin-Tal zum Bolnok

Noch ist der Winter nicht da und manch schöner Herbsttag lädt zum Wandern ein, vor allem wenn es nicht unbedingt im Hochgebirge sein muss, wo bereits die ersten Schneefelder aufgetaucht sind. Das scheinen auch die Kronstädter erkannt zu haben, denn bei jeder der Haltestellen, die der Linienbus 17B (Hauptbahhof – Untertömösch) im Astra-Viertel passiert, warten Rentnergruppen mit Rucksäcken und Wanderstöcken.Für unsere Wanderung nehmen wir aber den...

[mehr]

Die sächsische Lehrlingsherberge

In dem 27. Bericht der evangelischen Stadtpfarrgemeinde A.B. in Kronstadt finden wir interessante Informationen über die Lehrlingsherberge, deren Bau auch heute noch die fast ganz verbaute Schützenwiese beherrscht. Die Unterbringung der Lehrlinge, die nicht aus Kronstadt kamen, war schon vor dem ersten Weltkrieg problematisch. Die wenigsten Handwerksmeister hatten genügend Raum, um ihre Lehrlinge zu beherbergen. So wurde 1913 von dem Presbyterium...

[mehr]
Seite 1 von 3
cffviseu
Kanton Aargau