Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Von tausend kleinen Dingen

Ein Wochentag im Herbst, zur Zeit des Schulbeginns. Im Hinterhof des Hauses Schwarzgasse Nr. 50 von Kronstadt/Braşov geht die Türe auf und zu, auf und zu. Rohrblätter für Altsaxophon, ein Hygrometer zum Messen der Luftfeuchte im Raum, Blockflöten, Akkordeons, Saiten fürs Hackbrett und vieles mehr verlangen hier die Kunden. Frau Gundel hat das meiste vorrätig, immerhin mehr als tausend Artikel rund um die Musik. Kuriere bringen Pakete, neue...

[mehr]

Von Widerständlern aus dem vergangenen Jahrhundert

Es ist das Jahr 2000. Gesprochen wird von einem dünnen roten Streifen im Treppenhaus eines Wohnblocks. Ein paar Treppen höher eine rotbraune Pfütze. Vorgetragen wird ein inhaltlich so gut wie leerer Bericht der Polizei. Es ist die Beschreibung des Umfeldes in Jassy, wo ein Mord stattgefunden hat. Darauf hört man die Stimmen der Täter bei dem Prozess. Das tschechische Unternehmen Zelezarny Veseli wollte eine Fabrik in Jassy übernehmen und der...

[mehr]

Rausch, Liebe, Flucht und Tod

Vom 16. bis 22. Oktober fanden in Bukarest, nun bereits zum zehnten Mal, die Deutschen Filmtage statt. Das vom Goethe-Institut veranstaltete Filmfestival versammelte auch in diesem Jahr wieder herausragende Spielfilme und Dokumentationen, die einen Einblick in die deutsche Filmkunst der Gegenwart gewährten. Die von dem rumänischen Filmkritiker Andrei Rus kuratierte Auswahl versuchte, der ganzen Bandbreite des heutigen Filmschaffens deutscher...

[mehr]

Ein kurzes Leben voller Musik

Am 18. September 2015 ist nach kurzer schwerer Krankheit der Augsburger Geiger und Musikpädagoge Harald Christian viel zu früh im Alter von 56 Jahren gestorben. Christian, ein gebürtiger Banater, hinterlässt eine große Lücke an den Orten seines Wirkens: der Augsburger Musikschule, dem Domorchester, als langjähriger Dozent der Musikwoche Löwenstein, als Kammermusiker, der sich in zahllosen Konzerten nicht zuletzt um die Pflege der deutschen...

[mehr]

Viniciu Moroianu spielt Lipatti und Haydn

Seinen 60.Geburtstag feiert heuer das Sinfonieorchester der „Transilvania“-Philharmonie Klausenburg. Welches ist die Geschichte des Orchesters, dessen Vergangenheit und Gegenwart ohne das Große Auditorium der Casa Universitarilor im Klausenburger Stadtzentrum nicht denkbar wären? In dieser altehrwürdigen Spielstätte des Klausenburger Vorzeige-Orchesters traten einst berühmte Musikerpersönlichkeiten auf: Kurt Masur, Charles Makkeras, Fritz Mahler,...

[mehr]

„Das Paradies liegt in Amerika“ zweisprachig

Die Erzählung „Das Paradies liegt in Amerika“ von Karin Gündisch wurde im Jahr 2000 vom Beltz & Gelberg Verlag und 2014 vom Schiller Verlag veröffentlicht. Kürzlich erschien im Niculescu Verlag die zweisprachige Ausgabe in der Übersetzung von Mariana-Virginia Lăzărescu. Es ist die zweite vom Niculescu Verlag publizierte deutsch-rumänische Ausgabe eines Buches von Karin Gündisch nach „Cosmin. Von einem, der auszog, das Leben zu lernen“, ebenfalls...

[mehr]

Rumänische Gegenwartskunst – woher und wohin?

Eine Darstellung des Verbands der bildenden Künstler in Rumänien bot Erwin Kessler bei der Vorstellung seines Buches „X:20 O radiografie a artei româneşti după 1989“ (X:20 Eine Radiografie der rumänischen Kunst nach 1989) am Wochenende in Temeswar. Bei der Veranstaltung, die im Rahmen der ersten Biennale für Gegenwartskunst in Temeswar „Art Encounters“ stattfand, hat Erwin Kessler zwei Bücher vorgestellt: sein eigenes, das eigentlich schon 2013...

[mehr]

Eröffnung der Konzertsaison mit dem Rumänischen Rundfunkorchester

Nachdem das Nationale Rundfunkorchester beim erst vor Kurzem zu Ende gegangenen Internationalen Musikfestival „George Enescu“ im Bukarester Großen Palastsaal mit Mahlers Achter zu hören gewesen war, war es nun bei der Eröffnung der Konzertsaison 2015/2016 ebenfalls mit einer Mahler-Sinfonie zu vernehmen. Im Großen Saal des Rumänischen Rundfunks brachte das Bukarester Ensemble unter der Leitung von Julien Salemkour Mahlers Erste zu Gehör. Außerdem...

[mehr]

Großscheuerner Altar nach 112 Jahren heimgekehrt

In der evangelischen Kirche zu Großscheuern (Kreis Hermannstadt) hat der 1903 abgebaute Barockaltar kürzlich seinen alten Platz eingenommen. Damit kehrt ein bedeutendes Kulturgut nach 112 Jahren an seinen Heimatort zurück.Der aus dem Jahr 1712 datierende Altar musste seinen Platz einem neuen Retabel überlassen, das dem geänderten Zeitgeschmack weit besser entsprach. Warum der verdrängte Altar aber umgehend nach Hermannstadt transportiert und der...

[mehr]

Fragil, temporär, (selbst)ironisch

„Würde ich so aussehen, wenn ich in Rumänien geblieben wäre?“, fragt sich die Künstlerin Anca Munteanu Rimnic im Titel eines ihrer Werke: Sie ist in bunter rumänischer Tracht vor einem verwitterten Gartenzaun aus Holz mitten in karpatisch anmutender Natur abgebildet und schaut ganz selbstbewusst in die Kamera – die Antwort auf ihre Frage muss sich der Betrachter selbst überlegen. Fakt ist, dass die Künstlerin überall auf der Welt auch ein Stück...

[mehr]
Seite 1 von 3
cffviseu
Kanton Aargau