Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Kronstädter Beiträge zur Germanistik im Passauer Karl Stutz Verlag

Kronstadt (ADZ) - Ende 2012 ist der erste Band der neuen Folge „Kronstädter Beiträge zur Germanistik“ (Herausgeber Dr. Carmen Elisabeth Puchianu) im Karl Stutz Verlag in Passau erschienen. Wie dem Vorwort der Herausgeberin zu entnehmen ist, handelt es sich um die Folgereihe der von 1999 bis 2011 in Kronstadt bei Aldus herausgebrachten „Kronstädter Beiträge zur germanistischen Forschung“ (Bd.1-14). Die erklärte Zielsetzung der neuen Folge ist es,...

[mehr]

Kontinuitäten und Diskontinuitäten

Hermannstadt (ADZ) - „Die siebenbürgisch-sächsische Gesellschaft in Rumänien von 1920 bis 1980 – Kontinuitäten und Diskontinuitäten“ lautet der Titel einer Tagung, die in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen vom 8. bis 10. März stattfinden wird. Veranstaltet wird sie in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Freundeskreis Siebenbürgen und durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.Im Rahmen der Tagung...

[mehr]

Eindringliche Blicke aus dunklen Gesichtern

Ihre Blicke treffen dich von unten. Doch du siehst nicht auf sie herab, sondern direkt durch sie hindurch, in sie hinein, manchmal bis auf den Grund. Vorbei an den Bartstoppeln, den Ringen unter den Augen, der grobporigen Nase, den Furchen in ledergegerbten Wangen. Hinter so manchem alten Menschen schimmert immer noch ein Kind hervor. In so manchem Kind erkennen wir eine uralte Seele. Sie sind so verschieden wie Tag und Nacht, und doch sind alle...

[mehr]

Die Nachfrage nach Büchern in deutscher Sprache wächst

Hermannstadt/Sibiu hat „Erasmus“ und die Schiller-Buchhandlung, Temeswar/Timişoara hat „Am Dom“ und Kronstadt/Braşov „Aldus“ und „Mein Buch“. Buchhandlungen mit deutschen Büchern sind in Rumänien eine Rarität, da der Markt für solche Bücher ein Nischenmarkt ist. Es stellt sich natürlich die Frage, was die Hauptstadt zu bieten hat: Es gibt deutsche Bücher in Bukarest zu kaufen, trotzdem lässt sich relativ schwer auf die Frage antworten, wer die...

[mehr]

Călin Peter Netzers neuester Film feiert Weltpremiere bei der Berlinale

Der rumänische Regisseur Călin Peter Netzer geht mit seinem Film „Poziţia copilului” (internationaler Titel: „Child’s pose“) auf der 63. Berlinale, die vom 7. bis 17. Februar stattfindet, in das Rennen um einen Goldenen Bären. Der neueste Film des rumänischen Regisseurs handelt von einer erstickenden Mutter-Kind-Beziehung, die von den Schauspielern Luminiţa Gheorghiu (Mutter) und Bogdan Dumitrache (Sohn) dargestellt wird. Behandelt wird ein...

[mehr]

Sinfonie, Klavierkonzert und geistliches Vokalwerk

In der vergangenen Woche gastierte der deutsche Dirigent Martin Fischer-Dieskau mit Werken des 20. Jahrhunderts im Bukarester Athenäum. Unter seiner Leitung interpretierte das Orchester der Philharmonie „George Enescu“ Sergej Prokofjews erste Sinfonie, die auch unter dem Namen „Klassische  Sinfonie“ bekannt ist. Anschließend spielte der aus Bukarest gebürtige Pianist Michael Abramovich den Solopart in Béla Bartóks drittem Klavierkonzert und im...

[mehr]

„Ballhaus“ in Luxemburg

Hermannstadt - Die Vorstellung „Ballhaus“ von Radu Alexandru Nica und Mihaela Michailov nach einer Idee des Théâtre du Campagnol wird am kommenden Freitag im Théâtre Municipal de la Ville d’Esch-sur-Alzette in Luxemburg aufgeführt. Das Stück hatte der junge Regisseur 2007 an der rumänischen Abteilung des Radu-Stanca-Theaters für das Kulturhauptstadt-Programm inszeniert, in ihm wird die Geschichte Rumäniens im 20. Jahrhundert im Schnelldurchlauf...

[mehr]

Volles DSTT-Spielprogramm im Februar

Temeswar (ADZ) - Das Programm des Deutschen Staatstheaters in Temeswar/Timişoara (DSTT) ist auch im kommenden Monat voll. Insgesamt sieben verschiedene Theaterstücke stehen auf dem Spielplan des Monats Februar. Die erste Vorführung des Monats findet am Dienstag, dem 5. Februar, um 19.30 Uhr statt. Im DSTT-Saal wird DERDIEDANS – eine Performance nach einem Konzept von Florin Fieroiu aufgeführt. Es spielen Ioana Iacob, Daniela Török, Olga Török,...

[mehr]

Spiele, die Geschichte schrieben: Half-Life 2

Er hatte Millionen Dollar verschlungen, Nerven gekostet, Herzen gebrochen und schließlich Geschichte geschrieben: Als Half-Life 2 im November 2004 nach langem Bangen endlich in den Regalen stand, atmeten nicht nur die Spieler auf, die ihre Ungeduld seit einem Jahr nicht mehr zügeln konnten, sondern auch die Macher des preisgekrönten Ego-Shooters, die sechs Jahre ihres Lebens dafür geopfert hatten. Heute wird es als eines der großen Meilensteine...

[mehr]

Piraten mit Plastikbeinen und Giraffen, die im Dunkeln leuchten

Der vielseitige Künstler lässt in seinen Kinderbüchern der Fantasie freien Lauf: Da werden wilde Piratenscharmützel auf offener See gefochten, und zwar gegen einen langohrigen Kapitän, der sich gerne von der Crew beschimpfen lässt, solange er nicht mit langohrigen Tieren verglichen wird. Da werden kleine Squaws von rivalisierenden Indianerstämmen befreit und ein verwunschener König, der zu tief in den Jungbrunnen geschaut hat, wieder in einen...

[mehr]
Seite 1 von 3
cffviseu