Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Im Rampenlicht

Ioana Bugarin – eine 16-jährige Schülerin des Nikolaus-Lenau-Lyzeums in Temeswar/Timişoara und Mitglied der NiL-Theatergruppe – entdeckte bereits in ihrer Kindheit ihr Schauspieltalent und entschied, dieses zu entwickeln. Heute ist sie an mehreren Projekte beteiligt und wird sogar in einem Spielfilm erscheinen.Alles begann, als Ioana Bugarin sechs Jahre alt war. Ihr Lieblingsspiel war, vor der Familie Theater zu spielen. „Ich versammelte meine...

[mehr]

Die faszinierende Welt der Fotografie

Rothaarig und immer lächelnd kommt sie mit einem Fotoapparat um den Hals daher: Alexa Vlad, eine 17-jährige Fotografin aus Temeswar/Timişoara. Sie besucht zurzeit die 12. Klasse des deutschen Nikolaus-Lenau-Lyzeums und hat in den vergangenen vier Jahren großes Interesse am Bereich der Fotografie gezeigt. Wie es dazu kam, wie sie sich entwickelt hat und was sie von der Zukunft erwartet? Alexa erinnert sich an ihren ersten Fotoapparat, den sie mit...

[mehr]

„Verfemte Musik“ darf nicht vergessen werden

Die Initiative, dem siebenbürgischen Publikum „verfemte Musik“ aus der Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts näher zu bringen, wird heuer fortgesetzt – zwar nicht mit einer Konzertreihe wie in den vergangenen zwei Jahren, sondern mit der Gründung des internationalen Vereins Musica Suprimata e.V. mit Sitz in Berlin. Die Organisation wurde am 15. Juli ins Leben gerufen und möchte sich laut einer Information der Gründungsmitglieder „für die ehemals...

[mehr]

Vom Genuss ohne Skrupel zum Ende ohne Reue

Die Gestalt des Don Giovanni, wie sie vom italienischen Librettisten Lorenzo da Ponte literarisch bearbeitet und vom österreichischen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart in Musik gesetzt wurde, gehört zu den konsequentesten und einheitlichsten Figuren der Opernbühne. Sein Lebenstrieb geht buchstäblich über Leichen, sein Streben gibt sich nicht mit eigenem Lustgewinn zufrieden, sondern weidet sich ebenso lustvoll am Unglück anderer. Verkleidung...

[mehr]

„Wir sehen Leid und wir gehen einfach weiter“

Bei der Bukarester Buchmesse Bookfest 2013 traten die deutschsprachigen Länder zusammen als Ehrengast auf: Erstklassige Schriftsteller wurden zur Buchmesse eingeladen, über ihre Bücher zu sprechen, die unlängst auf Rumänisch übersetzt wurden. Katharina Hacker, die 2006 mit dem Deutschen Bücherpreis für den Roman „Die Habennichtse“ (rum. „Suflete pustii“, Rao-Verlag) ausgezeichnet wurde, zählte zu den Autoren, die an der Bukarester Buchmesse...

[mehr]

Gutenberg Kurzfilmfest – GUK 2013

Dieses Jahr fand die erste Ausgabe des Gutenberg Kurzfilmfestes – GUK statt. Mit diesem Festival bot der Gutenberg-Studentenverein zahlreichen Kinoliebhabern sowohl in Klausenburg/Cluj-Napoca, als auch in Sathmar/Satu Mare die Möglichkeit, sich an ausgewählten Meisterwerken des deutschsprachigen Kurzfilms zu erfreuen.Der erste Teil des GUK war ein wahrer Sommernachtstraum. So wurde in der Nacht vom 21. zum 22. Juni, der ersten dieses Sommers, die...

[mehr]

Alles Wichtige über Klöster in einem Band

Sommerzeit – Urlaubszeit – Reisezeit. Immer noch zählen bekannte und berühmte Klöster im In- und Ausland wie Stift Melk in Österreich, die Abtei Pannonhalma in Ungarn oder auch Klöster wie Andechs, Ettal und das Stift Vierzehnheiligen in Bayern zu beliebten Reisezielen. In Rumänien zählen dazu die beliebten orthodoxen Moldauklöster, aber auch katholische Klöster wie Maria Radna in Lippa/Lipova im Banat, das Kloster der Mallersdorfer Schwestern in...

[mehr]

Die Welt der Geräusche im Animationsfilm

Im Trickfilm „Arielle, die Meerjungfrau“ (1989) gibt es eine lustige Szene, in der der jamaikanische Krebs namens Sebastian von dem französischen Koch Louis durch die Küche gejagt wird. Die Hintergrundgeräusche werden sehr aussagekräftig eingesetzt und tragen einen gewissen Bedeutungsgehalt bei: Der rote Krebs überlebt den hitzigen Versuchen des singenden Kochs, ihn zu fangen und ihn zu  einem Fischgericht zu verarbeiten. Bei seiner Flucht wird...

[mehr]

Satirische Karikatur und moralische Gesellschaftskritik

Das Oeuvre des französischen Künstlers Paul Gavarni umfasst an die 8000 Einzelstücke, darunter Zeichnungen, Aquarelle, Holz- und Stahlstiche sowie eine beeindruckende Anzahl lithografierter Werke, von denen 55 Exemplare aus verschiedenen Schaffensepochen des Karikaturisten und Moralisten im Kabinett für Zeichnungen und Stiche der Galerie für europäische Kunst im ersten Obergeschoss des Bukarester Nationalen Kunstmuseums noch bis zum 29. September...

[mehr]

Novitäten und Raritäten

Am 20. Juli eröffnet die Ausstellung „Novitäten // Raritäten. Neuerwerbungen 2009-2013“ im Siebenbürgischen Museum auf Schloss Horneck. Das Museum in Gundelsheim, Landkreis Heilbronn, im nördlichen Baden-Württemberg widmet sich der Sicherung, Bewahrung und Dokumentation des Kulturguts der deutschen Ethnien in Siebenbürgen, das im Zusammenhang mit den weiteren in Siebenbürgen vertretenen Völkerschaften (Rumänen, Ungarn etc.) dargestellt wird.Die...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau