Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Film als Theater

Der rumänische Theaterregisseur Silviu Purcărete, dessen grandiose Inszenierungen der letzten Jahre am „Radu Stanca“-Theater in Hermannstadt/Sibiu auch international Anerkennung gefunden haben, man denke etwa an seine auf namhaften Theaterfestivals gezeigten Darbietungen von Goethes „Faust“ oder von Ovids „Metamorphosen“, ist nun erstmals mit einem Film an die Öffentlichkeit getreten, der kürzlich in den rumänischen Kinos Premiere feiern...

[mehr]

DSTT zum Underground-Festival

bw.Temeswar - Mit zwei erfolgreichen Inszenierungen beteiligt sich das Deutsche Staatstheater Temeswar DSTT im Monat Mai an zwei Theaterfestivals bzw. dem Underground-Festival in Arad und dem traditionellen Euroregionalen Theaterfestival in Temeswar: Am Samstag, dem 11. Mai, um 19 Uhr, zeigt das DSTT im Arader Ioan-Slavici-Theater die Inszenierung (Vorstellung mit rumänischen Übertiteln) „Der Hässliche“ von Marius von Mayenburg in der Regie von...

[mehr]

Löwensteiner Musikwoche: Uraufführung von Heinz Ackers „Carmina selecta“

Zum 27. Mal fanden sich Musikbegeisterte aus der ganzen Bundesrepublik in Löwenstein ein, um unter der Organisation der Gesellschaft für deutsche Musikkultur im südöstlichen Europa (GDMSE) die Proben eines Werkes durchzuführen, welches in der Woche nach Ostern traditionell aufgeführt wird. Diesmal war es die „Carmina selecta“ oder „Süd-östlicher Divan“, ein Monumentalwerk für Kinder-und Jugendchor, Chor, Solisten und Orchester von Heinz Acker und...

[mehr]

Ein Event an der Kronstädter Oper

Bald sind 160 Jahre vergangen, seitdem Giuseppe Verdis „La Traviata“ uraufgeführt wurde, doch nimmt das Meisterwerk weiterhin einen Spitzenplatz in den Herzen des Opernpublikums ein – das zeigt sich u. a. an den prallvollen Sälen weltweit. Auch in Kronstadt/Braşov waren die Karten bereits zwei Wochen vor der Aufführung am vergangenen Samstag ausverkauft – für ein rumänisches Operntheater außerhalb der Hauptstadt dürfte das die Ausnahme sein. Der...

[mehr]

Beste Vorstellung in Hermannstadt

Es sah am Montagabend im Bukarester Odeon-Theater zunächst aus, als ginge das Hermannstädter Radu-Stanca-Theater, trotz Nominierungen in vier Kategorien, bei der 20. Gala der UNITER-Preisverleihung leer aus. Dank dem ukrainischen Regisseur Yuri Kordonsky, der einen Text des Polen Tadeusz Konwicki dramatisiert und in einem herrlichen Bühnenbild von Dragoş Buhagiar in Hermannstadt/Sibiu unter dem Titel „Der letzte Tag der Jugend“ („Ultima zi a...

[mehr]

Zwanzigste Galaveranstaltung des UNITER in Bukarest

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Am Montagabend fand im Odeon-Theater im Beisein von Kulturminister Kelemen Hunor die 20. Verleihung der Preise des Rumänischen Theaterverbands UNITER statt, bei der Oberbürgermeister Sorin Oprescu die Trophäen für die beste Aufführung und Regie überreichte. Für die beste Aufführung wurde das Stück „Der letzte Tag der Jugend“ („Ultima zi a tinereţii“) nach Tadeusz Konwicki am Radu-Stanca-Theater Hermannstadt/Sibiu...

[mehr]

„Melodien, wie schöner nicht geträumt werden können“

Derzeit sind in der Stuttgarter Staatsoper zwei Hauptwerke des romantischen Opernkomponisten und Meisters des Belcanto-Stils Vincenzo Bellini zu sehen und zu hören, die beide im Jahre 1831 ihre Uraufführung erlebten: die Oper „La Sonnambula“ (Die Nachtwandlerin), die in Stuttgart im Januar dieses Jahres Premiere feiern konnte, und die Oper „Norma“, die bereits im Jahre 2002 am Stuttgarter Großen Haus inszeniert wurde, Ende 2011 wieder in den...

[mehr]

Hommage an einen weltweit gefeierten Dirigenten

Bekanntlich jährt sich heuer der Geburtstag von Sergiu Celibidache zum 100. Mal – das Jubiläum wird auch von der UNESCO geehrt. Aus diesem Anlass widmet die Sergiu-Celibidache-Stiftung ihrem Namensgeber vom 3. Mai bis 7. Juli ein hochkarätiges Festival mit Meisterklassen, Konzerten, Buchvorstellungen, Podiumsdiskussionen und Filmen in der rumänischen Hauptstadt. Veranstaltet wird die erste Auflage der Festspiele „Sergiu Celibidache 100“ – die...

[mehr]

Mungiu wieder im Rennen um die Goldene Palme

Paris (dpa/ADZ) - Cristian Mungiu kann sich in diesem Jahr wieder Hoffnungen auf die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes machen. Mungiu geht mit seinem dritten Film „După dealuri“ ins Rennen. Der rumänische Regisseur hatte bereits 2007 mit „4 luni, 3 saptămâni şi 2 zile“ in Cannes triumphiert. Das Festival an der Côte d’Azur dauert vom 16. bis 27. Mai. „După dealuri“ fußt auf dem Tatsachenroman „Spovedanie la Tanacu“ von Tatiana Niculescu...

[mehr]

Weil Flügel gemacht wurden, um zu fliegen

Bukarest - Der Begriff Kunst ist aufgrund seiner Doppeldeutigkeit irreführend. Kunst ist zum einen das Produkt eines jeden kreativen Prozesses und zum anderen die gebräuchliche Abkürzung für „Bildende Kunst“, welche die visuellen Ausdrucksformen meint. Die Trennungen der einzelnen Künste interessiert die Schaffenden in der Gegenwart aber kaum mehr. Die Zeitgenössin Liane Birnberg ist dafür ein gutes Beispiel. Am vergangenen Mittwochabend wurde...

[mehr]
Seite 1 von 3
cffviseu