Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Spurensuche nach Carol Benisch

Bukarest in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Ein junger Mann, knapp 25, vermutlich hat er in Wien Architektur studiert, auch wenn sich heute dazu keine Dokumente mehr finden lassen, wie Oana Marinache, Leiterin des Projekts „Das Architekturarchiv“, anlässlich der Konferenzdebatte „Das Bukarest des Architekten Carol Benisch“ im Kulturhaus „Friedrich Schiller“ erzählt. 1840 wird er vom Prinzen Nicolae Bibescu-Brâncoveanu höchstpersönlich in...

[mehr]

Van Gogh wie man ihn weniger kennt

Kein Sonnenblumengelb, kein Azurblau der französischen Küste – in Schwarz-Weiß zeigt sich der Künstler der inneren Qualen dieser Tage in einer Ausstellung in Temeswar: Zeichnungen von Vincent van Gogh, dem auf Goo-gle meistgesuchten Maler, werden in einer gut besuchten Ausstellung im Temeswarer Kunstmuseum präsentiert. Die Zeichnungen stammen aus der niederländischen Periode des Künstlers und nur wenige von ihnen lassen den Van Gogh der...

[mehr]

Tschaikowsky in neuem Licht

Es war nicht zum ersten Mal, dass Prof. Haslmayr von der Kunstuniversität in Graz seine Zuhörer durch die Art seiner Vortragsweise begeisterte. Bereits dreimal war er als Gast der Rumänisch-Deutschen Kulturgesellschaft in Temeswar, um über Haydn, Liszt und Verdi zu sprechen, untermalt von Musikbeispielen.Professor Dr. Roxana Nubert stellte den Vortragenden vor und begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, u. a. den Vizekonsul Siegfried...

[mehr]

Konstruktionen von Männlichkeit und Weiblichkeit

Am zweiten Aprilwochenende fand in Kronstadt ein wissenschaftlicher Kongress statt, der von der Germanistikabteilung der Kronstädter Transilvania Universität in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) veranstaltet wurde und an dem zahlreiche Sprach-, Literatur- und Übersetzungswissenschaftler aus mehreren Ländern mit einem breiten Spektrum von Vorträgen teilnahmen. Das Thema des Kongresses lautete: „Konstruktionen von...

[mehr]

Sinnvolles und solidarisches Miteinander

Heuer feiert das Altenheim in Hetzeldorf/Aţel sein 25-jähriges Bestehen. Dass dieses einzigartige Altenheim und sein besonderes Konzept nun weit über die Grenzen Siebenbürgens so bekannt geworden ist, verdankt es nicht zuletzt dem erstmals im November 2014 im Siebenbürgischen Museum in Gundelsheim uraufgeführten Dokumentarfilm der jungen Regisseurin Claudia Funk. Ein Jahr später im Kino erschienen und bis heute immer wieder gerne gezeigt,...

[mehr]

Archivalien der Dobruschadeutschen

In seinem Jahresbericht 2015 weist das 2013 neubenannte „Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa“ in Freiburg (hervorgegangen aus dem Johannes-Künzig-Institut für ostdeutsche Volkskunde) auch auf die Archivierung des Nachlasses Klett/ Niermann hin. Das Institut widmet sich der Bewahrung und Erforschung der materiellen und ideellen Hinterlassenschaften, wie Bräuchen und Traditionen der Vertriebenen, aber nicht nur, aus dem Osten...

[mehr]

„Viel lieber tot, als leben und nicht leben!“

Übermorgen gehen an der Deutschen Oper Berlin die Strauss-Wochen zu Ende, die dem Opernpublikum der deutschen Hauptstadt seit dem 12. März fünf für das musikdramatische Schaffen von Richard Strauss zentrale Werke präsentierten, von der frühen Oper „Salome“ (Uraufführung 1905) nach dem gleichnamigen Schauspiel von Oscar Wilde über die in gemeinsamer Arbeit mit dem Librettisten Hugo von Hofmannsthal entstandenen Opern „Elektra“ (UA 1909), „Der...

[mehr]

Starke Vertretung Rumäniens in Cannes

Bukarest (ADZ) – „Es ist zum ersten Mal in der Geschichte der Internationalen Filmfestspiele von Cannes, dass zwei rumänische Filme für den Hauptwettbewerb ausgewählt wurden“, teilt das Nationale Filmzentrum (CNC) mit. Für die renommierte Goldene Palme treten „Sieranevada“ in der Regie von Cristi Puiu und „Bacalaureat“ in der Regie von Cristian Mungiu ins Rennen. Am wichtigsten Filmfestival der Welt feiert der Film „Câini“ in der Regie von Bogdan...

[mehr]

Auf der Suche nach Heimat

Mit dem Alter sammeln sich Geschichten an. Geschichten über die Kindheit und das Erwachsenwerden. Geschichten über Sehnsüchte, Hoffnungen, aber auch zerplatzte Träume. Leider bleiben diese Erzählungen nur allzu oft ungehört, verschwinden wieder mit den Menschen, die sie erlebt haben. Arnim Emrichs Großvater sagte seinem Enkel immer, seine Vergangenheit, die Flucht vor den Russen, der unerfüllte Traum, nach Obereidisch/Ideciu de Sus bei...

[mehr]

Academis – neue kunstwissenschaftliche Bücher

Dreizehn Kunstbände zählt die Academis-Reihe bisher, die erste mit kunstwissenschaftlichen Büchern des Temeswarer Eurostampa Verlags, die kürzlich in der Aula der Zentralen Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ in der Stadt an der Bega vorgestellt wurde. Die Koordinatorin der Academis-Reihe, Daniela Constantin, Leiterin des Departements für Bildende Künste an der Kunsthochschule der West-Universität in Temeswar/Timişoara, präsentierte die...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau