Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

„Ich wusste nur, dass ich singen musste“

„Es war irrsinnig schön und es tut mir um nichts leid“ – dies war vor gar nicht so langer Zeit die Antwort des Kronstädter Musikers Helge von Bömches auf meine Frage, wie er denn seine Karriere im Rückblick beschreiben würde. Damit meinte er gewiss nicht „nur“ die rund 45 Jahre im Scheinwerferlicht, mit Auftritten in 200 Partien auf großen europäischen Bühnen wie Salzburg, Wien, Hamburg, Dublin, München und Mailand. Damit meinte er mit Sicherheit...

[mehr]

Zwangsarbeit am Donau-Schwarzmeer-Kanal

Vor fünfundsechzig Jahren begannen in Rumänien die Arbeiten am Donau-Schwarzmeer-Kanal, die von Zehntausenden von Zwangsarbeitern durchgeführt wurden: von politischen Gefangenen sowie von Angehörigen nationaler, ethnischer und religiöser Minderheiten. Mehrere Tausend Menschen kamen in den Arbeitslagern dieses danubischen Archipels Gulag zu Tode. Die Mortalitätsrate im Lager Midia beispielsweise, aus dem sich die Arbeiter am Poarta...

[mehr]

Träume von Temeswar und Heidelberg

Zwei Künstlerinnen treffen sich in einer Stadt. Sie wohnen im selben Haus, im selben Stockwerk, Tür an Tür. Eigentlich vis-à-vis. Sie lernen sich kennen, übertragen sich ihre „Leidenschaften und ihre Gedanken“ (Elisabeth Ochsenfeld). Sie werden Freundinnen. In der Ausstellung, die vor Kurzem in der Jecza Gallery der Triade Stiftung in Temeswar/Timişoara stattfand, standen sich Elisabeth Ochsenfeld und Bea Gschwend erneut vis-à-vis. Doch dieses...

[mehr]

Berliner Philharmoniker zum ersten Mal beim Enescu-Festival

Ungefähr 2500 ausländische und 500 inländische Künstler beteiligen sich am Enescu-Festival 2015. Das Festival „George Enescu“ ist die größte internationale Kulturveranstaltung, die in Rumänien veranstaltet wird. Die 22. Ausgabe findet nächstes Jahr zwischen dem 30. August und 20. September in Bukarest statt. 22 Tage lang werden erstklassige Musiker und Musikgruppen aus der ganzen Welt die Bühne in der Sala Palatului und im Athenäum betreten....

[mehr]

Kunst für den Moment

Das erste Internationale Sound & Slam Festival fand in Craiova zwischen dem 16. und 19. Oktober 2014 statt und wurde vom Kulturhaus „Traian Demetrescu“ in Craiova und der Abteilung Literarischer Übersetzer - Bukarest des Rumänischen Schriftstellerverbandes, unter der Schirmherrschaft des „Vereins Craiova Europäische Kulturstadt 2021“ organisiert. Es war das erste Festival dieser Art in Rumänien. Tobias Kunze aus Hannover war einer der neun...

[mehr]

Krzysztow Penderecki zu Gast in Bukarest

Am vergangenen Freitag fand im Bukarester Mihail-Jora-Saal das erste Konzert der laufenden Saison mit dem Nationalen Rundfunkorchester unter seinem Chefdirigenten Tiberiu Soare statt. Das Konzertereignis wurde durch eine besondere Präsenz noch aufgewertet: Krzysztow Penderecki, der mittlerweile 80-jährige polnische Avantgardekomponist, war persönlich im Großen Saal des Rumänischen Rundfunks erschienen, um der Aufführung zweier seiner Werke...

[mehr]

Geschichte und Geschichten

Wer sich die Liste der beim diesjährigen Astra-Dokumentarfilm-Festival preisgekrönten Filme angesehen hat bzw. diese Streifen, erhält einen völlig falschen Eindruck von dem, was tatsächlich gelaufen ist. Die Jury hat sich, aus welchen Gründen auch immer, für die Wiedergabe sozial-politischer Themen entschieden. In den fünf verschiedenen Vorführungssälen zu sehen aber waren eine Reihe Filme, die weitaus heiklere Themen angegangen und zum Teil auch...

[mehr]

Metamorphose einer Hauptstadt

Vor den monumentalen Gebäuden und romantischen Winkeln der Hauptstadt hüpfen die Kinder des Balletts der Nationalen Oper mit weißen Schirmchen und Zylindern zur Vernissage der Fotoausstellung von George Dumitriu, „Bukarest wiedergefunden“, die am 14. Oktober im Metropolis Center stattfand. 15 Mal Bukarest, fotografiert aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, die unnachahmbar sind, wie der Kunstwissenschaftler Prof. Dr. Ioan Opriş in seiner Rede...

[mehr]

Feierliche Saisoneröffnung im Bukarester Radiosaal

Die Konzertsaison 2014/2015 des Rumänischen Rundfunks wurde am 8. Oktober im Bukarester Mihail-Jora-Saal offiziell mit einem feierlichen Instrumental- und Vokalkonzert eröffnet, bei dem das Radiokammerorchester sowie der Akademische Chor des Rumänischen Rundfunks zum Einsatz kamen. Ein weiteres Ensemble des Rumänischen Radios, das Nationale Rundfunkorchester, wird seine Konzertsaison heute mit einem Tschaikowsky- und Penderecki-Programm eröffnen,...

[mehr]

Musica suprimata in Hermannstadt und Klausenburg

Mit einer Neuinszenierung der Oper „Der Kaiser von Atlantis oder Die Todverweigerung“ von Viktor Ullmann als Figurentheater wird in diesem Jahr die Konzertreihe Musica suprimata eröffnet. Diese Oper entstand zwischen 1943 und dem Oktober 1944 im Konzentrationslager Theresienstadt, wurde aber nie dort aufgeführt. Die erste Aufführung fand nach 31 Jahren 1975 in Amsterdam statt. Und seither viele, viele Male in ganz Europa und in Amerika. Aber noch...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau